Pfeil rechts
1

Hallo vielleicht könnt ihr mir helfen. Seit einiger Zeit habe ich immer wieder das Problem, dass mir der Hals kratzt, besonders, aber nicht immer nach dem Essen. Insbesondere fängt es immer auf der linken Seite beim Kehlkopf an. Es ist eine Stelle, dass, wenn die gefühlt getriggert wird viele dieser Beschwerden auslöst.

Es kratzt dann für den Moment so, dass es mich richtig zusammenzieht und ich mich mehrmals Räuspern muss. Trinken hilft. Generell fühlt sich der Rachen recht trocken an, ist aber gefühlt nicht entzunden oder belegt.

Letzten November hatte ich eine das 2x nach 2017 eine Gastroskopie, mit dem Ergebnis einer "Magen-Zwölffingerdarm-Entzündung". Dagegen nahm ich Protonenpumpenhemmer.

Auch schnarche ich leider, auch zum Leidwesen meiner Frau sehr stark. Natürlich werde ich dies jetzt mal über Hausarzt u. HNO abklären lassen.

Ich fahre 4x die Woche Mountainbike und habe keine Atembeschwerden dabei. Außerhalb der Beschwerden geht es mir gut und habe keine Beeinträchtigung.

Zusammengefasst sind meine Symptome und Beschwerden folgendermaßen

Kratzen/Jucken im Hals
Kratzen/Jucken im Gaumen
Räusperzwang in den Momenten
unterschwelliges Schlecht sein
 Kloßgefühl im Hals/Fremdkörpergefühl
Eindruck von mehr Schleimbildung/Auswurf
Trockener Husten bzw. Hustenzwang

Jetzt zu meiner Frage

Könnte das stiller Reflux sein?
Könnte das wieder eine Magenschleimhautentzündung sein?
Kann das vom Schnarchen kommen? (austrocknen der Schleimhäute)
Nervöser Magen?

Vielleicht kennt das jemand und kann mir antworten.

Lg

23.08.2020 09:52 • 23.08.2020 #1


2 Antworten ↓


Angor
Hallo

Ich verweise mal auf eine Seite, da ist alles gut erklärt über mögliche Ursachen.(ganz unten)
Ich selber huste auch, aber ich habe laut HNO Arzt sehr trockene Schleimhäute.
Je mehr man hustet oder sich räuspert, um so schlimmer wirds. Ich soll viel trinken und zwischendurch Salbeibonbons lutschen.

Oft kommen diese Beschwerden was mit dem Hals zu tun hat, von Verspannungen
https://pohltherapie.de/behandelbare-be...spern.html

LG Angor

23.08.2020 09:58 • #2


Zitat von Angor:
HalloIch verweise mal auf eine Seite, da ist alles gut erklärt über mögliche Ursachen.(ganz unten)Ich selber huste auch, aber ich habe laut HNO Arzt sehr trockene Schleimhäute.Je mehr man hustet oder sich räuspert, um so schlimmer wirds. Ich soll viel trinken und zwischendurch Salbeibonbons lutschen.Oft kommen diese Beschwerden was mit dem Hals zu tun hat, von Verspannungen LG Angor


Hallo Angor!

Die Seite habe ich mir kurioserweise heute angesehen. Hab auch das blaue Buch.

Reflux ist es bei mir nicht, den ich habe kein brennen in der Speisesäure bzw. saures aufstoßen. Entweder ist es wandernder Schleim, der das Kratzen/Jucken auslöst und dadurch auch den Husten. Ich habe versucht den Hustenreiz sobald es zu kitzeln beginnt zu unterdrücken. Aber das geht nicht, der Reiz wird dann so intensiv, dass mir die Augen Tränen und das Abhusten erzwungen wird. Es kommt dann fallweise auch durchsichtiger Schleim/Sekret rauf.

Letztendlich muss es doch eine Ursache geben. Hausarzt meinte, ich solle wieder Magenschoner nehmen, aber ich befürchte, dies ist der falsche Therapieweg.

Lg

23.08.2020 16:28 • x 1 #3