Pfeil rechts

Hallo,

Ich hoffe Sie können mir weiter helfen und meine E-Mail beantworten.
Mein Name ist Ella Piechaczek,29 Jahre alt, verheiratet keine Kinder, arbeite
als Kellnerin (von 9-19 Uhr, 6 tage die Woche, meistens ohne Pause, ohne
Essen, manchmal keine Zeit auf die Toilette zu gehen, Stress und sehr viel
Arbeit), ich rauche und ich trinke nicht, ich habe Schilddrüse
Unterfunktion, nehme Eferox 50 und Antibaby Pille Desmin 30.
Es geht um folgendes. Am 14.03 hat bei mir ein Arzt festgestellt, dass ich
Magen-Darm-Virus habe und eine Erkältung. Mir war schlecht, schwindlich,
Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber usw.
Er hat mir Tabletten verschrieben und nach 1 Woche ging mir gut. Ich habe
dann 1 Woche gearbeitet und am 28.03 ging es mir wieder so schlecht, dass ich
dringend zum Arzt müsste.
Ganzen Tag habe ich nichts gegessen, Kopfschmerze, Übel, Durchfall, und so
ein Gefühl, dass der Magen sehr voll ist, obwohl ich den ganzen Tag nichts
gegessen habe nur Kräutertee getrunken.
Ich war damals in der Arbeit, und gegen 15 Uhr nicht genug dass mir schlecht
ging, auf einmal war ich total rot am Gesicht, nicht in ganzen sondern so
Flecken, mir war so heiß ich dachte ich werde verrückt.
Am Abend bin ich zu meinem Hausarzt gegangen, und nach dem Untersuchung, hat
er gesagt, dass ich Magen-Darm-Infektion habe. Er gab mir Perenterol 3x
täglich, dann hat mir Blut abgenommen, Urin.
Urin und Blutergebnisse haben aber nichts gezeigt, so sagte er, dass alles in
Ordnung ist.
Mir ging aber weiter schlecht, zwar Durchfall hatte ich nicht mehr, aber
alles andere ja.
Dann habe ich Iberogast bekommen, auch 3x täglich nahm ich die Tropfen.
Ich bin schon 4 Wochen krank und es geht mir besser, aber ich bin noch nicht
gesund mit mir passiert was anderes.
Wissen Sie der Arzt untersucht mir alle 2 Tage, er druckt innerhalb dem
Bauch, und das tut sehr weh, dann messt mir in After Fieber, immer 37,4, er
wollte da mich auch untersuchen, aber jedes Mal wenn er da Finger Reinmacht
tut es sehr weh. Vor eine Woche am Montag hat er mein Stuhl zu Untersuchung
genommen, weil er sich sorgen macht, er sagte normalerweise so eine Infektion
dauert 2 Wochen. Hat da auch nichts gefunden, alles negativ.
Ich kann keine enge Unterwäsche oder Hosen tragen, gleich
tut der Bauch weh und muss ich sofort die aufmachen.
Seit 5 Tagen habe ich fast ständig Kopfschmerzen, oder so ein Gefühl
schweren Kopf zu haben, dazu sind letzte 3 Tage Hitzewelle gekommen, mir ist
ständig heiß, meine ganze Körper ist heiß, dazu noch Hautbrennen, jucken,
auch an Augen und Nase, konzentration Störungen, Augenschmerzen beim lesen,
vergesse viel, Rückenschmerzen unten (Beckenbereich). Ach so meine vorletzte
Periode hat 3 Tage gedauert und jetzt nicht mal ganze 2 Tage, ich war beim
Frauenarzt, ich bin nicht schwanger, und er hat da kleine Entzündung gefunden.
Wenn ich mich unter Druck setzte oder nervös bin schwitze ich extrem und die
Hände ziterrn, Bauch tut noch mehr weh, und seitliche Stiche links und
rechts kommen auch.
Die Ärzte haben mich gestern gründlich untersucht und nicht gefunden, Ultraschal, Röntgen, alles war in Ordnung.
Ich habe so ein Gefühl, dass keiner mir glaub, dass ich krank bin. Aber ich habe ganze Zeit Bauchschmerzen, heute Nacht konnte ich nicht schlafen, so weh getan hat. Immer um 8Uhr früh muss ich dringend auf Toilette, sonst platzt mein Bauch, und wenn ich Stuhl (3-4 mal am Tag) abgebe, dann ist das so ein Gefühl, alles muss raus, es ist kein Durchfall mehr, aber auch kein
normale.
Sie haben mir auch Magen und Darm Spieglung gemacht, trotzt Spritze, hat tierisch weh getan, so dass ich geschrieen und geweint habe, da haben Sie auch nichts rausgefunden.
Seit letzen Tagen, bekomme ich auch viele Pickel immer neben Mundbereich oder im Mund, die brennen so, hat das damit ein zusammenhang?
Kann man sagen, dass ich eine Infektion habe obwohl alles in Ordnung ist?
Ich habe noch vergessen zu sagen, dass nicht nur der bauch tut es weh, auch die Speichelrohe oder wie das heißt, und After, Fieber immer zw.37,2-37,4, im After immer mehr als unter dem Arm.
Kann es sein, dass das ein Zusammenhang mit Schilddrüseunterfunktion hat?
Was habe ich den wirklich, was sollte der Arzt nach Ihre Meinung noch bei
mir untersuchen?
Oder ist das Reizmagen und Reizmagen bei mir?
Bitte helfen Sie mir, ich muss schnell gesund werden.

Grüße von der Insel Sylt

Ella

29.04.2003 19:24 • 30.05.2003 #1


3 Antworten ↓


Hallo Ella,

ich möchte nicht, dass Du denkst, dass Du hier ignoriert wirst, aber ehrlich gesagt, bin ich bei Dir ziemlich ratlos ....
Es kann alles und nix sein ... es kam sehr schnell ... und die Ärzte haben auch schon viel untersucht ...
Ich glaube Dir auch, dass es Dir sehr schlecht geht und dass Dich das alles sehr verunsichert. Du hast mein vollstes Mitgefühl!

Vielleicht ist der Stress auf Arbeit momentan auf der Arbeit nach der Infektion auch zu viel gewesen. Also 10 Std. Arbeit 6x die Woche ist, finde ich schon ziemlich hart. Vielleicht hast Du bald Urlaub und kannst mal für 'ne Weile wegfahren und ganz raus aus dem Stress. Vielleicht hilft Dir das schon.

Wenn nicht, ist durch den Infekt, irgendwas im Körper ducheinandergeraten. Bloß was, das lässt sich wirklich aus der Ferne ganz schlecht abschätzen.

Weisst Du, dass hier ist ein Forum für chronisch Kranke und die meisten hier sind schon Jahre lang krank. Die Diagnose Reizdarm und Reizmagen lässt sich deshalb nicht so leicht stellen.

Bei Dir kann das alles genauso schnell wieder weggehen, wie es gekommen ist und genau das, wünsche ich Dir!!

Liebgruß
Cl.

02.05.2003 20:39 • #2



Magen-Darm Probleme - Schilddrüseunterfunktion

x 3


Hi!!
Ich kenn das Gefühl wenn es einem so schlecht geht.
Ich tendiere bei dir auf Reizmagen,denn genau so wie dein streßiger Arbeitstag ist, so fing es bei mir auch an.
6.30-18.30 Uhr Arbeiten 10 min Pause für mich unmöglich etwas zu essen da ich ein sehr langsamer esser bin,Streß und immer in Hektik und Abens zuhause hab ich mir den Bauch vollgeschlagen.
Das ging 2 Jahre gut und von heut auf morgen waren die Beschwerden da.
Ich hab zwischendurch auch noch Medikamente für eine Schilddrüsenunterfunktion bekommen die ich aber abgesetzt habe da ich der Meinung war ,das meine Schilddrüse schon Überfunktion hatte.
Es wirkte sich so aus ,das ich Panikattaken bekam aus heiterem Himmel ,ohne Grund der ganze Körper anfing zu Zittern aber so doll das ich fast vom Stuhl gefallen bin .Ich hatte mich nicht mehr unter Kontrolle.
Ich hab dann nur noch sehr wenig gegessen und bin bei 1.62m auf 39kg gelandet.
Dann verstärkten sich die üblichen Beschwerden die ein Reizmagen so mit sich bringt.
Das sind jetzt schon 14 Jahre wo ich das mit mir rumschleppe.
Ich hab aber gemerkt als ich die Arbeitsstelle gewechselt habe wo ich so gut wie kein Streß hab und ich immer mal eine Kleinigkeit zu mir nehmen kann halten sich die Beschwerden etwas auf distanz.Sie sind mal schlimmer mal ganz weg.
Ich werd mich jetzt in homöophatische oder heilpraktische Hände geben.
Viel Glück das es besser wird.
Akute Schübe behandele ich mit Kamillentee, Baldriantropfen und Banane, trocken Brötchen.

25.05.2003 17:48 • #3


So konkret kann ich Dir auch nichts raten...
ich würde aber das Thema "Schildrüse" noch nicht so ganz
ausser acht lassen. Es gibt eine Autoimmunerkrankung
namens "Hashimoto" (so hieß der jap. Arzt, der die ganze
Sache enteckt hat), bei der die Schilddrüse eine ganz
entscheidenden Rolle spielt. Tipp mal den Begriff in eine
Suchmaschine ein, ansonsten, aber das habe ich ja
schon mal angesprochen, auf Pilze im Körper testen lassen
(Frage am Rande: Hast Du manchmal Heißhunger auf Süsses?)
und vielleicht auch mal in Richtung Lebensmittelunverträglichkeit
gucken.

Grüsse
light!

30.05.2003 12:25 • #4