Pfeil rechts
7

Nein. Ich hab nur manchmal den puls etwas höher

26.05.2014 15:11 • #281


Dini58091
Hab ich auch! Ruhepuls als Raucher bei 90, als Nichtraucher bei 65-70
Im Moment bin ich so ein Mittelding
War beim Kardiologen! Er sagte, Betablocker wäre nicht nötig und mein Puls
ist tatsächlich sehr hoch, gerade bei Anstrengung!

27.05.2014 13:24 • #282



Austausch zu Herzneurose im Forum

x 3


Sind bei mir auch nicht nötig, aber mein Arzt meint, ich würde damit länger leben

27.05.2014 15:07 • #283


Dini58091
Hmmm... Okay! Dann ist´s ja gut

28.05.2014 21:58 • #284


Ein ruhiges, stress freies Herz hält halt länger als ein durch Angst gestresstes, so hat mir das mein Arzt erklärt.

29.05.2014 00:56 • #285


filigrantechniker
Herzstolpern sind bei mir zum Teil haltungsabhängig, nicht unbedingt bewegungsabhängig. EKGs hab ich schon zigfach machen lassen. Meine Ärzte meinten immer, diese Extra-Schläge sind normal und die hat jeder, nur merkt die nicht jeder. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man das nicht merken kann ?!?!?!

Bei mir treten sie auf:
1) nach dem Essen
2) kurz vor dem Einschlafen (wenn ich auf der rechten Seite liege, links nicht)
3) bei langem Sitzen mit vorgebeugtem Oberkörper (auch Autofahren)
4) Beim Trainieren auf dem Home-Trainer (lassen sich aber durch ändern der Sitzposition abschalten)
5) Wenn ich krank bin (Infekt)

Ich hab das Gefühl, dass es bei mir daher kommt, dass ich irgendwo den Bauch/Zwerchfell gegen das Herz drücke. Auch wenn ich mein linkes Bein stark anwinkle stolpert es manchmal.

29.05.2014 13:27 • #286


Dini58091
Ja, dass es durch den Druck kommen kann, hab ich auch schonmal gehört!
Ist halt bei jedem unterschiedlich! Und ja, das merkt wirklich nicht jeder!
Nur wir machen uns so eine Panik und haben ein waaaaahnsinns Körpergefühl.
Früher, wenn ich das hatte, dachte ich mir wahrscheinlich "Oh, da hat´s geblubbert. Nix schlimmes"
Und heute? Herzinfarkt oder sonstiges!
Ich habe es jetzt nur noch selten, und es fühlt sich echt vieeeel harmloser an wie damals.
Aber zu deinen Problemen! Vllt probierst du es mal, mehrere kleine Portionen zu essen, und
nix, was bläht, sondern leichte Sachen!
Wegen der Bewegung, weiss ich nicht, wie du das machen könntest!
Ich hatte immer so ein Ziehen im linken Arm bei einer bestimmten Haltung!
Mein Gedanke? Ganz klar Herzinfarkt Zeichen! NEIN, Bewegung hab ich dann unterlassen
und schwubs ... kein Herzinfarkt mehr
Man lernt wirklich mit der Zeit damit zu leben, es lockerer zu sehen und schliesslich wird
es weniger, weil man keine Panik mehr schiebt! Aber bei mir hat es ne Zeit gedauert!


Alles Liebe

29.05.2014 22:56 • #287


filigrantechniker
Jo, was die Herzstolperer angeht ist das auch richtig. Würden die bei mir heute noch Panikattacken verursachen (früher taten sie das auf jeden Fall), hätte ich ja den ganzen Tag Panikattacken. Ich kann jetzt im Augenblick nichtmal sagen, ob ich heute schon einen hatte, oder nicht. Ich war heilfroh, als man die Stolperer endlich mal auf einem EKG gesehen hatte, denn ich hatte auch mal ein 24 Stunden-EKG dran und genau in dieser Zeit hatte ich keine einzige und dann hab ich es abmachen lassen, bin nach Hause gefahren und plötzlich wieder *stolper* *stolper*

Die Panik wird bei nur noch durch ein ganz komisches, beklemmendes Gefühl und einen nicht genau lokalisierbaren Brustschmerz auf der linken Seite, im Zusammenhang mit körperlicher Erschöpfung ausgelöst. Der Schmerz ist diffus, keine Ahnung, wo er genau sein Epizentrum hat. Ich weiss allerdings, dass er nicht ausstrahlt, weder in die Arme, noch hinters Brustbein, noch nach rechts, oder oben in den Kiefer. Er strahlt auch nicht in den Rücken aus. Auf einer Skala von 1-10 würde ich dem Schmerz auch keine 6 Punkte geben. Wäre der Schmerz in der "Intensität" an jeder anderen Stelle des Körpers, würde ich ihn komplett ignorieren. Aber leichter Brustschmerz Links + Körperliche Erschöpfung (da reicht schon Treppensteigen) = PANIK PANIK PANIK !. Wobei die Panik bei mir schleicht. Es ist nicht so, dass es gleich von 0 auf 100 geht. Glaube fast bei mir, dass die Panik eher durch Frust ausgelöst wird.

Jedenfalls ist meine Herzneurose so stark, dass ich Bewegungen vermeide, wie der Teufel das Weihwasser. Manchmal reicht es schon, dass ich im Fernsehen irgendwelche Werbungen für's Fitness-Studio sehe und dann plötzlich Panik bekomme.

30.05.2014 11:32 • #288


Dini58091
Ja das ist eindeutig die Psyche! Der Herz ist ein Muskel und MUSS bewegt werden!
Ich hab gut reden, bin selber ein Sportmuffel
Du tust deinem Herz auf jeden Fall keinen Gefallen, wenn du dich nicht bewegst!
Das ist genau der falsche Weg!
Erschöpfung hab ich nicht bei den Herzstolperern, sondern eher durch die entstehende Panik,
die ich damals entwickelt habe!
Bist du in Behandlung? Also beim Psychologen?

30.05.2014 11:42 • #289


filigrantechniker
Ich hatte eine Psychotherapie 2 Jahre lang wg. manisch-depressiv. Effektiv hat mir das nicht wirklich was gebracht, weil die "Herzneurose" damals auch nicht als solche erkannt worden ist. Ich bin auch heute nachwievor nicht 1000% von der Theorie überzeugt. Obwohl ich erst vor 2 Monaten das letzte EKG mit Blutuntersuchung habe machen lassen. Wahrscheinlich wäre eine Verhaltenstherapie hier durchaus sinnvoll. Aber was mache ich da ? Rumhüpfen, Treppen hoch rennen und dann eine Panikattacke bekommen ?! Da geh ich dann genau einmal hin und lasse es lieber wieder sein. Ich spüre die Blockade in meinem Kopf, wie sich jegliche Körperzelle dagegen sträubt. Mein Körper ist aufgrund der gefühlten 100 Infekte die ich seit einem halben Jahr habe, natürlich auch massiv geschwächt. Sprich, ich muss tatsächlich sehr langsam machen im Augenblick. Am besten ist einfach überhaupt nicht nachzudenken. Natürlich laufe ich am Tag Treppen Hoch und runter, das lässt sich gar nicht vermeiden, wenn man in einem Mietshaus wohnt. Natürlich laufe ich morgens zum Bäcker und hole Brötchen. Natürlich fahre ich auch mal einkaufen und laufe 'ne halbe Stunde durch den Supermarkt. Aber man sieht dann irgendwie nicht, dass man sich eigentlich 1000 Mal am Tag bewegt, ohne dass es irgendwo zwickt, drückt, brennt oder stolpert. Aber es reicht, wenn es ein einziges Mal passiert.

Mir fehlt der Glaube daran, dass ein Psychologe ohne EKG und Bludruckmessgerät meine Blockade lösen kann. Das muss ich doch selbst machen, oder ?

30.05.2014 13:28 • #290


Dini58091
Täusch dich da nicht. Ich verstehe dich voll und ganz, hatte ja das selbe
Meine Psychologin bewirkt bei mir Wunder. Ich bin so froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin!
Aber ich muss sagen, ich bin sehr neutral dort hin gegangen! Ich dachte, dort gehen halt nur "Verrückte" dorthin und nun war ich einer dieser "Verrückten"
Wenn man gleich dahingeht "Bringt ja eh nix" ... ist es glaube ich auch wenig hilfreich!
Ich würde es versuchen! Ich hatte damals den Gedanken "Ich mache ALLES, hauptsache es hört auf"
Und das tat ich dann! Ob ich dran glaubte oder nicht

30.05.2014 20:06 • #291


FrozenSun
Hey ihr,

ich mussmich auch nochmal an euch wenden, bin gerade total in Panik. Nachdem ja ventrikuläre ES und anfallsartiges Herzrasen unter Belastung bei mir aufgetreten sind, haben mein Arzt und ich nun entschieden , dass ich ein Stress MRT des Herzens machen lasse. Das ist nächste Woche und ich flippe aus... Hab total Angst vor der Untersuchung an sich und auch vor dem Befund und eigentlich vor allem. Habe dann auch noch so voele Medikamentenallergien, sodass ich auch eine anaphylaktische Reaktion vor dem Kontrastmittel oder sonstwas fürchte. Hat jemand Erfahrung mit dieser Untersuchung oder Erfahrung mit dieser Untersuchungspanik? ich bin echt leicht am Verzweifeln und wenn man selbst Mediziner ist, hat man auch immer in etwa ne Ahnung was alles passieren kann, das macht es nicht leichter

Liebe Grüße
Frozensun

25.06.2014 11:50 • #292


FrozenSun
Kennt die Untersuchung denn niemand?

26.06.2014 11:11 • #293


Stress MRT? Ich will das auch machen lassen, ist das genauer als Ultraschall und EKG?

26.06.2014 11:20 • #294


FrozenSun
Ja! Aber auch aufwändiger und teurer und belastender.

26.06.2014 13:08 • #295


Wird vermutlich eh nur bezahlt, wenn das EKG Hinweise auf Schädigungen gibt, oder?

26.06.2014 13:15 • #296


@Serthralinn , was soll das denn ? Muss das sein das du FrozenSun mit so einem Spruch Angst machst ?
Du und deine Vermutungen !

26.06.2014 14:14 • #297

Sponsor-Mitgliedschaft

Sie ist doch Ärztin und kann mir das sicher genauer sagen.

Und ihr Arzt wird das mit ihr sicher besprochen haben, warum das gemacht werden soll.

26.06.2014 14:15 • #298


FrozenSun
Also erstens bin ich noch keine Ärztin und zweitens gaben die Untersuchungen bisher keinen Hinweis auf eine Krankheit.
Und wenn du nicht sicher bistwas ein Stress Mrt ist, würde ich mich mit Vermutungen zurückhalten.

26.06.2014 14:56 • #299


Es war ja auch eine Frage , daher das '?'. Ich kenne nämlich niemanden, der mal eben so ohne irgendeinen Verdacht etc. ein MRT des Herzens bekommen hat, daher meine Frage.

26.06.2014 16:04 • #300



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag