Pfeil rechts
3

Hallooo

die Angst hat mich wieder Zum Glück ist es noch recht aushaltbar... dennoch beschäftigt mich wieder etwas ganz besonders.
Hoffentlich könnt ihr mich beruhigen oder helfen?

Angst vor dem Ersticken ist so furchtbar. Ich habe eigentlich keine bekannten Allergien. Mir ist nur aufgefallen, dass ich manchmal von ungewaschener Kleidung, Nickel ( aber auch nicht immer ) und so weichem Teddystoff Pusteln an den Armen bekomme.
Letztes Jahr hatte ich einen selbst gestrickten Schal um, der hatte ganz viele Flusen, die teilweise auch abgegangen sind. Sobald ich diesen um hatte, habe ich ein fürchterliches Kratzen und Atemnot bekommen. Musste Husten wie Blöde, dachte mein letztes Stündlein hat geschlagen. Den Schal habe ich ausgezogen und dann ging es relativ schnell wieder weg. Das Gefühl von Haaren im Hals blieb den ganzen Tag.
Heute dasselbe Erlebnis. Ich habe eine neue Jacke mit Kunstfell. Das Kunstfell ist nicht nur an der Kapuze, geht quasi vorne an der Jacke weiter. Hat auch so lange Haare, wie bei dem Flusel Schal. Nach 2 Minuten hatte ich wieder diese Hustenanfälle, konnte keine Luft holen... als wenn die ganzen Haaren in meinem Hals wären. Jacke aus, dann gings wieder.

Ist das eine Allergie? Oder was ist das bitte schon wieder? Eine Allergie äußert sich doch nicht nur mit Kratzen im Hals, oder?
Habe Angst, dass das nicht mit der Jacke zusammen hängt und ich bald ersticken werde. Diese Hustenanfälle sind der blanke Horror, somit hab ich auch wieder Angst vor der Angst.

19.10.2015 21:31 • 21.10.2015 #1


17 Antworten ↓


Mal ne frage: trinkst du ausreichend am tag?
Ich habe sowas so ähnlich wenn ich wenig trink.aber nicht im Zusammenhang mit Haaren.
Aber um das abzuklären würde ich einen Hausarzt besuch empfehlen und anschließenden allergietest.

19.10.2015 21:52 • #2



Plötzliches Kratzen im Hals, Allergie?

x 3


hallo vonnchen,

ja, ich trinke immer ausreichend. Ich habe grade die Jacke noch einmal angezogen und es kam direkt wieder. Da muss es irgendwie einen Zusammenhang geben, dennoch finde ich es ziemlich beängstigend... vor allem, weil das direkt in den Hals geht, sag ich mal.

Ich weiß nicht, ob ich deswegen zum Arzt gehen soll.. am besten noch mit der Jacke in der Hand... da wird er mich bestimmt für blöd halten und sagen, ich soll die einfach nicht mehr anziehen.
Ich habe schon einmal um einen Allergie Test gebeten, aber keinen bekommen.

Naja, eventuell gehe ich noch einmal zu einem anderen Arzt, wenn mich die Angst nicht los lässt oder es noch einmal auftritt.

19.10.2015 22:11 • #3


Also es kann jetzt natürlich auch Einbildung sein mit der Jacke.
Also ich würde das allgemein auf haare udn felle beziehen, die müssen dann einen allergietest anordnern.
Frag mal direkt beim facharzt nach einem termin. Überweisung kannst dir dann beim hausarzt holen eigentlich. Oder anderen hausarzt aufsuchen.
Ersticken kann man nicht einfach so wegen husten oder kratzen.
Dazu muss schon was zuschwillen und die Luftröhre abgedrückt werden oder verstopfen....was deine lunge sagt wäre wichtig...aber wenn du nicht mit haaren in Berührung kommst ist alles ok oder?
Ich würde sowas abklären so schnell wie möglich wenns dir so angst macht.
Alles liebe

19.10.2015 22:17 • #4


Danke vonnchen! Bin etwas beruhigter. Mit der Lunge ist soweit alles ok, habe sie dieses Jahr durch meine Angst mehrmals checken lassen.

Letztes Jahr hatte ich ja genau die selben Symptome mit dem Schal, wie jetzt mit dieser Jacke. Ansonsten hab ich das Problem nie gehabt, dass das so plötzlich kommt und so schnell wieder abklingt, wenn der Stoff weg ist.

Es fängt mit einem Kratzen im Hals an, welches immer doller wird, so dass man Husten MUSS. Aber richtig heftig und es hört nicht mehr auf, man kann keine Luft holen, nichts. Deshalb habe ich so große Panik davor. Zum Glück hat es bisher aufgehört, wenn ich das Teil abgelegt habe.
Als wenn eben Reizstoffe in die Luftröhre gelangen. Ich finde das aber so komisch, dass das direkt in den Hals geht und nicht mit einer Hautallergie anfängt.

Ich mag so unerklärliche Symptome nicht

So werde ich es dem Arzt dann auch beschreiben!

19.10.2015 22:27 • #5


Lotta1707
Liebe LadyHope:)

Ich habe als Kind mal eine Ananas gegessen und so ein ganz furchteinflössendes Kribbeln und brennen auf der Zunge gespürt. Seitdem esse ich keine Ananas und wenn jemand fragt warum dann sage ich ich habe eine Allergie.
Diese Allergie wurde weder diagnostiziert noch getestet. Ich habe sie für mich entschieden. Vermeide Ananas und habe dementsprechend keine Beschwerden.

Vermeide doch auch einfach diese Faktoren. Es gibt auch andere Jacken jnd Schals. Es würde dir jedenfalls wieder einen Gang zum Arzt sparen wobei der Arzt wahrscheinlich wieder an dir zweifelt. Verstehst was ich meine?

Wenn du es vermeidest werden die Beschwerden bald weniger und du sieht es nicht mehr so dramatisch

19.10.2015 22:35 • x 1 #6


Ich finde vermeidung ohne ärztliche Abklärung etw gefährlich....sowas stärkt ja die angst...aber muss jeder letztlich selbst entscheiden.

20.10.2015 07:45 • #7


Lotta1707
Das mag sein.
Aber es hört sich ja ganz danach an als würden die Symptome die Angst verstärken. Und auch ich habe erst Angst wenn ich die Symptome spüre, aber durch mein Verhalten kann ich Symptome minimieren und dadurch auch die Angst.

20.10.2015 10:19 • #8


AngstGedanke
Also ganz ehrlich, die Symptome treten nur bei der Jacke und dem Schal auf, deswegen wird ihr geraten zum Arzt zu rennen?

Würde jemand zu uns mit der Jacke in der Hand kommen und sagen dass er davon husten muss und ein kratzen im Hals verspürt, wäre das Thema der nächsten Jahre.

Man muss nicht wegen jedem pup zum Arzt rennen.

Jacke nicht mehr anziehen und gut ist.

20.10.2015 11:48 • #9


Schlaflose
Zitat von vonnchen:
Ich finde vermeidung ohne ärztliche Abklärung etw gefährlich....sowas stärkt ja die angst...aber muss jeder letztlich selbst entscheiden.


Und wenn bestätigt wird, dass es sich um eine Allergie handelt, muss man es ja auch vermeiden.
Wenn ich jedes Mal Allergiesymptome bekomme, wenn ich mit etwas in Kontakt komme, ist es eine Sache des gesunden Menschenverstandes, es zu meiden und nicht der Angst.
Ich bekam früher jedesmal nässenden juckenden Ausschlag, wenn ich Modeschmuck oder einen Jeansknopf auf der Haut hatte, also habe ich es gemieden, war aber nie beim Arzt damit. Jahre später wurde groß darüber berichtet, dass Nickelallergie sehr verbreitet ist und mittlerweile auch wohl nicht mehr verwendet werden darf.

20.10.2015 12:34 • #10


Danke für eure Beiträge!

Ihr wisst doch, wie es ist, wenn man Angst hat? ICH finde das Thema Allergie ziemlich schlimm, weil ich Angst vor dem Ersticken habe. Dazu hatte ich mal die Erfahrung einer Nesselsucht mit Quincke Ödeme und das war nicht lustig + der Tatsache, dass mir keiner erklären konnte, woher das kam.
Klar, gehe ich nicht für jede Pustel zum Arzt ( bekomme aber Angst, dass das wieder schlimm wird ), aber wenn ich schlecht Luft bekomme, dann bekomme ich Panik, was ja nun mal zu meiner Angsterkrankung gehört...

Natürlich vermeide ich die Jacke und den Schal. Ich fand es nur sehr ungewöhnlich, dass das direkt in den Hals geht bzw. da spürbar ist.. anstatt zum Arzt zu gehen, wollte ich hier fragen, ob das bekannt ist.

Ich weiß auch, dass ich eig. NICHT zum Arzt soll für so ne Kleinigkeit... die aber für mich KEINE Kleinigkeit ist.

20.10.2015 12:51 • #11


wieso geht ihr hier so auf meine persönliche meinung oder einschätzung ab... oh man
ich rate das doch nur um sicherheit zu erlangen.
ich persönlich gehe nie wegen irgendein pups zum arzt.
ich war seit paar jahren nicht mehr krank geschrieben
und gehe jeden tag vollzeit arbeiten.

aber etwas aus angst nicht mehr zu machen (schal tragen/fell anziehen---- es geht hier um felle und haare und nicht nur um die jacke und den einen schal) ist vermeidung.
wers nicht wahr haben will ,selbst schuld aber ist doch in ordnung, ist ne entscheidung.

aber der theradsteller ist erwachsen , wollte ratschläge, jeder gibt seinen senf dazu und fertig...was er draus macht ist seine sache. aber ist schon ein bissl peinlich die anderen ratschläge mit besserwisserischem ratschlägen auszuboxen...stell dir vor jedern mensch hätte die selbe meinung....langweilig freies forum, freie meinungsäußerung.
wenn euch mein ratschlag nicht gefallen hat, ist das doch vollkommen in ordnung und ihr braucht nicht zum arzt gehen wegen jedem pups, ist auch in ordnung...hier gings um threadsteller.....und deren angst! was ihr macht ist mir letzlich wurscht. (nicht böse gemeint)

und arzt ist wohl millionen mal besser als einer anonymen person aus dem internet zu vertrauen, dass es wirklich nicht so schlimm ist.

liebe grüße

achso und ich habe keinerlei allergien und keine ahnung wie einschränkend sowas ist. sorry

20.10.2015 14:38 • #12


AngstGedanke
Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen dass sie sich damit voll lächerlich machen wird, wenn sie damit zu Arzt geht. Sprich mit der Jacke in der Hand und nun gucken sie mal.

Generell mal Allergien testen wenn man definitiv anfällig ist, wäre ratsam.

20.10.2015 21:51 • x 1 #13


Lotta1707
Zitat von vonnchen:
wieso geht ihr hier so auf meine persönliche meinung oder einschätzung ab... oh man
ich rate das doch nur um sicherheit zu erlangen.
ich persönlich gehe nie wegen irgendein pups zum arzt.
ich war seit paar jahren nicht mehr krank geschrieben
und gehe jeden tag vollzeit arbeiten.

aber etwas aus angst nicht mehr zu machen (schal tragen/fell anziehen---- es geht hier um felle und haare und nicht nur um die jacke und den einen schal) ist vermeidung.



Ich verstehe grade nicht was dich so angreift. Jedenfalls ist niemand auf deine persönliche Meinung abgegangen es wurde nur ein Gegenargument erbracht.
Ich finde es schön, dass du tgl. Arbeiten gehst und nicht ständig zum Arzt rennst, ich weiß nicht welche Erkrankung du hast, aber du rennst wahrscheinlich nicht ständig zum Arzt weil du deinen Symptomen keine Chance gibst. Du hast es also geschafft. Und wissen wir nicht alle, dass wir es erst schaffen wenn wir nicht wegen einem kratzen im Hals zum Arzt gehen! Genau das sollte doch das Ziel sein. Wenn wir hier aber jedem raten es medizinisch abklären zu lassen helfen wir der Person doch kein bisschen weiter. Sie ist einmal mehr um Arzt gegangen der sie bald nicht mehr für voll nehmen kann und ist keinen Schritt weiter.

Die Aussage von dir, dass du es etwas gefährlich findest wenn man etwas nicht medizinisch abklärt, ist meiner Meinung nach etwas überzogen. Mir zieht es im Knie. Also lieber mal zum mrt. Mir juckt es im Nacken. Lieber mal zum Dermatologen. Mir drückt es in der Brust. Lieber schnell den Notarzt rufen?! Irgendwann holt mich dann kein Notarzt mehr ab.

20.10.2015 22:32 • #14


Lotta1707
Zitat von vonnchen:

und arzt ist wohl millionen mal besser als einer anonymen person aus dem internet zu vertrauen, dass es wirklich nicht so schlimm ist.



Dann ist man hier im Forum aber falsch, dann sollte man sich auf seine Symptome konzentrieren und sie medizinisch abklären lassen. Wir sind alle hier um uns gegenseitig wieder auf den Boden zu bringen.
Und um uns zu sagen Hey Keep cool, du hast eine Erkrankung im Kopf die sämtliche körperliche Symptome hervorrufen kann. Diese Krankheit spielt dir in Momenten wo du die Symptome merkst wieder einen Riesen Streich

20.10.2015 22:41 • #15


Danke lotta, i know...

Hab ich wohl falsch reagiert. Ich hatte irgendwo gefragt ob es um hypochondrie geht oder krankheitsangst.logisch das dann zum arzt gehen kontraproduktiv ist.ich wusste nicth dass es hier um krankheitsangst geht.... hab nicht drauf geachtet dass es im angst vor krankheiten forum liegt.....mist...

Ich finde vermeidung gefährlich im hinblick auf steigernde angst als Resultat. Ich hab nicht gemeint, dass es gefährlich ist nicht zum arzt zu gehen
Nur allergische Reaktionen finde icb sollte man abklären. Aber muss ja nicht, solange es nicht einschränkend ist. Ich bezog mich nur darauf.
Nicht auf allgemeine ärztliche Abklärung wegen jedem symptom. Dann wäre ich ja selbst zum arzt oft genug gerannt....wegen nackenjucken wäre nun wirklich überzogen wie du das so schön beschrieben hast.

Ich weiss ebenfalls worum es in einem forum geht...ich versuche immer bis jetzt die leute zu beruhigen mit meinen Erfahrungen....sorry ich wusste einfach nicht das es hier um jmd mit krankheitsangst geht. Dann hätte ich mich lieber raus gehalten.

20.10.2015 23:02 • #16


Lotta1707
Kein Problem. Auch deine Meinung ist wichtig. Weil sich der themengeber auch damit auseinander setzen muss. Prinzipiell hast du recht.

Ich persönlich denke nur, dass man in dem Falle hier den Betroffenen die Realität vor Augen halten muss.

20.10.2015 23:07 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hast du recht, habe nicht aufgepasst...gute angenehme Nacht allen.

20.10.2015 23:12 • x 1 #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel