Pfeil rechts

hallo leute,

bei reizdarm verschwinden angeblich nachts alle beschwerden, bis auf evtl. Schlafstörungen. Ist das so bei euch? Bei mir nicht! Und trotzdem hat man noch keine Ursache gefunden. Da kann man doch nicht nach Rom-Kriterien einfach sagen es sei dies oder jenes?


"Nachts treten die Beschwerden selten auf." "Der Reizdarm macht sich durch eine Reihe von typischen, oft quälenden Beschwerden bemerkbar, die sich tagsüber steigern können, nachts jedoch aufhören"

Serotonin soll angeblich mit den Beschwerden zu tun haben können. Was wißt ihr schon KONKRET d.h. in Verbindung mit euch persönlich darüber?


Diese infos habe ich aus:

23.02.2003 17:59 • 24.02.2003 #1


4 Antworten ↓


Hallo xy,
schau doch mal im Beitrag psychosomatisch. Da steht was über den Serotoninspiegel.
Gruss Gisela

23.02.2003 20:58 • #2



Reizdarm Beschwerden verschwinden Nachts? Serotoninspiegel

x 3


Hallo xy! Ja, bei meinem Reizdarm ist es so. Sobald ich aufstehe muß ich auf Toilette! Und das ist dreimal die Woche um 6 Uhr (an den Tagen, an denen ich in die Arbeit gehe) und zweimal die Woche um 7 Uhr (an den anderen beiden Wochentagen). Am Wochenende stehe ich grob irgendwann ab 8 Uhr auf, und muß dann auch erst dann auf die Toilette. Somit kann ich bestätigen, daß der Darm nachts Ruhe gibt, sonst würde ich ja mal wegen Stuhldrang geweckt werden. Als ich am Neujahrsmorgen erst gegen 11 Uhr aufgewacht und aufgestanden bin, mußte ich erst dann auf`s Klo. Ich weil, es klingt komisch, aber es ist so. Eine Erklärung habe ich nicht. Allerdings habe ich auch fast jeden Tag dann irgendwann morgens Ruhe mit dem Durchfall, sodaß ich dann den Rest des Tages mobil sein kann. Leider habe ich auch schlechte Tage, wo ich die Wohnung nicht verlassen kann. Liebe Grüße, Romi

23.02.2003 21:18 • #3


Hallo xy,

nachts habe ich eigentlich Ruhe. Wenn ich mal schlecht schlafe, oder meine Blase mich raustreibt, registriere ich aber schon, dass der Darm oft gurgelt und blubbert.
Voriges Jahr um diese Zeit ging`s mir ziemlich miess. Da musste ich sehr oft nachts auf`s Klo mit Durchfällen. Allerdings wusste ich zu dieser Zeit auch noch nichts von meinen Allergien. Seit ich die im Griff habe, ist nachts Ruhe.
Ich stehe vor allem am Wochenende sehr unterschiedlich auf. Lange Zeit musste ich, egal ob ich um 8 oder um 11 aufstand, erst dann aufs Häuschen. Mittlerweile kommt es sehr oft vor, dass ich erst Stunden nach dem Aufstehen muss.
Habe aber schon oft gehört, dass RD`ler von ihrem Darm morgens sehr frühe aus den Federn getrieben werden.
Der RD ist wirklich reine Ausschlusssache. Erst wenn alle Untersuchungen ergebnislos sind, kann man von RD sprechen.

Liebe Grüsse
Sabine

24.02.2003 09:45 • #4


Ja ich kann die Treads von Romi und Sabine nur bestätigen. Sobald du morgens einen Fuß aus dem Bett stellst, sagt der Darm GUTEN MORGEN und will nicht mehr schlafen.
Wie ein Hebel den man umdreht.

24.02.2003 17:01 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag