Pfeil rechts

Hi Melli,


ich muss mich nochmal an dich wenden.Du scheinst dich ja gut auszukennen. Weißt du, was mich am meisten belastet? Ich meine, die Schmerzen etc. sind schon schlimm. Aber wenn ich "nur" Schmerzen hätte, würde ich wenigstens noch weggehen. Ich habe sowas noch nie gehört:

Es ist mir zwar peinlich, das auszusprechen, aber ich tu's. Ich muss mindestens 200 Mal am Tag pupsen, das ist kein Witz. Den ganzen Tag und die ganze Nacht gluckert und rumort mein Bauch und ich muss ständig pupsen. Wenn ich was esse, habe ich noch nicht den ersten Happen runter, schon meldet sich mein Ar. (ich schreibe es extra so derb). Kann das wirklich wieder weggehen? Das sind keine normalen Blähungen, sondern was weiß ich. Zum Kotzen. Immer diese Stinkerei, es geht mir so auf den Keks. Aber ich kann es nicht einhalten, dann wird's ja noch schlimmer. Ich weiß echt nicht, was das soll. Früher musste ich echt so gut wie nie furzen, egal was ich aß. Nun diese schei.! Wenn ich wenigstens "nur" Schmerzen hätte. Aber so ist es echt unerträglich. Ich habe noch nie gehört, dass jemand immer pupsen muss, der Bauch ewig rumort und gluckert. Ich habe echt die Freude am Essen verloren. Hast du mal sowas gehört? ICH WILL DAS NICHT MEHR!


Liebe Grüße,


Robin

13.05.2004 14:19 • 13.05.2004 #1


6 Antworten ↓


Gast schrieb am Don, 13 Mai 2004 15:19
Hi Melli,

ich muss mich nochmal an dich wenden.Du scheinst dich ja gut auszukennen. Weißt du, was mich am meisten belastet? Ich meine, die Schmerzen etc. sind schon schlimm. Aber wenn ich "nur" Schmerzen hätte, würde ich wenigstens noch weggehen. Ich habe sowas noch nie gehört:
Es ist mir zwar peinlich, das auszusprechen, aber ich tu's. Ich muss mindestens 200 Mal am Tag pupsen, das ist kein Witz. Den ganzen Tag und die ganze Nacht gluckert und rumort mein Bauch und ich muss ständig pupsen. Wenn ich was esse, habe ich noch nicht den ersten Happen runter, schon meldet sich mein Ar. (ich schreibe es extra so derb). Kann das wirklich wieder weggehen? Das sind keine normalen Blähungen, sondern was weiß ich. Zum Kotzen. Immer diese Stinkerei, es geht mir so auf den Keks. Aber ich kann es nicht einhalten, dann wird's ja noch schlimmer. Ich weiß echt nicht, was das soll. Früher musste ich echt so gut wie nie furzen, egal was ich aß. Nun diese schei.! Wenn ich wenigstens "nur" Schmerzen hätte. Aber so ist es echt unerträglich. Ich habe noch nie gehört, dass jemand immer pupsen muss, der Bauch ewig rumort und gluckert. Ich habe echt die Freude am Essen verloren. Hast du mal sowas gehört? ICH WILL DAS NICHT MEHR!

Liebe Grüße,

Robin


Hi Robin,
schön, dass Du Dich wieder meldest. Ich fing schon an mir Sorgen zu machen... Schliesslich weiss ich ja, wie es mir damals ergangen ist!

Was Du beschreibst passt 100pro auf Lycopodium! Wenn man Lyc. braucht, ist man vollgestopft mit Gasen. Das resultiert daraus, dass die Darmflora sehr geschädigt ist, das wiederum hat mit der nicht mehr richtig arbeitenden Leber zu tun.

Bevor ich die Hom. kennenlernte, wurde bei mir durch Stuhluntersuchung festgestellt, dass die Darmflora so gut wie "platt" war. Da kam, wenn überhaupt, nur noch flüssiges zu Tage. Die Blähungen waren bei mir damals meistens festgesetzt, was höllische Schmerzen verursachte! Aber wenn sie dann rauswaren, war erstmal kurz Ruhe. Aber nie lange! mist! mist! mist! Das waren böse Jahre.

Und heute nach etwas über drei Jahren mit Hom. ist mein Stuhlgang so gesund, dass ich meistens nicht mal mehr Toilettenpapier bräuchte...Es sind fast keine "Spuren" mehr zu sehen. Ergo: die Darmflora ist wieder ok! Eine erneute Stuhluntersuchung lasse ich deshalb nicht mehr machen.

Na ja, so richtig gesund bin ich leider noch nicht. Da ist hin und wieder dieser Darmschmerz, aber sehr abgeschwächt, zu spüren. Dann merke ich, dass sich wieder Luft angesammelt hat. Die arbeitet sich dann langsam nach draussen. Und - pupsen muss jeder mal...

Wir Lyco's sind in dieser Beziehung aber auch sehr verkrampft! Wir wollen IMMER perfekt auftreten, nur ja nicht unangenehm auffallen... Stimmts?

Aber auch das legt sich im Laufe der Behandlung. Ich bin schon viel lockerer geworden. Sehr viel!

So Robin, und nun erzähl mal weiter: Hast Du wirklich noch kein klitzekleines Bisschen von den Tropfen gemerkt? Schlaf etwas besser, Gemüt etwas aufgehellt, Träume gehabt (welche), Stuhlgangveränderung ??
Wann ist der nächste Termin bei Deiner Hom.?

Liebe und lockere Grüsse,
Melli

13.05.2004 15:43 • #2



Muss dauernd pupsen / furzen - was tun? Bauch gluckert

x 3


Hi liebe Melli,

wenn ich ehrlich bin, merke ich noch gar keine Besserung. Das einzige, was ich bemerkt habe, ist, dass mein Stuhl langsam "normale" Formen annimmt. Trotzdem...verstehe ich nicht, warum ich seit zehn Monaten 50.000 Mal am Tag pupsen muss. Natürlich muss das jeder "mal". Aber doch nicht so! Es macht mich wahnsinnig. Ach ja, meine Darmflora ist gestört, das habe ich in einem speziellen Labor untersuchen lassen. Ich kann da sogar genauer drauf eingehen: An aeroben Leitkeimen sind Escherichia coli und Enterorococcus sp. erniedrigt. Bei den anaeroben Leitkeimen sind Bacteroides sp., Bifidobakterium sp. und Lactobazillus sp. erniedrigt. Dazu zuviel Wasser und Fett und was weiß ich. Zum Kotzen. Ich verstehe nicht, wie man soviel Gas im Bauch haben kann...es geht ja auch ab. Und das ungelogen ca. 200 Mal am Tag. Wie soll das weitergehen...ich bin echt ein attraktiver Mann, den viele Frauen "toll" finden. Aber ich habe mich dermaßen verkrochen, denn ich kann mich nicht auf eine liebe Frau einlassen, um sie vollzufurzen. Von wegen, dass ich immer "perfekt" auftreten will und ja nicht unangenehm auffallen will, kann ich nur sagen: Trifft keineswegs zu. Ich bin ein geborener Rebell und ecke oft an, da ich sehr ehrlich bin und sage was ich denke. Sag mal, darf ich fragen, da du dich ja so gut auskennst...bist du selbst Ärztin? Ich bedanke mich jedenfalls aufrichtig bei dir, dass du mir antwortest. Du bist echt eine Nette. DANKE

Robin

13.05.2004 17:19 • #3


Melli...

noch etwas: Ich schluckte zu Anfang der Beschwerden einige Präparate: Mebemerck, Ranitidin, Omeprazol, Pantozol...alles für die Füße. Hatte ja zuerst, als es anfing, keine Blähungen, "nur" einen druckhaften Schmerz im Bauch und Würgreiz. Nach den ganzen Untersuchungen stellte man eben Laktointoleranz sowie eine gestörte Darmflora fest (erwähnte ich ja). Ich schluckte wochenlang ProSymbioflor, später Symbioflor 1. Ebenfalls für die Füße. Und...Lyc. greift sich diese ganzen "Banausen"? Das Seltsame ist, dass ich NIE ZUVOR Bauchbeschwerden hatte, kein einziges Mal Magen-/Darminfekte oder Ähnliches, NIE. Ich konnte zehn Schweine auf einmal essen. Ohne einen Furz, ohne einen Schmerz. Ist Q3 eine "gute" Potenz?

Robin

13.05.2004 17:26 • #4


[quote title=Gast schrieb am Don, 13 Mai 2004 18:19]Hi liebe Melli,

Hi nochmal,

wenn ich ehrlich bin, merke ich noch gar keine Besserung. Das einzige, was ich bemerkt habe, ist, dass mein Stuhl langsam "normale" Formen annimmt.

He - ist das nix? Das sind die ganz zarten Anfänge! Auch habe ich den Eindruck, dass Du nicht mehr ganz so tief im Keller bist. Selbst merkt man das manchmal nicht..

Trotzdem...verstehe ich nicht, warum ich seit zehn Monaten 50.000 Mal am Tag pupsen muss. Natürlich muss das jeder "mal". Aber doch nicht so! Es macht mich wahnsinnig.

Robin, Du bist ja Gott sei Dank momentan in der glücklichen Lage keinen Verpflichtungen nachkommen zu müssen. Sieh's mal von der Seite. Diese Unmengen an Gasen ist ganz typisch für Lyc., das legt sich mit der Zeit. GANZ BESTIMMT! Nur geht es leider, leider nicht von jetzt auf gleich.

Ach ja, meine Darmflora ist gestört, das habe ich in einem speziellen Labor untersuchen lassen. Ich kann da sogar genauer drauf eingehen: An aeroben Leitkeimen sind Escherichia coli und Enterorococcus sp. erniedrigt. Bei den anaeroben Leitkeimen sind Bacteroides sp., Bifidobakterium sp. und Lactobazillus sp. erniedrigt. Dazu zuviel Wasser und Fett und was weiß ich. Zum Kotzen.

Die E-Coli hatte ich auch fast nicht mehr, die anderen Werte habe ich vergessen. Aber keine Panik, das kommt mit der Zeit wieder in Ordnung!

Ich verstehe nicht, wie man soviel Gas im Bauch haben kann...es geht ja auch ab. Und das ungelogen ca. 200 Mal am Tag.

Ist doch prima! (Das war jetzt ironisch.*ggg*)Bei mir kamen die meistens nicht raus. War ganz schön Asche! Aber ist schon wahr: Es ist zum Kotzen!

Wie soll das weitergehen...ich bin echt ein attraktiver Mann, den viele Frauen "toll" finden.

...ein Lycopode eben!

Aber ich habe mich dermaßen verkrochen, denn ich kann mich nicht auf eine liebe Frau einlassen, um sie vollzufurzen.

Vielleicht NOCH nicht. Aber das kommt wieder. Und sieh mal, als mein RD anfing hat mein Mann sich auch von mir "vollfurzen" lassen. Wenn es Liebe ist, kann der Partner damit umgehen. Ich gebe zu, bei Dir ist die Sache anders gelagert. Oder ist Dir eine Beziehung dadurch kaputt gegangen?

Von wegen, dass ich immer "perfekt" auftreten will und ja nicht unangenehm auffallen will, kann ich nur sagen: Trifft keineswegs zu. Ich bin ein geborener Rebell und ecke oft an, da ich sehr ehrlich bin und sage was ich denke.

Hihi, Du bist der geborene MÄNNLICHE Lycopode. Die treten anders auf als die Frauen! Die Lyc.-Frauen fressen eher alles in sich rein. Aber angeeckt bin ich mit meinen männlichen Anteilen auch schon oft. (Huhu Claudi! )

Sag mal, darf ich fragen, da du dich ja so gut auskennst...bist du selbst Ärztin?

Nö, ich bin Hobbyhomöopathin. Und was die Weisskittel angeht, die sehe ich lieber von hinten. Ausser nach Unfällen etc., da haben die (hoffentlich?) wirklich was drauf.

Ich bedanke mich jedenfalls aufrichtig bei dir, dass du mir antwortest. Du bist echt eine Nette. DANKE

...och büdde! Gern geschehen!

Ich schluckte wochenlang ProSymbioflor, später Symbioflor 1. Ebenfalls für die Füße.

DAS Procedere habe ich auch alles hinter mir. Ebenfalls für die Füße!

Und...Lyc. greift sich diese ganzen "Banausen"?

Jep! Ist kaum vorstellbar, doch ich habe es am eigenen Leibe erfahren (dürfen), und bin noch heute ohne Ende dankbar dafür.
Vielleicht wirst Du später noch sog. Folgemittel brauchen. Ich habe auch einige verschlissen. Was DU jetzt vor allen Dingen brauchst, ist Geduld!

Das Seltsame ist, dass ich NIE ZUVOR Bauchbeschwerden hatte, kein einziges Mal Magen-/Darminfekte oder Ähnliches, NIE. Ich konnte zehn Schweine auf einmal essen. Ohne einen Furz, ohne einen Schmerz.

Siehste, da liegt unser Hase im Pfeffer. Bitte jetzt nicht falsch verstehen! Ich selbst war ja in ähnlicher Situation! Ich habe damals vor dem RD auch "gefressen" was das Zeug hielt. Ähem - hatte trotzdem kein Übergewicht. Spät abends noch zum Griechen, anschliessend in die Eisdiele usw.....Ist doch kein Wunder, wenn unsere Leber und der Darm da eines Tages schlapp macht? Aber tröste Dich, eines Tages kannst Du wieder alles vertragen, nur wirst Du wahrscheinlich dann alles in Maßen geniessen. So wie ich heute. Bei der Hom. macht man/frau auch einen Lernprozess durch.

Ist Q3 eine "gute" Potenz?

Für Dich auf jeden Fall momentan die Beste, so wie ich das mit meinem beschränkten Wissen beurteilen kann. Claudi sagte ja schon, dass Deine Hom. wahrscheinlich diese Potenz gewählt hat, weil sie sehr mild wirkt und weil Du ziemlich down bist.
Ich hatte als Anfangspotenz eine viel Höhere. Das hat mich wie eine Keule getroffen. Die Reaktion darauf war viel zu heftig!
Ich glaube, Du hast mit Deiner Hom. ein gutes Händchen gehabt!
Wann sollst Du denn wieder hin?

So, das soll's dann für heute mal wieder gewesen sein. Gute Nacht, Robin.

Gruss, Melli

13.05.2004 19:43 • #5


Hi,

du, ich glaub', du verstehst mich etwas falsch. Ich habe nicht bedingt durch Lycopodium diese Unmengen Gas im Bauch, die mich zur Furzmaschine werden lassen. Ich habe das seit fast zehn Monaten...und hoffe, das GANZE mit Lyc. zu besiegen. Und zwar FÜR IMMER! Ich habe den Eindruck, dass du denkst, dass ich jetzt, wo ich das Lyc. nehme, diese 56.978 Fürze am Tag ablasse(n) muss. Es war ja die ganzen Monate nicht anders...und du meintest, ich sei nicht mehr so down? Oh doch. Downer als down.

Liebe Grüße Melli,

Robin

13.05.2004 20:11 • #6


Gast schrieb am Don, 13 Mai 2004 21:11
Hi,

du, ich glaub', du verstehst mich etwas falsch. Ich habe nicht bedingt durch Lycopodium diese Unmengen Gas im Bauch, die mich zur Furzmaschine werden lassen. Ich habe das seit fast zehn Monaten...und hoffe, das GANZE mit Lyc. zu besiegen. Und zwar FÜR IMMER! Ich habe den Eindruck, dass du denkst, dass ich jetzt, wo ich das Lyc. nehme, diese 56.978 Fürze am Tag ablasse(n) muss. Es war ja die ganzen Monate nicht anders...und du meintest, ich sei nicht mehr so down? Oh doch. Downer als down.

Liebe Grüße Melli,

Robin


Mensch Robin, ICH verstehe DICH nicht falsch. DU verstehst die Homöopathensprache noch nicht.

Also : Die Homöopathie hat sog. Arzneimittelbilder. Darin sind sämtliche Symptome aufgelistet. Je ähnlicher diese beschriebenen Symptome zu einem passen, desto besser die Heilwirkung.

Wenn Lyc. im Arzneimittelbild (AMB) diese Gase hat, hast Du sie natürlich NICHT vom Lyc. bekommen!

Fälschlicherweise bin ich davon ausgegangen, dass Du durch Deine Homöopathin schon etwas darüber aufgeklärt wurdest:

Ähnliches heilt Ähnliches ist hier das Motto!

Also je näher das AMB sich mit Deinen Symptomen deckt, desto besser wirst Du geheilt werden.

Wenn Du noch etwas Grundsätzliches über diese Heilweise wissen möchtest, suche ich gern mal einen Link für Dich.

Okidoki, oder noch nicht ?

Jetzt aber wirklich gute Nacht,
Gruss
Melli

13.05.2004 20:35 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag