Pfeil rechts
39

Liisa
Zitat von Falo:
Was hast du dagegen getan? Ist es bei dir auch noch so schlimm? Ich habe nun auch Druck bis in die Speiseröhre. Ich schlage mich nun fast vier Wochen damit rum. Warum hat das überhaupt angefangen? Ich habe meinen Lebensstiel nicht geändert. Es kam einfach und ...


Ja, bei mir ist es immernoch so schlimm. Bei mir geht das auch hoch bis in die Speiseröhre. Ich versuch es immer aufzustoßen, doch dass funktioniert nur ganz selten und wenn, denn ist die Druck nach paar Minuten wieder da.

Ich versuche auch extra langsam zu essen und so wenig Luft wie möglich mit runtergeschlucken aber es kommt trotzdem.
Das einzige was mir hilft, ist der Lavendeltee von Bad Heilbrunner, der ist ja auch extra gegen das Roemheld-syndrom und zur Beruhigung. Die Luft geht zwar nicht ganz weg, dass Herz beruhigt sich dann aber.
Den Bauch massieren hilft mir auch gut damit die Luft rauskommt. Ich leg mich auch immer flach auf den Boden und stecke mich, damit die ganzen Organe nicht so aufeinander drücken, dass hilft mir auch..

Sorry für den langen Text.

25.02.2021 20:34 • x 1 #41


Du brauchst dich für den langen Text nicht zu entschuldigen, ich bin ein begeisterter Leser.
Ich habe von Bad Heilbunner den Tee"magenmild"getrunken und was soll ich sagen, dieses eklige Gezucke macht Pause!
Ich werde die nächste Zeit auch mehr auf meine Ernährung achten.
Ich wünsche uns gute Besserung!
Und danke für deine Beiträge.
LG

25.02.2021 21:06 • x 1 #42



Römheld Syndrom, was tut ihr?

x 3


Liisa
Zitat von Falo:
Du brauchst dich für den langen Text nicht zu entschuldigen, ich bin ein begeisterter Leser. Ich habe von Bad Heilbunner den Tee"magenmild"getrunken und was soll ich sagen, dieses eklige Gezucke macht Pause! Ich werde die nächste Zeit auch mehr auf meine Ernä...


Das wünsche ich auch.
Und kein Problem, ich tausche mich gerne darüber aus.

25.02.2021 21:14 • x 1 #43


Hallo. Ein Update über meine Symptome. Mittlerweile habe ich keinen Appetit auf irgendetwas und meine Angst hat sich Bahn gebrochen, dass ich vielleicht ein Magenkrebs habe. Das macht mich sehr fertig. Ich habe heute auch meine Nachtschicht abgesagt und liege nun mit meinen Ängsten im Bett.
Eine halbe Diazepam rauscht derzeit in meinem Körper und beruhigt mich ein wenig. Das kuriose ist, ich habe derzeit kein Herzstolpern und auch keine Schmerzen. Was ich habe ist die Angst vor einer malignen Krankheit.
Am Montag gehe ich zu meinem Hausarzt und lasse meine Beschwerden diagnostizieren.
LG

27.02.2021 17:20 • x 1 #44


Hey, habe auch Herzstolpern und denke das es vom Magen kommt. Ich muss auch sehr häufig aufstoßen und das auch auf leerem Magen. Das Problem habe ich auch schon einige Jahre und weiß nicht wie ich es in den Griff kriegen soll. Lefax usw. hilft nicht wirklich bei mir. Mal habe ich Ruhe und mal geht das ganze wochenlang. Leider bekomme ich bei den Symptomen immer sofort Panik. Alles ätzend....

03.03.2021 16:40 • #45


Hallo Bee, ich bekomme auch bei den Symptomen Panik und Angst. Aber mein Arzt sagt, dass mein Herz gesund ist, soweit er das beurteilen kann. Bei mir hilft ein Verdauungstee mit Fenchel und Anis. Kannst es ja mal probieren.
LG

03.03.2021 17:07 • #46


Hey Falo, danke deine Antwort.
Ich habe früher literweise Anis-Fenchel-Kümmeltee getrunken und es gab keine Besserung. Verzichte seit Jahren schon auf Milch, aber vielleicht sollte ich mal Weizenprodukte weglassen. Nach 19uhr esse ich nichts mehr, damit ich schlafen kann. Mein Herz ist wohl auch gesund, trotzdem drehe ich immer wieder durch. Ich merke aber, dass mein Solarplexus immer sehr angespannt ist, vielleicht kann man da nochmal ansetzen.

03.03.2021 17:13 • x 1 #47


Das wäre eine Möglichkeit. Der Solarplexus ist ja eine sehr empfindliche Stelle. Einen Versuch wäre es wert.
LG

03.03.2021 17:18 • x 1 #48


Mondkatze
Hallo zusammen,

ich habe keine Diagnose, aber ich habe den Verdacht, dass ich auch das RS habe.

Ich kann nicht sagen, wie lange ich das schon habe. Durch meine Angsterkrankung habe ich alle möglichen Symptome, u.a. auch die, die beim RS auftreten.

Ein Zwerchfellbruch wurde bei mir auch festgestellt, ich hatte auch schon eine Gastritis und Helicobacter pylori.
Massive Magenbeschwerden habe ich wieder seit einiger Zeit.
Reizdarm und Reizblase kenne ich auch.

Vor 2 oder 3 Jahren habe ich das erste Mal bewußt wahrgenommen, dass mein Bauch direkt nach dem Essen aufgebläht war.
Dazu die Kurzatmigkeit. Bekam gleich eine Panikattacke, weil ich zunächst immer erst an eine Herzerkrankung gedacht habe.
Herzstolpern habe ich seit fast 40 Jahren. Das hatte ich bisher nicht mit meiner Magen-Darm Geschichte in Verbindung gebracht.
Es paßte bisher eher zu meiner Unruhe und den Ängsten.

Es kommt so unterschiedlich, mal mehr, mal weniger, dass ich nicht mit Sicherheit sagen kann, ob es nun vom Magen kommt. Obwohl es sicherlich auch häufig durch die Luftansammlung hochgedrückt wird und vielleicht auch das eine oder andere Mal dadurch zu Stolperern kommt.

Dann habe ich dieses Aufblähen immer öfter festgestellt, bzw. wahrgenommen. Hat auch nicht immer was mit Essen zu tun.
Ich nehme Sab Simplex und trinke oft Fencheltee.
Da ich auch immer Verdauungsprobleme habe, wechselt zwischen Verstopfung und Durchfall, habe ich mir aus der Apotheke Lactulose Sirup gekauft. Regelmäßig eingenommen wirkt er super.

Ich hoffe, dass sich das mal irgendwann wieder selbst regulieren wird.
Das nervt nicht nur, sondern macht auch Angst.

05.03.2021 01:32 • x 4 #49


Liisa
Zitat von Mondkatze:
Hallo zusammen, ich habe keine Diagnose, aber ich habe den Verdacht, dass ich auch das RS habe. Ich kann nicht sagen, wie lange ich das schon habe. Durch meine Angsterkrankung habe ich alle möglichen Symptome, u.a. auch die, die beim RS auftreten. Ein Zwerchfellbruch wurde bei ...


Hey, probier mal den Lavendeltee von Bad Heilbrunner gegen die übermäßige Luft im Bauch aus. Der Tee ist extra gegen das Roemheld-syndrom. Mir persönlich hilft er immer ganz gut. Gleichzeitig beruhigt er einen.
Darf ich fragen was du noch für Magenbeschwerden hast?

05.03.2021 02:00 • x 1 #50


Mondkatze
Zitat von Liisa:
probier mal den Lavendeltee von Bad Heilbrunner


Danke für den Tip.
Hat mir mein Mann heute vom Einkauf mitgebracht.
Den Tee werde ich nachher mal ausprobieren.

Zitat von Liisa:
Darf ich fragen was du noch für Magenbeschwerden hast?


Schon im letzten Jahr fingen die Beschwerden wieder an.
Die wurden dann immer schlimmer. Konnte nur wenig bis gar nicht essen. Ich denke, ich hatte wieder eine Gastritis. Habe dann viel Kamillentee getrunken und auch eine Rollkur mit Kamille gemacht.
Ja und natürlich Haferschleim gegessen.
Es wurde dann auch wieder besser, aber ganz weg ist es nicht.
Ich habe hin und wieder noch Magenschmerzen, ein Gefühl als hätte ich einen Stein im Magen.
Essen kann ich nur ganz kleine Mahlzeiten und sehr langsam. Oft fühlt es sich an, als würde das Essen nur ganz langsam die Speiseröhre runtergleiten. Ich hatte ja mal einen Speiseröhrenkrampf, herrje, das will ich nie wieder haben.
Davor habe ich richtig Angst.
Obwohl ich Probleme mit sehr häufigem Sodbrennen habe, hatte ich eigentlich nie saures Aufstoßen. Das kenne ich nicht.
Aber so ein Völlegefühl und Druck ist schon oft. Oder ein Brennen beim Essen habe ich auch oft.

Vor Jahren wurde bei mir eine Magenspiegelung durchgeführt.
Da wurde mir dann Pantoprazol verordnet. Die habe ich aber bereits wieder abgesetzt. Ich versuche das Sodbrennen anders in den Griff zu bekommen.
Ich MUSS es in den Griff bekommen. Der Arzt hat mir damals gesagt, wenn ich nichts dagegen tue, könnte ich Magenkrebs bekommen. Meine Speiseröhre war schon ziemlich angegriffen.

05.03.2021 14:34 • x 1 #51


Sind eure Beschwerden abends vor dem schlafen schlimmer?

21.03.2021 10:00 • #52


Shadow77
Zitat von Bee1337:
Sind eure Beschwerden abends vor dem schlafen schlimmer?


Nicht unbedingt. Glaube nicht das es von einer bestimmten Tageszeit abhängt. Aber es kann begünstigt werden bei seitlichem liegen zb abends auf der Couch. Außerdem bemerkt man abends im Ruhezustand mehr als sonst. Jeder kleine pups oder magengluckern fällt auf wenn man auf der Couch liegt und tv schaut

01.04.2021 22:50 • x 1 #53


Hallo zusammen,
ich habe seit einem Jahr immer wieder Herzstolpern.
Herz ist untersucht und alles okay.
Seit ca. 2 Monaten ist es nachdem ich mir den Magen verkorkst hatte, wieder massiv. Fast täglich Herzstolperattacken teilweise über Stunden.
Der Zusammenhang mit Luft im Magen und der Stolperei ist mir erst dadurch richtig klar geworden.
Habe meinen Hausarzt inzwischen gewechselt, da meiner immer wieder mit Betablocker kam. Habe ich bei einem gesunden Herz nicht eingesehen.
Der neue Hausarzt hat von Roemheld gesprochen und er möchte mit mir zusammen nach der Ursache suchen. Kann ja vieles sein: Intoleranz, Magengeschwüre, Zwerchfellbruch usw. Bin froh, dass dieser Arzt nicht nur das Symptom bearbeiten will und mich nicht mit Angstörung oder so abstellen will.
Wenn stolpert habe ich natürlich Angst, sonst aber nicht.
Bisher hat mir Gerstengraspulver gut geholfen und flach liegen und die gefühlte Luftblase weiterschreiben ganz gut geholfen.
Hier gibt es jedoch nur ein für mich kurzes Zeitfenster für die Maßnahmen, sonst habe ich es stundenlang.
Hinlegen auf der Arbeit geht leider nicht. Muss mich dann vom Dienst abmelden und bis ich zu Hause bin, hat sich mein Problem verselbständigt. Dann noch Blutdruck und Pulsschwankungen, Schwindel und Panik, wenn das Herz immer wieder stolpert.
Habe mein Problem übrigens nie vor 16 Uhr, als wenn sich die Luft erst im Laufe des Tages aufstaut.
Langer Text, bin froh endlich Leidensgenossen gefunden zu haben, liebe Grüße Lexa

19.04.2021 22:23 • x 1 #54


Zitat von Mondkatze:
Jahr immer wieder Herzstolpern.
Herz ist untersucht und alles okay.
Seit ca. 2 Monaten ist es nachdem ich mir den Ma

01.07.2021 10:05 • #55


Hallo zusammen,

ich wollte mich auch mal kurz vorstellen und ein paar Anregungen und Inputs geben.

Ich bin 40 Jahre alt und habe seit ca. 4 Jahren die von euch genannten Probleme. Ich habe lange gesucht viele Ärtze und Untersuchungen hinter mir.. Magen und Darm, Herz EKG, Krankenhaus, Osteopath, etc. hatte auch schon viel Kontakt zu Leuten mit den gleichen Sympthomen (auch einige interessante Theorien hortsch-online.de)

zu mir
1,83 m
85 kg
bis vor 4 Jahren sehr sportlich

Bei mir ging es los das ich beim Joggen ab und zu extra Schläge bemerkte. (3 Kardiologen, EKZ, Belastungs-EKG, Echo etc. alles IO unkritische Extrasystolen)

Dann merkte ich immer verstärkter Probleme nach dem Essen, nicht immer aber sehr häufig. Kurzatmig, Extraschläge, Schwindel, Blähbauch, erhöhter Puls. Hatte die ersten Jahre oft Panik bekommen und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus, im Krankenwagen wurden dann auch die Extrasystolen gemessen und dokumentiert aber im Krankenhaus war meistens nichts mehr. Systolen sind laut Aussage harmlos. Wenn ich mich ins Bett lege, bzw. ins Bett fallen lassen und mich direkt auf die Seite lege, bekomme ich oft Extraschläge, bis ich die Position ändere. Ich habe mir ein Seitenschläferkissen besorgt, das hilft mir sehr gut beim Schlafen.
Ich kann dann auch nichts auf oder am Bach haben, egal ob beim Schlafen oder tagsüber im Stehen. Wenn ich die Hände vor dem Bauch verschränke, bekomme häufig ich Extrasystolen. Wenn ich aber direkt auf den Bauch (rund um den Magen) drücke passiert nichts. Oft kann ich aber durch massieren am Bauch und den Wechsel der Position die Extraschläge beenden. Sobald dann langsam die Luft entweicht, wird es besser. Liegend im Bett oder Couch nach dem Essen ist immer schlimmer.

Bei mir wurde dann vor 2 Jahre eine Fruktoseintoleranz festgestellt (ggf. auch Histamin, lässt sich aber nicht testen)
Seit ich weniger Zucker esse sind die Symptome halbiert. Ich hole auch immer wieder Tromcardin (Magnesium Kalium, Q10) das hilft auch häufig. Gerade wenn man viel schwitzt beim Sport oder im Sommer.

Häufig, wenn ich mich tief Bücke oder den Oberkörper stark nach vorne beuge, dass ich immer einen Krampf überm Solarplexus bekomme.
Bei starker Anstrengung in Richtung Oberkörper (schweres Heben, Kraftsport, etc.) bekomme ich oft auch extra Schläge, beim Joggen kommt es auf den Tag an, geht mal super mal mit Bruststechen nach ca. 20 Minuten.

Kraftsport kann ich nicht mehr ausüben. Entweder bekomme ich es an den Kreislauf die Ohren fallen mir zu. Joggen mache ich wegen den häufigen Symptomen auch nicht mehr gerne.
Ich fahre aktuell viel mit dem Rad, damit komme ich meistens ohne Probleme klar.

Es gab bisher leider keinen Arzt, der mir helfen konnte oder eine Diagnose in Richtung Roemheld oder Dunbar-Syndrom / Truncus-coeliacus-Kompressionssyndrom stellte.

Jeder Arzt untersucht nur seinen Teil, Herz Magen/Darm/Lunge usw.
Es scheint wohl nicht lebensbedrohlich zu sein, aber es fühlt sich so an. Viele die ich kennenlernt haben sind bereits über 70 und haben seit 30 Jahren Probleme damit

Ich habe jetzt auch seit einem halben Jahr auf Teilzeitveganer umgestellt. Hilft aber auch nicht immer.
Ich arbeite überwiegend im Sitzen.
Mich würde interessieren was wir alle gemeinsam haben und was der Auslöser sein könnte. Ich hatte damals in dem Jahr wo es los ging einen kleinen Unfall mit dem Rasenmäher und meiner Hand und bekam viel Antibiotika (vielleicht wurden da die guten Darmbakterien zerstört?!) Ansonsten war mir nichts Besonderes aufgefallen.
Der aufgeblähte Bauch könnte auch in Richtung Darm gehen. Fruktoseintoleranz verursacht ebenso Luft im Bauch da der Darm den Zucker nicht verarbeitet und andere Bakterien sie fressen und Luft erzeugen. Ich habe auch eher sehr dünnen Stuhlgang und häufig Durchfall, morgens 3-mal auf die Toilette ist normal bei mir.

Im Moment fällt mir sonst nichts mehr ein Ich hoffe das wir gemeinsam vielleicht näher an die Ursache/Auslöser kommen.

Zusammengefasst was mir hilft
- Fruktoseintoleranz und dadurch kein/wenig Zucker
- Tromcardin (hatte mir damals der Apotheker empfohlen, der hatte die gleichen Problem)
- Seitenschläferkissen
- Bauch massieren
- Fenchel Anis Kümmel Tee oder "Entlüfter" Tabletten mit natürlichen Stoffen, gibts bei Amazon
- Keine großen Portionen mehr essen und im Idealfall nach dem Essen leichte Bewegung oder ein kleiner Spaziergang

Hoffe es sind nicht viele Fehler im Text.
Gruß
Alex

01.07.2021 10:52 • #56


Bei mir wurde inzwischen eine Magenspiegelung gemacht. Dort wurde festgestellt, dass der Magenausgang nicht richtig schließt. Bedeutet, dass Nahrung direkt in den Dünndarm geht und dort Luft verursacht, weil die Vorverdauung im Magen teilweise ausfällt.
Mache jetzt folgendes:
Vor dem Essen trinken und nicht beim Essen trinken.
Kleine Mahlzeiten, gut kauen, mindestens 6 Mahlzeiten am Tag.
Eventuell ist auch noch eine Histaminintoleranz dabei.
Das kann man ja leider nicht testen.
Da Histamin schneller mit Vitamin C abgebaut wird, nehme ich sobald das Herzstolpern beginnt 1000 mg Vitamin C.
Oft ist das Stolpern dann nach einer halben Stunde wieder vorbei.
Leider gibt es auch Tage, an denen nichts hilft und ich habe stundenlanges Herzstolpern. Merke dann eine gefühlte große Luftblase unter dem linken Rippenbogen.
Erst wenn diese weg ist, Bauchmassage, wird es besser. Dauert dann aber.
Ich finde das Ganze teilweise echt anstrengend, weil ich auf viele Dinge achten muss und Essen nicht mehr unbeschwert genießen kann, aber für jeden Tag ohne Herzstolpern bin ich dankbar, weil Stolpern einfach anstrengend ist und ich mich dabei oft furchtbar fühle. Besonders Reden fällt mir schwer, wenn es stolpert.

01.07.2021 12:09 • x 1 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

vielen Dank für deine Rückmeldung, eine Magenspiegelung mit Schwerpunkt Ausgang werde ich mit meinem Gastroenterologen besprechen.

Mich belastet das Thema auch sehr stark, ich habe 2 kleine Kinder und bin durch meine Probleme immer wieder gehemmt und blockiert. Veranstaltungen mit Freunden werden oft zu Qual wenn es nach dem Essen los geht oder Teilweise auch noch von vorherigen Mahlzeiten nicht gut ist

Stress erhöht noch die Probleme

01.07.2021 12:25 • x 1 #58


Babsigirl
Guten Morgen,

vielleicht kann ich dem ein oder anderen helfen. Ich hatte die gleiche Problematik. Zuviel Luft im Magen Darmtrakt. Bei mir wurde der Darm durch Medikamente geschädigt und es entstanden Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Zudem habe ich einen Zwerchfellbruch. Vermutet wurde schnell zuviel Luft im Bauch, da alle Ärzte nichts fanden, Kardiologe, Gastroenterologe, im Krankenhaus usw. usw. Ich hatte schwer mit Herzaussetzern nach dem Essen zu kämpfen mit Schwindel und Kreislaufproblematik. Ich versuchte etliche Medikamente auf eigene Kosten. Da ich keine Millionärin bin bei den heutigen Preisen in den Apotheken suchte ich nach Alternativen. Durch meine Allergie auf bestimmte Hilfsstoffe in Medis brauchte ich spezielle Arznei. Ich nahm auch Enzym Lefax und später Espumisan. Allerdings hilft da nicht ein Perlchen oder zwei, sondern man müsste täglich ca. 600 mg Simeticon z.b einnehmen um einen Erfolg zu sehn. Ich hab aber im Netz die Lösung gefunden durch einen anderen Leidensgenossen und die ist folgende. Ich nehme jetzt morgens einen Teelöffel Bio Schwarzkümmelöl oder kaue auch mal Bio Schwarkümmelsamen. Der Geschmack ist wie scharfer Petersilie so ähnlich. Ich beträufel damit auch nicht blähendes Gemüse. Das beste was hilft sind aber helle Senfkörner. Davon nahm ich 3x täglich 1 Teelöffel vor dem Essen ein. Schon zwei Tage später keine Herzaussetzer mehr, die Luft ging raus, war ziemlich laut am nächsten Tag auf der Toilette . Mittlerweile nehme ich jeweils 1 Esslöffel 3x täglich und was soll ich sagen, die Luft ist raus. Ich habe natürlich auch meine Ernährung angepasst, esse kaum Zucker, nichts Blähendes und wenn doch mal hilft mir Iberogast Advance zwischendurch. Aber hauptsächlich nehme ich Schwarzkümmelöl und Samen sowie diese Senfkörner und das Problem ist gegessen. Ich hoffe, dass ich jemand damit helfen kann, denn ich ging durch die Hölle, war bei unzähligen Ärzten und hatte Krankenhausaufenthalte. Alles gute an Euch.
PS: Es sind die hellen Senfkörnchen nicht die dunklen! Danach viel Wasser trinken, stilles Wasser, keine Kohlensäure und morgens nur einen Kaffee trinken, am besten verdünnt. Viel Bewegung und die Wirbelsäule checken lassen sollte man auch mal.

05.08.2021 06:53 • x 1 #59


Hallo,

danke für deinen Erfahrungsbericht. Wie hast du die Senfkörner eingenommen?
VG
Michael

05.08.2021 19:44 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag