Pfeil rechts
2

Ich war gestern nach langer, langer Zeit noch mal feiern und leider war auch etwas zu viel Alk. im Spiel.
Nun muss ich heute schon den ganzen Tag grübeln (leide unter anderem unter Grübelzwängen), ob die Toiletten sauber waren, ob ich mich womöglich dort mit irgendwas infiziert haben könnte. Wenn man betrunken ist nimmt man ja vieles nicht mehr so klar war. Vielleicht habe ich Blut übersehen. So sauber waren die Toiletten sicher nicht. Auch betrunken versuche ich mich nicht auf die Brille zu setzen aber ich weiß noch das ich an die Brille gekommen bin.
Blöderweise habe ich seit heute tatsächlich einen vaginalpilz, was allerdings auch daher kommen könnte das ich gestern beim Frauenarzt war. Aber das verstärkt natürlich meine Angst noch. Dazu habe ich aus dem selben Glas getrunken, aus dem eine mir fremde Person ebenfalls getrunken hat.
Ich habe nun totale Angst mir irgendwas eingefangen zu haben, hiv, Hepatitis, keine Ahnung.
Ich bereue den ganzen Abend schon, wenn man am nächsten Tag als dank Todesängste hat

03.08.2019 19:41 • 04.08.2019 #1


8 Antworten ↓


Lottaluft
Hallo
Vor was hast du denn Angst das du dir eingefangen haben könntest ?

03.08.2019 19:52 • #2



Öffentliche Toiletten - HIV, Hepatitis oder Blut? Angst

x 3


Zitat von Lottaluft:
HalloVor was hast du denn Angst das du dir eingefangen haben könntest ?



Hiv, Hepatitis sonstige schwere Krankheiten

03.08.2019 19:53 • #3


Lottaluft
Aber du hast ja geschrieben das du Noch nichtmal sicher weißt ob du die Toilette berührt hast
Ich habe mal in deinen anderen Beiträgen geschaut und da hattest du auch Angst vor einer Infektion durch eine öffentliche Toilette
Ich glaube nicht das du dir gestern da etwas weggeholt hast

03.08.2019 19:55 • #4


Für mich ist das grübeln halt extrem schlimm. Ich grübel und grübel wie der Ablauf gestern war. Wie es dort aussah und ich komm eben zu keinem Ergebnis weil die Erinnerung verschwommen ist

03.08.2019 20:01 • #5


Lottaluft
Zitat von Magic_farytale:
Für mich ist das grübeln halt extrem schlimm. Ich grübel und grübel wie der Ablauf gestern war. Wie es dort aussah und ich komm eben zu keinem Ergebnis weil die Erinnerung verschwommen ist



Ich weiß das sagt sich so leicht aber es gibt auch keinen Grund zu grübeln du kannst es nur beim nächsten mal anders machen damit das grübeln garnicht erst losgetreten wird
Wie lange leidest du schon aus seinen Ängsten und bist du in therapeutischer Behandlung.?

03.08.2019 20:03 • #6


Zitat von Lottaluft:
Ich weiß das sagt sich so leicht aber es gibt auch keinen Grund zu grübeln du kannst es nur beim nächsten mal anders machen damit das grübeln garnicht erst losgetreten wird Wie lange leidest du schon aus seinen Ängsten und bist du in therapeutischer Behandlung.?


Ja im Endeffekt bringt es nichts.

Ich leide schon sehr lange unter Zwängen. Waschzwänge, grübelzwänge. Seit meiner Jugend. Also sicher schon 15 Jahre. Vor ein paar Jahren hatte ich eine Therapie begonnen aber die Therapeutin hat mich nie wirklich ernst genommen. Ich fühlte mich dann da auch nicht wohl und hab es abgebrochen. Seitdem keine Therapie. Ich weiß ich sollte eine beginnen...

03.08.2019 20:05 • #7


Lottaluft
Ja das wär wirklich wichtig damit du nicht ständig in diesen gedankenstrudel rutschst
Gerade wenn das schon so lange besteht ist es sehr sehr schwer alleine einen Weg daraus zu finden weil einem häufig ja nichtmal die Ursache wirklich klar ist

03.08.2019 20:19 • x 1 #8


Solange du weder ungeschützten Verkehr hattest noch Dir mit jemandem eine Nadel geteilt hast stehen die Chancen dass du dich mit irgendwelchen Infektionskrankheiten angesteckt hast gen null. Viren und Bakterien springen nicht und sterben an der Luft recht schnell ab.

04.08.2019 15:12 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel