Pfeil rechts

Hallo zusammen!

Bei mir wurde vor kurzer Zeit ebenfalls das Reizdarm-Syndrom diagnostiziert, da man keine organischen Ursachen finden konnte! An den Symptomen wie Durchfall und Blähungen leide ich schon seit ca. 2 Jahren, da sie aber nur schleichend zunahmen, habe ich es erstmal als "normal" abgetan, bis sie seit ein paar Monaten täglich bzw. auch mehrmals täglich auftreten!
Mein Problem ist nun, das ich es sehr peinlich finde, wenn man gerade in der Öffentlichkeit Durchfall bekommt! Die meisten öffentlichen Toiletten haben doch nur sehr dünne Trennwände, die fast immer oben und unten ein Stückchen offen sind! Beim Durchfall gibt man ja auch desöfteren ziemlich laute und unangenehme Geräusche von sich, da finde ich es äußerst peinlich, wenn die Leute auf den Nachbartoiletten das mitbekommen!
Da ich vermute, das ihr unter ähnlichen Situationen leidet, würde mich interessieren, wie ihr versucht damit umzugehen!
Über Antwort würde ich mich sehr freuen!

12.06.2003 14:06 • 29.03.2004 #1


3 Antworten ↓


Hallo Lilli,
das Problem ist, wenn du es jetzt zu einem Problem machst dann wirst du alle Toiletten kennenlernen. Wenn du es aber versuchst gelassen zu sehen, dann wird es kein großes Problem. Aus Erfahrung haben viele hier Angst vor diesen Dingen und deshalb auch Probleme damit.
Mir ist es im Urlaub schon passiert , dass nur eine Toilette da war. Für Männlein so wie für Weiblein. Das Problem war allerdings ich musste bei einem Mann vorbei , der gerade pinkelte und die Tür war nur zum schieben da. Meine Nichte musste vor der Türe und neben diesen pinkelnden Mann stehen bleiben und Wache schieben. *lach. Glaub mir, das war dem Mann peinlicher als mir.
Ich versuche seit Jahren, es als das natürlichste auf der Welt anzusehen und bekomme nur noch Probleme wenn keine Toiletten in der Nähe sind.
Wenn ich spitz bekomme das keine da sind, dann kann ich den Durchfall abwarten.
Mach es dir nicht schwerer als es eh schon ist. Denk immer daran, die Leute die vielleicht deine Geräusche hören, sehen dich nie wieder. Und wenn , dann ist es auch egal.
Wie würde mein Mann sagen:"Lieber Geräusche als in die Hose.............!
Denk mal darüber nach und lass dich nicht stressen.
Gisela

12.06.2003 21:42 • #2



Öffentliche Toiletten

x 3


Hi Lilli,

ich war meist so erleichert ein Toilette zu finden, dass ich mir um den Rest gar keine Gedanken mehr machte. Meist blieb dazu auch keine Zeit mehr.

Aber ich denke, was soll`s? Ist doch egal, was Fremde von einem denken.
Die trifft man ja nicht wieder. Und ausserdem, wer hat noch nie fürchterliche Blähungen oder mal Darmgrippe gehabt. Da ist es doch ebenso geräuschvoll.

Liebe Grüsse
Sabine

13.06.2003 13:49 • #3


hi hi!

das kenne ich nur all zu gut!mir ist das auch immer so peinlich!sollte es eigentlich nicht,weil es allen so geht, aber ich plage mich auch damit!weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll!wünschte mir so es zu tun wie andere leute, furzen bis der arzt kommt!schön wärs!sollten dieses aus dem kapitel anstand streichen!vielleicht gehts ja!

wer am lautesten schreit gewiint !

wir sind halt selber schuld!

sorry, aber das motto muß lauten: WIR SIND WIR UND ALLES ANDERE SIND ID..!

bis denne, stefan

29.03.2004 00:58 • #4