Pfeil rechts
6

Hallo an Alle,

ich war im Dez in Tunesien und hab mir da den Magen verdorben, wie weiß auch nicht. Ärzte konnten nicht feststellen ob Magen Darm oder Nahrungsmittelvergiftung.

Auf jeden fall hatte ich Magen Darm Symptome, 10 Tage Durchfall, dann gings langsam zurück. Am 5ten Krnakheitstag gingen Kreislaufprobleme los, kalter Schweiß, Übelkeit, kurz vor´m umkippen. Dies zog sich bis Tag 18 hin.
Im Krankenhaus war nichts zu finden, ich bin ja auf´n Weg der Besserung und das ist gut.

1 Woche lang ging mir gut, konnte wieder alles essen, lange Spaziergänge machen etc., aber Gestern plötzlich wieder Durchfall, kalter Schweiß, Kreislaufprobleme.

Ich mach mir ganz schöne Sorgen das ich etwas ernsthaftes hab, dar es schon 18 Krankheitstage waren, jetzt schonwieder 2 und ich hoff es wird besser.

Hat jemand Erfahrung damit und hat es überwunden? Wäre eine große Hilfe.

Lg Ben

04.01.2017 17:32 • 05.01.2017 #1


14 Antworten ↓


Hattest du Fieber auch?
Ich hatte einmal die Noroviren. Allerdings dauerte der Durchfall etwas kürzer an. Die Kreislaufprobleme sind evt vom Flüssigkeitsverlust. Das dauerte bei mir insgesamt einen Monat, wenn nicht länger an.

04.01.2017 17:36 • x 1 #2



Reizdarm, Kreislauf, kalter Schweiß

x 3


Hallo,
hast du Perenterol versucht? Was auch bei Durchfall unklarer Art hilft, sind Kohletabletten - die binden Gifte und Flüssisgkeiten im Darm. Heidelbeertee ist auch sehr gut.
Ich nehme an, daß der Stuhl untersucht worden ist und daß da kein Befund war. Es dauert etwas, wenn man stark Magen-Darm-krank war, bis der Darm wirklich wieder funktioniert. Da kann in der Folge schon nochmal Durchfall auftreten.
Trinken, trinken, trinken und wenn nötig, wirklich längere Zeit eine milde Diät machen - also Fett, Zucker und schwer Verdauliches meiden.

04.01.2017 17:39 • x 1 #3


Da steht was dazu:

https://books.google.at/books?id=eQXSeV ... en&f=false

04.01.2017 17:49 • x 1 #4


Hallo
Wurde denn auch eine Stuhlprobe untersucht? Möglich wäre auch eine Infektion mit Ecoli, das ist eine bakterielle Darmerkrankung.
Die kann man aber auch nur symptomatisch behandeln, wichtig ist ein ausgeglichener Flüssigkeits- und Elektrolytehaushalt.
Gute Besserung!

LG Angor

04.01.2017 18:03 • #5


Ginger1
Hallo, ich hatte vor Weihnachten auch ca 4 Tage lang Durchfall, ohne das es mir sonst schlecht ging. Keine Übelkeit, nichts. Nach Weihnachten ging es wieder und jetzt hatte ich wieder Bauchkrämpfe und weichen Stuhl
Seitdem tut mir der Bauch bzw Darm weh, sticht und fühlt sich gereizt an. Ist das normal nach tagelangem, wässrigen Durchfall ?
LG

04.01.2017 18:40 • #6


Hallo. Ich hatte vor 5 Tagen Morgens auch plötzlich total wässrigen Durchfall. Obwohl ich nichts verkehrtes gegessen hatte. Und mir sind an dem Tag ein Geschmack wie faule Eier aufgestoßen. Ich muss dazu sagen das ich seit über 20 Jahren an einem Reizdarm leide. Aber dieses faule Eier aufstossen hatte ich so noch nicht. Seitdem ist mein Darm völlig gereizt grummelt blubbert. Ich habe Blähungen ohne ende. Mein Darm ist seitdem total gereizt tut weh und es pieckst hier und da. Kennt das jemand von euch?LG Silke

05.01.2017 02:09 • #7


Ginger1
Hallo Silke !
Bei mir fing es genauso an, mit dem ekeligen Aufstoßen. Kurz danach kamen Bauchkrämpfe und dann der Durchfall. Mein ganzer Bauch fühlt sich immer noch nicht wieder normal an. Es zwickt und sticht.
LG

05.01.2017 08:35 • x 1 #8


Hallo Ginger1 ,
Ich frage mich aber was das ist wenn einem faule Eier aufstossen. So was hatte ich mal gehabt als ich die normale Magen Darm Grippe hatte. Aber noch nie bei meinem Reizdarm. Ich habe schon lange gebraucht meinen Reizdarm zu akzeptieren. Konnte lange damit nicht umgehen.

05.01.2017 11:57 • #9


Zitat von MathiasT:
Hattest du Fieber auch?
Ich hatte einmal die Noroviren. Allerdings dauerte der Durchfall etwas kürzer an. Die Kreislaufprobleme sind evt vom Flüssigkeitsverlust. Das dauerte bei mir insgesamt einen Monat, wenn nicht länger an.


Ich hatte Fieber am 2-3 Tag, ging recht schnell weg.
Was mich irritiert ist das es mir ab Tag 18, 1 Woche gut ging, also kein Durchfall mehr, nichts
und jetzt gehen die Kreislaufprobleme von vorne los.
Kann sein das ich mich überanstrengt hab an den einen Tag als ich dachte ich bin übern Berg! Da hab ich nämlich Sport gemacht und kam ins schwitzen...sind aber alles nur Vermutungen.

05.01.2017 16:35 • #10


Zitat von Reenchen:
Hallo,
hast du Perenterol versucht? Was auch bei Durchfall unklarer Art hilft, sind Kohletabletten - die binden Gifte und Flüssisgkeiten im Darm. Heidelbeertee ist auch sehr gut.
Ich nehme an, daß der Stuhl untersucht worden ist und daß da kein Befund war. Es dauert etwas, wenn man stark Magen-Darm-krank war, bis der Darm wirklich wieder funktioniert. Da kann in der Folge schon nochmal Durchfall auftreten.
Trinken, trinken, trinken und wenn nötig, wirklich längere Zeit eine milde Diät machen - also Fett, Zucker und schwer Verdauliches meiden.



Ich hab Gestern zum erstenmal von Perenterol gehört und das von einem Freund. Kohletabletten und Heidelbeertee kauf ich mir Heute.
Der Stuhl wurde leider nicht untersucht weil ich im Krankenhaus kein Durchfall mehr hatte und kein Stuhlgang hatte.
Zucker lass ich weg, aber Honig wurde mir gesagt ist gut und Datteln auch!?
Ich weiss nicht mehr was ich essen kann oder nicht, jeder sagt was anderes.
Eine milde Diät werd ich ab jetzt beachten. Danke für die Hinweise!

05.01.2017 16:53 • #11


Mit Datteln kenne ich mich leider nicht aus - aber du kannst normales Schwarz- und Weißbrot essen ohne Saaten, keinen fetten Käse/Wurst oder Marmelade, einfach Butter oder Magerquark drauf und Salz, Bananen sind gut und zum Knabbern gehen auch einfache Salzstangen, wenn du keinen Zwieback magst, Pellkartoffel mit mildem Quark, Gemüsereis, gedünstetes/gekochtes Hähnchen - sowas ist Schonkost und belastet den Darm nicht so stark. Wenn das alles gut vertragen wird, dann kommt Joghurt dazu und mageres Fleisch.
Ich habe immer mal ein-zwei Tage wo mein Reizdarm komisch tickt und dann mache ich mal Schonkost und alles wird gut. Auch nach einem Darminfekt meide ich Zucker, Fett, schwer Verdauliches (Vollkorn usw.) längere Zeit. Das Perenterol ist medizinische Hefe. Das kann man bei kurzzeitigem Unwohl immer nehmen.

05.01.2017 17:06 • x 1 #12


Danke Reenchen, sehr hilfreich. Ich werd mich danach richten.
Ich werd ab Heute auch kolloidales silber trinken.
Ich habs schon öfter benutzt bei Zahnfleischentzündungen, hat immer funktioniert
aber bei einem Reizdarm , keine Ahnung, in anderen Foren schreiben manche das KS
auch da hilft.
Hast du damit Erfahrung?

05.01.2017 17:14 • #13


Nein, leider nicht. So edle Sachen trinke ich nicht. Spaß! Wenn es hilft, warum nicht?

05.01.2017 17:24 • x 1 #14


Danke nochmal

05.01.2017 17:34 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag