Pfeil rechts

Hallo,
erst einmal tut es mir sehr leid, dass ich mich schon soo lange nicht mehr gemeldet habe. Unser Computer ist z. Zt. kaputt und daher ist es etwas schwieriger ins Internet zu kommen.
Habe ein paar Anliegen an Euch, da Ihr Euch doch alle ziemlich gut auskennt. Habe gerade wieder mal eine sehr starke Schmerzphase mit Darmkrämpfen und Verstopfung, bei der nichts hilft. Hab vor allem sehr starke Schmerzen bei der Atmung und natürlich auch Angstgefühle, da alles abgedrückt wird. Es bläht sich ziemlich jede Nahrung die im Darm ist auf. Die Schmerzen sind hauptsächlich links im Brustkorb. Die Ärzte haben so ziemlich verschiedene Auffassungen. Der eine sagt, Syndrom der linken Colonflexur, der ander sagt Verkrampfungen im Darm. Fakt ist, dass ich sehr starke Motiliätsstörungen habe, da bei mir dieser Reflex der Nerven fehlt, die die Nahrung weitertransportieren soll. Nichts hilft irgendwie. Was kann ich jetzt machen? Vor allem das diese blöden Schmerzen mal ein Ende nehmen und das der Stuhlgang wieder in die Gänge kommt. Ich nehme im Moment 3 Beutel Isomol und nix geht so richtig. Hab auch so das Gefühl als ob der Darm immer länger wird und total die Spastiken hat. Wer kann mir weiterhelfen? Hab letztens bei Visite im N3 gehört, dass bald eine neue Medikamentengruppe auf den Markt kommt, die die Peristaltik anregen sollen und die den Eingeweihdeschmerz reduzieren sollen. Man könnte sie schon in der internationalen Apotheke beziehen. Weiß davon jemand etwas und hat schon Erfahrung damit gesammelt? Was ist eigentlich genau 5HTP?? Das ist das neuest was ich höre. Würde das auch bei mir evtl. helfen? Ich weiss echt nicht mehr weiter, muss doch auch arbeiten gehen und kann nicht laufend wegen den SChmerzen zu Hause bleiben. Vielleicht hat einer eine Idee?? Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir antworten würdet. Sorry, dass ich so viell rumjammere, aber es ist echt fast nicht mehr auszuhalten. Übrigens meinen die Ärzte, dass ich evtl. eine Hypoganglionose habe, d. h. die Nerven sind zu weit auseinander und transportieren deshalb nicht. Liebe Grüsse aus Mainz Nicole

09.04.2003 14:38 • 11.04.2003 #1


7 Antworten ↓


Hallo Nicole!

Bist Du die Nicki?

Es tut mir leid, daß es Dir sooo schlecht geht!!

Ich kann Dir leider überhaupt nicht weiterhelfen. Ich hab RD mit Durchfall. Kenne weder Schmerzen, noch Verstopfung. Deshalb kann ich Dir auch nicht mit meinen persönlichen Hausmitteln dienen.

Lassen Dich die Ärzte mit den Diagnosen alleine? Sie müssen Dir doch auch versuchen zu helfen?

Ich hoffe Du bekommst noch andere Antworten und vor allem bald Hilfe für Deine Schmerzen!

Liebe Grüße,
Romi

09.04.2003 21:15 • #2



Sehr starke Schmerzen

x 3


Liebe Nicole,
wie hier im Forum schon bekannt ist, schwöre ich auf die Homöopathie.
Vielleicht versuchst Du auf die Schnelle mal

ALOE SOCCOTRINA C30 oder
NUX VOMICA auch C30?

Das bekommt man ohne Schwierigkeiten in jeder Apotheke. Wenn Du wegen der Einnahmehäufigkeit oder sonstiges Fragen hast: nur zu!

Lieben Gruss,
Melli

09.04.2003 21:39 • #3


Hallo,
danke, dass Ihr so schnell geholfe habt. Die Frage von Romi muss ich mit "nein" beantworten. Ich war noch nicht so oft auf Eurer Seite. Letztes Mal glaub ich im Januar. Dazwischen hab ich echt ziemlich viel durchgemacht. Es ist echt so ziemlich alles zum k.........! Die Ärzte sind bei mir auch ein wenig ratlos, hab ich zumindest das Gefühl. Heute muss ich noch mal bei meinem Gastroenterologen anrufen. Wahrscheinlich bekomme ich entkrampfende Mittel verschrieben. Die wahrscheinlich eh nicht wirklich helfen. Mit homöopathischen Mitteln hab ich es auch schon versucht, die helfen leider auch nicht. Danke aber für den Tipp. Jetzt hab ich hier im Forum gelesen, dass es ein Mittel gibt, das 5HTP heißt. Was bewirkt das denn? Wäre das evtl. was für mich? Ich bin im Moment von meinen Ärzte ziemlich verlassen. Mein Gastroenterologe meinte, wenn gar nichts mehr hilft könnte man einen sogenannten Magenschrittmacher einsetzen, der von oben die Peristaltik fördert. Mir wird ehrlich gesagt ziemlich schlecht bei dem Gedanken.Ob das die Lösung ist, weiss ich auch nicht. Danke für Eure Hilfe.
Gruss Nicole

10.04.2003 10:24 • #4


Hi Nicole,
das Medikament Tegaserod, soll angeblich Frauen mit Schmerzen helfen.
Über 5 Htp steht weiter unten einiges.
Gruß
Mario

10.04.2003 12:17 • #5


Hallo Mario,
hast Du schon Erfahrung mit dem Medikament 5 HTP gemacht?
Danke!
Gruss
Nicole

10.04.2003 15:34 • #6


Hallo Nicole,
ich hab schon Erfahrung gemacht. Ich nehme es seit Dezember und binc sehr zufrieden damit. Da ich nur eine am Tag nehme, kann ich nicht genau sagen was wäre wenn ich die drei empfohlenen nehmen würde. Mir gehts auf jedenfall besser. Hab nicht mehr so große Beschwerden wie zuvor. Ausserdem kann ich wieder schlafen und bin allegemeiner belastbarer.
Ich hab auch keine Schwierigkeiten es in der Apotheke zu bekommen, wie manche andere hier.
Unter dem großen Beitrag "psychoyomatisch" findest du mehr Angaben darüber. Aber ob es jedem hilft kann man nur ausprobieren.
Gisela

10.04.2003 16:02 • #7


Hallo,
danke für die Info Gisela!
Hab jetzt von meinem Gastroenterologen Cyrotec verschrieben bekommen. Das ist Progastralin E 1. Ich nehme sie seit gestern und mir geht es etwas besser. Mal gucken, wie sie sonst noch anschlagen.
Melde mich bald wieder.
Gruss
Nicole

11.04.2003 12:39 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag