Pfeil rechts

jemnad hier mit gleichen problemen "HILFE" suche gleichgesinnte leute zum aus tausch

09.09.2007 19:52 • 20.10.2007 #1


6 Antworten ↓


Hallo Hexe1860,
ich habe vor 1,5 Jahren die Diagnose "Reizdarm" bekommen.
Allerdings ist es mit der Zeit immer schlimmer geworden, nichts hilft und ich vertrage immer weniger Lebensmittel...
suche Leute, denen es ähnlich geht.
Gruß DieAndi

10.09.2007 20:20 • #2



Reizdarm Gleichgesinnte gesucht

x 3


Hallo Stephanie,

muss auch etwas dazu sagen habe ja auch Reizdarm und Magenprobleme, habe nach der Magenspiegelung von diesem Arzt Pantozol 40mg verschrieben bekommen,die gibt es auch in 20mg.
Kann ich auf jeden Fall wieder Sachen essen die ich vorher nicht mehr essen konnte,und habe auch kein Sodbrennen und nur ab und zu Reizungen am Darm.

Gute Besserung!

12.09.2007 11:02 • #3


Hallo Andi
erst mal danke für deine Zeilen.
ich habe es auch erst vor einem jahr erfahren das iche einen reizdarm habe.
mal geht es besser mal weniger.
aber es kann ein leben sehr beieinflussen.
wenn ich zum beispiel keine toilette in der nähe weiß dann geratte ich gleich in panik.
es ist schon verrückt .
oh jetzt hab ich so viel von mir erzälht ,ich hoffe es geht dir einigermaßen gut .
liebe grüße steffi

12.09.2007 19:48 • #4


Hallo Hexe,
bin nach einem fiesen Rückfall letzte Woche wieder auf den Beinen, musste leider noch mehr Lebensmittel von meinem Speiseplan streichen.
In Durchfallphasen habe ich mit grüner Heilerde ( gibt es in Kapseln im Reformhaus) gute Erfahrungen gemacht, vielleicht helfen sie dir ja auch?
Lieben Gruß, Andi

15.09.2007 19:37 • #5


Hallo Andi
danke für den hinweiß das werde ich mal ausprobieren.
ich hoffe es geht dir soweit gut?
naja im moment weiß ich ned was ich essen soll ist schon sehr haare zerstreubend.
vielleicht kann mann ja in verbindung bleiben würde mich echt freun
liebe grüße steff

16.09.2007 20:03 • #6


Schön das ich diesesForum gefunden habe. Bei mir fing alles mit dem Magenkeim Helicob. an im Jahre 2000. Seitdem geht es mir schlecht. Bauchkrämpfe, Durchfall. Verstopfungen, Übelkeit . Am meisten zu schaffen macht mir die ständige Lustöosigkeit und Müdigkeit. Bei Bettenmachen am morgen freue ich mich schon auf den Abend. Der ganze Tg. ist eingeschränkt. Übelkeit beherscht den Tagesablauf. Verabredungen laufen nur unter Vorbehalt. Dann kommt dazu daß ich den Ärzten nicht glauben mag. Ständiges Hinterfragen ist da nicht doch was böses? Dann tröste ich mich damit du machst das jetzt 7 Jahre mit, dann wärst du schon tot. Aber ich glaube dieses Gefühl kennen alle hier im Forum. Ich hätte eine Bitte an Euch. Gibt es eine Selbsthilfegruppe im Norden von Niedersachsen?

LG Gast

20.10.2007 12:52 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag