Pfeil rechts
20

gh0stdad
Vergessen zu schreiben.
Es sind weniger die Schmerzen die mich kirre machen. Die sind auszuhalten.
Vielmehr die ständige Angst das es was schlimmes ist. Die Spirale darüber nachzudenken und natürlich mir das schlimmste auszumalen.

03.04.2021 11:07 • #21


petrus57
Hört sich ja nach einem roehmheld Syndrom an. Kannst es ja mal mit Buscupan plus probieren. Mir hilf auch oft ein selbstgemachter Kümmeltee. 1 TL zerstampfter Kümmel mit 150 ml heißem Wasser aufgießen und gut 10 Minuten ziehen lassen.

03.04.2021 11:14 • x 2 #22



Reizmagen und Reizdarm

x 3


gh0stdad
Danke Petrus57,

Die Symptome decken sich zum Teil ab aber warum pausiert es in der Nacht und warum kann ich auch mal ne scharfe Pizza oder eine Leberkässemmel essen ohne Auswirkungen?

Habe keinen erhöhten Puls, Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit.
Bin auch fit in der Arbeit und kann auch meinen Sport ohne Probleme machen.
Im Ultraschall wurde auch das Zwerchfell untersucht und war da wo es hingehört.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen das ich mit meinem Arztmarathon letzten Jahres eine Art Angststörung entwickelt habe und das mein erster Gedanke am Morgen ist, wann kommen die Schmerzen und was habe ich nur.
Meine Achtsamkeit auf den Körper ist gelinde gesagt mittlerweile schon krankhaft.
Sticht es irgendwo ist mein erster Gedanke was für Organe da in der Nähe sind.

Bin mittlerweile einfach ein Psychisches Wrack und kein Arzt kann mir da wirklich helfen

03.04.2021 11:41 • x 1 #23


Wenn du selber von - mittlerweile - einer Angststörung sprichst, dann solltest du in die Richtung aktiv werden. Oder bist du es schon? Auch die Verdauungsorgane reagieren sehr sensibel auf Angst/Stress.

In den Monaten vor dem Ausbruch meiner Panikerkrankung hatte ich sehr viele Magen-/Darmprobleme.

03.04.2021 13:35 • x 1 #24


gh0stdad
Nur leider weiß ich keinen Auslöser.
Dachte immer ich wäre ein sehr ruhiger Typ.

Das einzige was mir jetzt so spontan einfällt wäre eine Autofahrt vor vier Jahren im September.
Da wurde mir auf einen Schlag schwindelig und es wurde mir schwarz vor den Augen.
Meine Vitalwerte waren alle erhöht.
Im Krankenhaus wurden dann sämtliche Tests durchgeführt und alle waren ohne Befund.
Es war wie immer ein stressiger Arbeitstag aber an diesem Tag habe ich dann so richtig Angst bekommen.
Ging dann drei Jahre gut und im Dezember 2020 als ich einige notwendigen Prüfungen bestehen musste haben die Schwindelanfälle wieder angefangen.
Im Anschluss Magenbeschwerden, Kloßgefühl im Hals, Kopfschmerzen, Unruhe und dann irgendwann sind die Brustschmerzen/druck dazu gekommen.
Nehme seit Dezember Escitalopram was nicht die Wirkung hat wie erhofft.
Schlafen tu ich gut.
Wenn ich so richtig beschäftigt bin dann vergesse ich die Schmerzen und es geht mir gut aber sobald ich Zeit habe zum nachdenken dann sind die stärker wie vorher ganz schnell wieder da.

03.04.2021 15:00 • #25


Es gibt in den seltensten Fällen DEN Auslöser. Oft ist es eine monate- oder jahrelange permanente Überschreitung seiner mentalen und/oder körperlichen Grenzen. Man ist durch, schon lange und dann kommt der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.
Ich war sehr, sehr lange sehr müde, erschöpft, antriebslos, dann kam Gereiztheit, Schlafstörungen und Hoffnungslosigkeit dazu. Dazu immer wieder Infekte, Magen- und Darmprobleme. Mit den Panikattacken kam Herzrasen und permanent erhöhter Puls dazu. Alles, alles habe ich verdrängt und meinen Körper weiter durch meinen viel zu vollen Alltag geprügelt. Erst als die Panikattacken mit der Angst verrückt zu werden kamen, habe ich die Notbremse gezogen.

03.04.2021 16:49 • x 1 #26


Asgard_Valykrie

13.04.2021 07:35 • #27


Schlaflose
Es gibt im Forum eine extra Kategorie für Reizdarm. Warum schaust du dich da nicht mal um?

13.04.2021 08:01 • #28


Asgard_Valykrie
Da lese ich nur Leid, daß viele das jahrelang haben und leiden und das Triggert mich im Moment ich sehe da nicht direkt Ratschläge sondern nur das welche das auch haben und auch damit nicht umgehen können
Das macht mir eher Angst statt hilft es mir damit umzugehen

13.04.2021 08:14 • #29


Annii
Zitat von Asgard_Valykrie:
Ich hatte letztes Jahr 2 Magen Darm Infekte fast hintereinander. Ende Oktober und Mitte Dezember. Zwischenzeitlich hat der erste Infekt ne fiese Magenschleimhautentzündung ausgelöst die bis Mitte März angehalten hatte. Musste eine Pantoprazoltheraphie machen die auch geholfen hatte. Allerdings habe ich seit nach ...


Probiere mal Iberogast Advance.. hat mir zumindest gut geholfen.

13.04.2021 08:16 • x 1 #30


Asgard_Valykrie
OK öfter nehmen bestimmt? Denke mal 1x wird nicht reichen?

13.04.2021 08:26 • #31


Annii
Zitat von Asgard_Valykrie:
OK öfter nehmen bestimmt? Denke mal 1x wird nicht reichen?[pid]216
7923[/pid]


Man nimmt 3x tägl. zu den Mahlzeiten 20 Tropfen.

13.04.2021 08:27 • x 1 #32


Strickliesel
schau mal hier: https://reizdarmselbsthilfe.de
https://www.google.com/url?sa=trct=jq...8p1xqGG9A4

die Infos von hier haben mir weiter geholfen.

13.04.2021 10:39 • x 1 #33


petrus57
Bei mir gab es mal Zeiten, da musste ich morgens 5 mal auf Toilette. Hat sich zum Glück wieder gegeben.

13.04.2021 10:44 • #34


Noiram
Bei mir reagiert der Magen und Darm durch die Angststörung wenn ich das
Haus verlassen muss.
Ganz extrem bei Arztterminen sowie heute Morgen musste ich ganz früh
zum Arzt. Unterwegs musste ich umkehren weil ich es nicht geschafft habe
den Termin einzuhalten. Chaos pur....bin jetzt noch nervlich fertig....dann gibt
es Tage wo es gut klappt ....

13.04.2021 10:49 • x 1 #35


Strickliesel
Zitat von Noiram:
Bei mir reagiert der Magen und Darm durch die Angststörung wenn ich das Haus verlassen muss

das kenne ich auch sehr gut,
ich habe manchmal meine Wege nach den vorhandenen Toilletten gewählt, falls es mal eng wird.

14.04.2021 15:24 • #36


trifee88

14.04.2021 18:12 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Logo
Zitat von Noiram:
Bei mir reagiert der Magen und Darm durch die Angststörung wenn ich das Haus verlassen muss. Ganz extrem bei Arztterminen sowie heute Morgen musste ich ganz früh zum Arzt. Unterwegs musste ich umkehren weil ich es nicht geschafft habe den Termin einzuhalten. Chaos pur....bin jetzt noch nervlich fertig....dann gibt ...

Heute war ich zur Fahrt zum Impfen schon fertig angezogen und musst vor lauter Aufregung auch noch mal auf den Lokus.
Früher war das ganz schlimm bei mir, hat sich aber gelegt.

14.04.2021 19:14 • #38


Annii
Hab heute morgen das erste Mal seit langem wieder Körnerbrot gegessen.. irgendwie kommt es mir so vor, als würde es im meinem Bauch total gluckern und irgendwie merke ich, dass immer wieder Panik in mir aufsteigt bzw. ich schon wieder ziemlich hibbelig bin. Kennt es jemand?

15.04.2021 10:43 • #39


Logo
Zitat von Annii:
Hab heute morgen das erste Mal seit langem wieder Körnerbrot gegessen.. irgendwie kommt es mir so vor, als würde es im meinem Bauch total gluckern und irgendwie merke ich, dass immer wieder Panik in mir aufsteigt bzw. ich schon wieder ziemlich hibbelig bin. Kennt es jemand?

Keine Panik .
Das ist völlig normal. Die Verdauung muss sich erst wieder an die vielen Ballaststoffe gewöhnen.
Ist bei mir auch so.

15.04.2021 10:52 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag