Pfeil rechts
2

Vanessa91
Hallo Liebe Leute.

Ich hatte schon öfter berichtet das ich so ein komisches diffuses schwindelgefühl im kopf habe. Es soll wohl von verspannungen kommen. Ich hab das seit Dezember letzten Jahres.. Hab schon diverse Untersuchungen hinter mir. Und is alles ohne Befund. Bis auf Verspannungen halt. Im nacken schulterbereich.
Vor zwei Wochen ca. wars mal für ne woche gut.
Dann kams wieder. Bis gestern wars auch drei tage gut. gestern fing es halt wieder an. Und ich bin momentan tottraurig weil es immer wieder kommt und es mich so dermaßen einengt. Ich traue mich nicht raus. Und hasse es wenn ich irgendwo warten muss. Dann werde ich nervös, quengelig, fange an zu schwitzen und werde ungeduldig. Dieses Gefühl is immer da. Im liegen, stehen, sitzen... Schwanken und drehen tut es sich nicht. Es fühlt sich allerdings so an. Kann aber normal laufen und stehen. Fühle mich nur unsicher auf den beinen. Habe auch keine lust mehr irgendwas zu machen.
es stört einfach dermaßen... Ich hab sogar angst vorm duschen... Weil das Gefühl halt nonstop da ist. Ich habe zwar therapie, aber helfen kann mir meine therapeutin da auch nicht.

Mag sich jemand mit mir unterhalten?
Ich hab sonst keinen der nachvollziehen kann wies mir geht.

20.03.2016 11:38 • 20.03.2021 #1


9 Antworten ↓


Perle
Hallo Vanessa,

ich kenne das auch alles. Es ist aber bei mir besser geworden. Insbesondere auch das Thema "Dusche" kommt mir bekannt vor. Da war mein Schwindel auch damals besonders doll.

Du warst einige Tage beschwerdefrei. Hast Du eine Idee, warum das so war?

LG, Martina

20.03.2016 11:47 • #2



Bin traurig mag sich jemand mit mir unterhalten?

x 3


Vanessa91
Hallo Martina.

Beim ersten mal der besserung weiß ich gar nicht was ich gemacht habe.. es war auf einmal weg.

und beim zweiten mal hab ich meine brille gewechselt. Von entspiegelt zu normal. Aber mit derselben sehstärke. Und auf einmal wars weg.. Bis gestern.
Augenärztin sagt das alles gut is. Bis auf ne leichte hornhautverkrümmung. Aber die soll das nicht auslösen.


was hast du denn gemacht damit es dir besser geht?

20.03.2016 11:52 • #3


Perle
Hm. Denke auch, dass das nicht mit der neuen Brille in Zusammenhang steht.

Also Verspannungen können schon allerhand anrichten, davon kann ich auch ein Liedchen singen. Verspannungen laufen ja auch gerne mal unbewusst ab. Damals, als meine Angststörung begann, war mir gar nicht bewusst wie verspannt mein ganzer Körper eigentlich ist. Das musste mir erst ein Arzt sagen.

Machst Du Gymnatik oder irgend etwas in der Art? Ich lege mir DVD´s mit Rückenübungen oder auch Yoga ein. Das hilft und gibt mir auch ein gutes Gefühl, etwas für mich zu tun,also aktiv zu sein.

20.03.2016 12:00 • #4


Vanessa91
angststörung hab ich auch. Nur bin ich damit glaub ich durch. also zumindest hab ich sogut wie keine panikattacken mehr seit mehreren Wochen.

Also ich hab von der physio Übungen gezeigt bekommen die ich mache. Aber so intensiv wie du mach ich nichts. nur die Übungen. Gibts auf youtube gute videos für yoga?
Kann das momentan nicht nachgucken, weil ich probleme mit youtube hab

20.03.2016 12:10 • #5


Perle
youtube ist auch ne gute Sache, da findest Du auf jeden Fall Yoga Übungen.

Eine Angststörung beinhaltet ja nicht nur die Panikattacken an sich. Auch der von Dir geschilderte Schwindel, die Schweißausbrüche in bestimmten Situationen und noch einiges mehr gehört zu dieser Erkrankung, das nimmt aber jeder Betroffene anders war.

Wichtig ist, dass Du Dich nicht zuhause einigelst. Gehe jeden Tag etwas spazieren. Muss nicht weit und nicht lange sein, Du kannst es ja dann Schritt für Schritt steigern. Es geht darum, dass Du wieder Vertrauen zu Deinem Körper findest und das kannst Du nur erreichen indem Du immer wieder übst. Ich weiß, dass das schwierig ist aber es wird mit der Zeit besser.

Ich werde jetzt auch mal rausgehen und durchatmen.

20.03.2016 12:24 • #6


Ich kenne das mit dem Schwindel nur zu gut aufenmal hatte ich ständig so einen Schwindel habe mich auch. nicht mehr raus getraut eine Woche war ich im Krankenhaus nachdem die nichts gefunden haben haben sie gesagt das sind Depressionen ich hab dann Citalopram bekommen eine Psychotherapie gemacht die mir viel gebracht hat auch akkupu nktur habe ich gemacht der Schwindel würde dann langsam besser und heute kommt der Schwindel nur ab und zu meine Schwindeltage nenne ich das immer

18.03.2021 17:45 • x 1 #7


-IchBins-
Hast du vielleicht einen Mangel von z. B. B12, Vitamine, Mineralien?

18.03.2021 22:37 • x 1 #8


moo
Über Schwindel gibt es auch gute Bücher.

19.03.2021 07:59 • #9


Vielleicht Anzeichen for drehschwindel? Wird v HNO Arzt "eingerenkt".
Dann kann eine hyperreflexion auch aufgebaut worden sein: ich schaue nur noch auf due kleinste Veränderung meiner Symptome. Da ist Ablenkung gut.-
Spazierengehen ist ein Wundermittel, doch ich kann mich nur schwer dazu überwinden.... alles gute!

20.03.2021 13:04 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag