Pfeil rechts

Hallo!
Schön,daß ich Euch gefunden habe! Ich weiß nicht, was ich habe, deshalb frage ich Euch mal! Also, ich bin 28 und seit Kind her eher ein ruhiges Wesen und meist auch sehr sensibel! In der Schulzeit saß ich oft vor Matheprüfungen erstmal eine halbe Stunde auf dem Klo! Prüfungen hab ich jetzt nicht mehr! Allerdings bekomme ich seit einiger Zeit ab und zu regelrechte Atacken ... wo ich dann ganz schnell das nächste Klo aufsuchen muß! Ist aber nicht immer Durchfall .. aber trotzdem kein fester Stuhlgang! Wie gesagt, das war bisher ab und zu mal der Fall! Jetzt aber hab ich das Problem die letzten Wochen doch öfter und das macht mir schon Sorgen! Wir sind gerade beim Hausbau und wollen im Mai heiraten. Also viele Gedanken!! Hab sowieso das Gefühl, das ALLES wird vom Kopf (der scheint bei mir im Darm zu sein!?) gesteuert! Kaum hab ich Ärger, steh im Möbelladen, wir wollen zum Haus, es steht ein Stau an .... Tanja muß mal ... und das ganz schnell !! Vertrage auch manchmal einfach fettes Essen nicht! Was ist los? Ist meine Darmflora aus dem Gewicht ge-kommen? Kann der Internist das beim Ultraschall überhaupt feststellen? Hab jetzt das ganze Wochenende Bauchweh gehabt. Morgen wird Blut abgenommen und Ultraschall gemacht!
Wäre über Eure Antworten, hier auf der Seite, dankbar!
Toi Toi Toi Euch ALLEN !!! Tanja

06.08.2001 15:51 • 29.08.2001 #1


7 Antworten ↓


Beim Ultraschall wurde nichts gefunden! War auch noch mal beim Frauenarzt. Bin weder schwanger, noch habe ich eine Zyste oder Entzündungen! Das ist ja schon beruhigend! Morgen kommt das Blutergebnis! Warum hab ich seit Tagen Bauchweh ?? Darminfektion?

07.08.2001 11:34 • #2



Reizmagen?

x 3


Hallo Tanja,

die Darmflora wird über eine Stuhluntersuchung überprüft. Ich finde es ist eine sehr wichtige Untersuchung beim RDS, genausu wie die Untersuchung der Schilddrüse (eine Fehlfunktion kann auch RD-Symptome verursachen). Ein Arzt sagte mir mal, es gibt ca. 150 Ursachen die diese Symptome verursachen. Wenn Du kein fettes Essen verträgst wäre es auch sehr wichtig die Bauchspeicheldrüsenfunktion zu überprüfen, das wird meist auch über eine Stuhluntersuchung überprüft.

Hast du in letzter Zeit Antibiotika eingenommen, denn dieses Medikament kann ein sehr großer Auslöser fürs RDS sein.

Wünsche Dir gute Besserung und glaube mir, es kommen auch wieder bessere Tage )).

Liebe Grüße

Elke

08.08.2001 08:15 • #3


Hab zur Zeit eine Virusinfektion, deshalb hab ich Bauchschmerzen, sagte der Arzt!

Allerdings erfuhr ich heute (echte NEWS), daß er an meinem Blutbild festgestellt hat, daß ich eine Lebensmittelalergie habe. Wogegen konnte er mir allerdings nicht sagen. Ich soll jetzt 1 Jahr aufschreiben, was ich vor einer "ich muß ganz schnell auf´s Klo"-Atacke gegessen habe!

Ist es sehr schwierig, DAS herauszufinden?

08.08.2001 15:15 • #4


Hallo!
Letzten Sonntag hatte ich wieder eine tolle Aktion! Wir waren unterwegs. Kaum aus dem Haus mußte mein Verlobter erstmal bei Mc Donald´s ran. Mir wurde auf der Fahrt heiß im Gesicht, Panik stieg auf und mein Bauch verkrampfte sich. Tanja mußte mal wieder auf´s Klo! Schnellstens!! Wir fuhren dann weiter, aber mir ging es nicht besser! Noch 2 Mal mußten wir anhalten. Zum Schluß waren wir an einer Raststätte und mir war so übel, daß ich dachte, ich muß erbrechen, aber das klappte nicht!!
Aufgrund dessen und weil es mir am Montag morgen wieder mies ging (Unruhe und Stuhlgang), suchte ich den Arzt auf. Am Montag wurde eine Magen- gestern eine Darmspiegelung durchgeführt (Tolle Sache, was?)! Der Arzt sagte, er könne keine ernsthafte Erkrankung sehen, man muß die Laborwerte abwarten!! Zum einen war ich ja erleichtert.... Nun muß ich bis Dienstag warten. Ich tippe auf Reizdarm!!

23.08.2001 08:20 • #5


Hallo Tanja,

willkommen im Club des RDS ! Sorry, wegen des Zynismuses, aber ich denke so wie bei Dir hat es bei uns allen hier mal angefangen. Bei dem einen mehr beim anderen weniger. Mich begleitet das RDS jetzt auch schon einige Jahre. Angefangen hat alles mit einer urplötzlichen Panikattacke in der Bahn. Übelkeit ,Schweißausbrüche, Atemnot und das Gefühl gleich umzukippen bzw. zu erbrechen bewegten mich dann an der nächsten Haltestelle auszusteigen. Leider nicht da wo ich es wollte. Da ich selber eher ein sensibler Mensch bin, hat natürlich irgendwann begonnen mein Magen auf Streß oder Aufregung zu reagieren. Habe auch schon die ganze Untersuchungsmühle Spiegelungen, Labor, Stuhl etc. hinter mir. Alles ohne Befund. Diagnose RDS aus der Psychokiste. Ein Therapie hat mich schon um einige Erkenntnisse und damit verbundene körperliche Besserungen reicher gemacht. Obwohl ich nicht unter Durchfall oder Erbrechen leide, so liegen meine Beschwerden bei leichten Magenschmerzen, Übelkeit, Völlegefühl und Magendruck. Aber das reicht mir auch schon. Anfang des Jahres stellte sich bei mir eine Milcheiweißunverträglichkeit heraus und seit dem Verzicht geht es mir doch schon um einiges besser. Obwohl Aufregung mir nach wie vor auf den Magen schlägt. Den Schalter zum Abstellen habe ich leider noch nicht gefunden. Ich kann mir schon vorstellen, das die Belastung bei dir (Hausbau etc.) vielleicht deine Symptome hervorruft. Vor allem, wenn deine Untersuchungen alle o.B. sind. Hast du schon mal pflanzliche Mittel Johanniskraut, Melisse , Magnesium etc. ausprobiert? Sie beruhigen sehr sanft. Aber es ist wirklich so, wie Elke schreibt, es gibt viele Ursachen für RDS. Dir gute Besserung und nicht so viel Streß

Grüße Jürgen

23.08.2001 16:40 • #6


Hallo Tanja,

ja, da haben die ärzte es leicht. wenn kein befund da ist, ist halt die diagnose ein reizmagen oder reizdarm. war bei mir genauso. ich hoffe wirklich sehr, dass die medizin in dem bereich bald fortschritte macht, um uns wieder ein wenig mehr lebensqualität geben zu können.

eine nahrungsmittelallergie? kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen, wie man die tatsache feststellen kann nach einer blutuntersuchung, aber nicht weiß wogegen. aber ich bin ja auch kein arzt . an welchem blutwert ist es denn erkennbar?

ich wünsche dir ein beschwerdefreies wochenende,

Sven

25.08.2001 18:00 • #7


Vielen Dank für Eure Mitteilungen!!!
Auch die Laborwerte (Magen- u. Darmspiegelung) waren in Ordnung!
Hatte die letzten Tage eine unheimliche innere Unruhe (innerliches Zittern, Hitzewallungen), vor allem nachts und morgens. Jetzt hat man mich wirklich in die Psycho-Ecke gesteckt. Hab heute ersten Termin bei einer Therapie-Sitzung (Gespräche). Der Neurologe meinte, es sieht nach Angst aus! Hab im Internet viel über innere Unruhe gefunden. Kann tatsächlich sein, daß mich zur Zeit einfach zu viel belastet! Heute geht es mir eigentlich wieder besser! Keine Bauchweh mehr und die Unruhe unterdrückt! DRÜCKT MIR MAL DIE DAUMEN !

29.08.2001 09:47 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag