Pfeil rechts

Huhu Ihr lieben,

sicherlich kennt ihr dass erst kommen von heute auf morgen irgendwelche beschwerden, wie kopfweh, übelkeit, atemnot, kribbeln im linkenarm, brustschmerzen und sie gehen einfach nicht weg...trotz untersuchung...danach entsteht die Angst und Panik....Bei mir ist es am schlimmsten wenn ich allein zu hause bin...da ich seit 4 wochen nach einem Rollerunfall krankgeschrieben bin ist es ganz übel....morgens bevor mein partner aus dem haus geht, geht es ja noch aber ich bin dann von 7:30 Uhr bis 20:30 uhr allein zu hause...und dann kommt die angst: Was ist wenn was passiert? was ist wenn ich einen schlaganfall bekomme, oder herzinfarkt, oder einen kreislaufzusammenbruch und keiner ist da?? kennt ihr dass? wie bekommt man denn blos solche ängst weg.

war vor 2 wochen bei einem Psychiater habe ihm alles so erzählt...und er meinte: Und was kann ich jetzt für sie tun? total doof....und nun ist er auch noch 2 wochen im Urlaub ich könnt einfach nur k***....

Habt ihr denn einen Rat?

LG

28.07.2009 14:39 • 01.09.2009 #1


11 Antworten ↓


Huhu,

Ich hatte auch am Anfang immer angst, dass mir Daheim was passiert und mich keiner findet -drum hab ich die Angst dann genutzt um rauszugehen, hab total viel unternommen, war Draußen an der frischen Luft, war einfach abgelenkt und zufrieden, von den Symptomen dann keine Spur
Wenn du allein Daheim hockst dann läufst du schnell Gefahr, dich in deinen Angstgedanken zu verlieren.
Also nutz doch einfach die Zeit, die du jetzt hast, und unternimm was
Das lenkt dich gleichzeitig auch ab.
Immerhin ist dein Urlaub dazu da, dass du dich auskurierst, anstatt, dass du dich nur noch mehr in deine Angst hinein steigerst.

Alles Gute,
Pilongo

29.07.2009 13:27 • #2



Angst vorm Alleinsein

x 3


Hallo Pilongo

ja dass stimmt schon aber wo soll ich allein hin? Mittwochs gehe ich dann immer zu meiner schwester und meinem kleinen neffen dass lenkt gut ab....aber sonst ist ja mittags und nachmittags niemand da und einfach durch die gegend laufen klappt nicht wirklich hab ich schon versucht

29.07.2009 19:37 • #3


ich bin neu hier, aber ich kenne die Angst vorm alleine sein sehr gut, ich kann seit drei Jahren nicht mehr alleine in meiner Wohnung über Nacht bleiben, weil ich auch immer Angst habe das mir was passiert und dann keiner da ist! Ich kann dir nur raten gehe zu deinem Hausarzt und sage ihm das die Angst hast, so habe ich das auch geamcht und dann machst du eine Verhaltenstherapie, du kannst dir auch selber einen Therapeuten suchen und zu ihm zum Beratungsgespräch gehen, der entscheidet dann schon ob du eine Therapie brauchst oder nicht! Wichtig ist das du deine Schilddrüse untersuchen lässt!

Oder hast du das alles schon gemacht?
Lg Kuni!

01.09.2009 10:41 • #4



Das kenne ich auch,ohne Ziel macht man sich erst gar nicht auf den Weg.
Deswegen mach ich mich jetzt jedenTag raus,auch wenn es nur eine Kleinigkeit zu besorgen gibt.


lg.Eva

01.09.2009 11:31 • #5


Ja ich habe vor kurzem mit der Therapie begonnen und versuche nun auch was draußen zu machen!

Was machst du, Therapie?

Lg Kuni!

01.09.2009 11:42 • #6


Zitat von Chaosfee:
:D
Das kenne ich auch,ohne Ziel macht man sich erst gar nicht auf den Weg.
Deswegen mach ich mich jetzt jedenTag raus,auch wenn es nur eine Kleinigkeit zu besorgen gibt.


lg.Eva
Liebe Eva
genau so mach ich es auch und e ist auch richtig und wichtig,,, immer in Bewegung bleiben,, und raus vor die Türe,,aber alles ohne Stress und Druck .... mir hat es auch enorm geholfen und meine Denkmuster enorm positiv beeinflusst..Denn es ist alles reine Kopfsache ( Kraft der Gedanken)

Weiter so

Alles Liebe


Dat Suma

01.09.2009 11:42 • #7


Kunigunde.. Aconitum nimmt eine Freundin von mir und es hilft ihr auch supi,,, werde das nun auch mal ausprobieren..

LG Suma

01.09.2009 11:43 • #8


ja, probier es aus das ist immer individuell, ich habe auch noch einige andere Homöopathische sachen die man nehmen kann!

Fals du mal was wissen magst, dann frag ruhig!

01.09.2009 11:48 • #9


Zitat von Kunigunde:
ja, probier es aus das ist immer individuell, ich habe auch noch einige andere Homöopathische sachen die man nehmen kann!

Fals du mal was wissen magst, dann frag ruhig!


Danke... ich habe auch gute Erfolge und Erfahrung mit den Schüsslersalzen ,,und Bachblüten,,erzielt,..Bin so ne Natur- Kräuterhexe lach... ich trinke auch viel Tees,, und soweiter,,

LG suma

01.09.2009 12:33 • #10


Hallo...

hihi Suma hast Dich entlich geoutet ?

Scherz beiseite,was sind das denn für Salze? und wie wende ich sowas an? .

Habe ich zwar hier schon öfter drüber gelesen,aber noch nie probiert....

Aber warum nicht,wenns hilft


lg.Eva

01.09.2009 13:55 • #11


ja, schön das du dich geoutet hast, dann gehöre ich wohl auch zu den Natur-Kräuterhexen, denn ich halte sehr viel von Naturheilmitteln und ich trinke auch sehr viel Tee! Schön jemanden kennenzulernen der das genauso sieht!

01.09.2009 18:49 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag