Pfeil rechts

Hallo liebe Betroffene,

ich möchte euch mal mein Problem schildern.
Ich bin 19 Jahre alt und seit einem halben Jahr in der Ausbildung.Meine Ausbildung führe ich mit großem Ehrgeiz.

Zu meiner Schulzeit habe ich oft mittags den Hunger übergangen, was mir aber keine Probleme bereitete.
Meine Ausbildung ist auch schon eher stressig.

Jetzt stellten sich über Weihnachten erstmals Probleme ein:

Starke Übelkeit(kein Erbrechen),Gewichtsverlust, Unwohlsein,Herzrasen,starke innere Unruhe,Bluthochdruck,Sodbrennen, empfindlicher Magendruck aber keine Schmerzen, Sättigungsgefühl auch nach dem Verzehr kleiner Mengen.

Und nach ein paar Stunden, sind die Symptome dann weider verschwunden und kehren manchmal nach wenigen Tagen unter Stress oder zu scharfem Esseb zurück.

Beim Arzt war ich auch schon, der sich sicher ist das es nervös ist.

Nun wollte ich euch fragen ob das die typischen Symptome für einen Reizmagen sind?

Welche Therapiemöglichkeiten habe ich?

Gruß
Torsten

02.01.2002 12:32 • 02.03.2002 #1


3 Antworten ↓


Bitte antwortet doch mal auf meine Fragen!

01.03.2002 17:45 • #2



Reizmagen?

x 3


Hallo Thorsten,

tut mir ja echt leid, dass Du bislang noch keine Resonanz bekommen hast. Aber Gisela schreibt ja auch, dass hier plötzlich so wenig Einträge sind.

Tja, was soll man sagen. Hört sich wirklich alles ziemlich nach Reizmagen an. Hast Du denn viel Stress oder Kummer z.Zt., was diese Symptome auslösen könnte?

Wie schon berichtet ist bei mir nach langer Zeit und all den blöden Untersuchungen ( z.B. Magenspiegelung ) bei mir eine Milcheiweißallergie festgestellt worden. Nachdem ich dies nun fast gänzlich meide, geht es mir deutlich besser, aber Stressituationen kann ich immer noch nicht ab, dann geht es wieder los mit Übelkeit, Magenschmerzen,Grummeln, Krämpfen und Durchfall. Aber nun weiß ich wenigstens, dass das wohl hauptsächlich die Ursachen sind.

Welche Untersuchungen sind denn schon gemacht worden, denn ich würde schon eine gezielte Diagnostik machen lassen, wie z.B. Magenspiegelung ( ist erträglich ),Blutuntersuchungen, Untersuchungen auf Pilze oder Allergien. Wenn das alles ausgeschlossen ist, kann man wirklich von einem Reizmagen ausgehen. Bloß gibt es da ja wirklich kein Allheilmittel. Gegen die Übelkeit habe ich immer MCP Tropfen genommen
( verschreibungspflichtig ), die nicht ganz unumstritten sind, mit denen ich aber immer gut zurecht kam. Hab jetzt auch von einem neuen Medikament Vomacur o.ä. gehört, was auch gut gegen Übelkeit helfen soll.

Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Gruß

Angie

01.03.2002 21:07 • #3


Ja hab vor allem auf Arbeit einigen Stress.

Möchte immer am schnellsten nach Hause.

Also Magenspiegelung habe ich noch nicht machen lassen.

Aber mein blutbild war einwandfrei, auch keinerlei Anzeichen auf Helicobacter.

Wenn man Magenkrebs hat müsste dies doch auch eine Verändreung des bBlutbildes geben oder nicht?

Gruß

Torsten

02.03.2002 00:03 • #4