Pfeil rechts

Hallo,
ich hab vor einiger Zeit schon von meinem Problem hier geschrieben...inzwischen hat sich in meinem Leben einiges geändert, aber es geht mir absolut nicht besser. Im Moment bin ich wieder in einer Phase, wo die Beschwerden so schlimm sind, dass ich das Gefühl habe, nie wieder normal Leben zu können
Auf der einen Seite ist da die Angst, die mich jeden Tag begleitet, gegen die ich aber konsequent ankämpfe. Aber viel schlimmer sind die körperlichen Beschwerden die ganz unabhängig von Angstsituationen auftreten. Im Moment wieder von morgens bis abends Magenschmerzen, Übelkeit, unregelmäßiger Stuhlgang...

Seit kurzem bin ich bei einer Ärztin für Naturheilkunde und bekomme nach einer ausfühlichen Anamnese nächste Woche die homöopatischen Medikamente. Ich hoffe sehr, dass das endlich mal hilft...

Ich würde so gerne eine Ausbildung machen (bin im Moment noch krankgeschrieben) aber in dem Zustand halt ich das einfach nicht durch.

Ich denke von den Symptomen können so einige hier ein Lied singen. Meine eigentliche Frage ist, ob es sinnvoll wäre sich mal so richtig von Kopf bis Fuß untersuchen zu lassen. Sprich sich ein paar Tage im Krankenhaus durchchecken lassen oder so ( weiß nicht so richtig, was es da für Möglichkeiten gibt ) Vom Hausarzt bin ich zwar untersucht worden, Ultraschall, Blutbild usw. aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das alles wirklich nur psychisch bedingt ist
Mache ja seit nem 3/4 Jahr Psychotherapie und war auch schon zur Kur, aber es wird nicht ein bisschen besser...

Danke für´s Lesen

24.05.2009 12:42 • 18.07.2009 #1


15 Antworten ↓


Kannst du nochmal kurz sagen, was deine Probleme sind?

24.05.2009 16:32 • #2



Wirklich alles nur psychisch?

x 3


Oh, sorry, wir sind im Reizdarm-Board.

24.05.2009 16:33 • #3


Hallo WiDi,

habe soeben alte Beiträge von dir entdeckt, in welchen du auch von deinen Erfolgen berichtet hattest.

Es scheint wohl, dass du im Moment einen Rückschlag verkraften müsstest. Aber so etwas ist ganz normal bei einer Angststörung. Lass dich davon nicht entmutigen! Versuch trotzdem weiterhin täglich deinen Übungen nachzugehen (Zug fahren, einkaufen, etc.)

Du wirst bestimmt noch die Möglichkeit haben eine Ausbildung zu machen.

LG
Lane

24.05.2009 19:05 • #4


Danke für dein Mutmachen, Lane

Ich weiß ja auch dass man mit solchen Rückschlägen rechnen muss. Aber irgendwie geht es bei mir im Moment weniger um die Angst als um die Bauchschmerzen, die Übelkeit usw. ansich. Zumindest hab ich den Eindruck. In den letzten drei Wochen gab es genau einen Tag an dem mal fast gar nichts war...

Es fällt mir einfach schwer zu glauben, dass es wieder anders werden kann. Ich würde so gerne einmal morgens aufstehen, normal frühstücken und einfach wie jeder andere aus dem Haus gehen können ohne sich in irgendeiner Form elend zu fühlen

24.05.2009 20:10 • #5


hmm ok, jetzt hab ich mir grad nochmal selbst meine Beiträge durchgelesen
Anscheinend ist das grad wirklich wieder eine Phase, die sich wiederholt, aber im Moment komme ich damit wirklich nicht klar! Ich kann mir so langsam einfach nicht mehr vorstellen, dass so heftige körperliche Reaktionen nur durch die Psyche entstehen können...

24.05.2009 20:30 • #6


Natürlich ist sowas nicht immer rein psychisch bedingt.

Bist du den schon richtig darauf untersucht worden?

24.05.2009 20:42 • #7


Ja eigentlich schon.
Vor nem Jahr wurde eine Magenspiegelung und ein Blutzuckertest gemacht, Ultraschall und Blutbild letzte Woche wiederholt. Da war auch alles in Ordnung.
Das ist doch wahrscheinlich so das Übliche oder?

25.05.2009 08:06 • #8


Gern geschehen, WiDi.

Zitat von WiDi:
Ja eigentlich schon.
Vor nem Jahr wurde eine Magenspiegelung und ein Blutzuckertest gemacht, Ultraschall und Blutbild letzte Woche wiederholt. Da war auch alles in Ordnung.
Das ist doch wahrscheinlich so das Übliche oder?


Wurden diese Untersuchungen jeweils vom gleichen Hausarzt vorgenommen? Es kann ja nicht schaden, sich von einem 2ten Arzt checken zu lassen.
Wurdest du auch auf Allergien untersucht?

LG
Lane

25.05.2009 15:37 • #9


Ja das Blut wurde letzte Woche von einem anderen Arzt untersucht und Ultraschall wurde auch gleich gemacht. Da war soweit alles ok...
Ich hab einige Allergien, aber die wirken sich anders aus. Allerdings ist der letzte Test schon eine Weile her.

Naja...heute habe ich die homöopathischen Globuli bekommen und jetzt wart ich mal ab, ob es was hilft

25.05.2009 19:10 • #10


Zitat von WiDi:
Naja...heute habe ich die homöopathischen Globuli bekommen und jetzt wart ich mal ab, ob es was hilft


Drück dir die Daumen

26.05.2009 10:23 • #11


Ui inzwischen hat mich glaub ich die sogenannte Erstverschlimmerung erwischt. Vielleicht ist das auch Zufall oder Einbildung oder was auch immer, aber irgendwie fühlt es sich so an, als wenn sich was tut
Ich hoffe es jedenfalls, mal sehen, wie die nächsten Tage werden...

27.05.2009 22:27 • #12


Woraus bestehen diese homöopathischen Globuli eigentlich?
Vielleicht muss man diese Kügelchen erst über einen gewissen Zeitraum einnehmen, bevor sie richtig wirken können..

LG

29.05.2009 11:15 • #13


Soweit ich weiß bestehn sie vor allem aus Zucker und eben dem Wirkstoff. Ich hab einmal 8 Stück bekommen, eine Hochpotenz. Seit gestern geht es mir wirklich besser. Schwer zusagen, ob es wirklich an den Kügelchen liegt, aber letztendlich ist mir das auch egal

29.05.2009 11:34 • #14


Hauptsache es geht dir besser

LG

30.05.2009 19:45 • #15


@WiDi

Wollte mal nachfragen wie die homöopathische Behandlung bei Dir so angschlägt.
Habe mit grossem Interesse Deine Beiträge gelesen, da ich unter den gleichen Problemen leide und auch nicht mehr weiter weiss.

Liebe Grüsse...

18.07.2009 20:42 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag