» »

201722.12




757
2
27
204
1, 2  »
Hallo Ihr Lieben! :huhu:

Seit ein paar Wochen macht mir meine Gallenblase echt zu schaffen. Ich weiss, dass ich drei Gallensteine habe. Vor den Prüfungen Mitte diesen Jahres hatte ich schon ähnliche Beschwerden. Hier, wo ich seit knapp drei Jahren nun bin um den Abschluss zu machen, bin ich trotz Partnerin sehr sehr einsam, quasi sozial isoliert und tot unglücklich. Dadurch sind meine Ängste auch wieder aufgebrochen. In meiner Heimat, die 90km entfernt ist, bin ich ein völlig anderer Mensch, da ist alles, da kennt mich jeder, da treffe ich meine Freunde, da wird aus der Maus ein Löwe. Nach ein paar Stunden in der Heimat bin ich fast vollständig beschwerdefrei, auch die Galle. Erst auf dem Rückweg geht alles wieder los, auch die Ängste. :haareraufen:

Würdet Ihr behaupten das meine Gallenblasenbeschwerden von der Psyche kommen oder von den Steinen?

Ab Januar wird sich mein Leben komplett ändern, da ich dann eine neue Arbeitsstelle in der Nähe meiner Heimat beginne und dann auch wieder dort wohne. Innerlich kann ich es kaum erwarten, zähle die Tage und freue mich wie ein kleines Kind. :konfetti:

Freue mich über jede einzelne Meinung von Euch! :) & sage schon mal artig DANKE! :daumenhoch:


Liebe Grüße
Jani

Auf das Thema antworten


116
8
Hamburg
58
  22.12.2017 18:19  
@jani

Ich litt vor ein paar Jahren auch an Gallenkoliken,Gallensteinen.
Bekam die schon mit 15 oder 16 ,habe mir sie dann mit 20 entfernen lassen.
Das waren Jahre des Schmerzens...
Ich konnte irgendwann gar nichts mehr essen,nicht einmal trockenes Brot.
Es gab keinen Tag ohne Gallenkoliken.
Meine Hausärztin meinte nach vielen Ultraschalluntersuchungen,das ich nur ein paar Steinchen in der Gallenblase hätte,verschrieb mir Schmerztabletten *Buscopan*.
Als ich es irgendwann nach Jahren nicht mehr aushielt und ins Krankenhaus fuhr ,wurde entdeckt das meine Gallenblase bis oben hin voll war.
Maiskornartige,scharfkantige Steine.
Ja, ich denke das es definitiv etwas mit psych. Problemen zu tun hat.
Sie entstehen m.E wenn man seinen Ärger herunter schluckt,wenn man ständig Stress und Kummer hat.

Danke1xDanke




757
2
27
204
  22.12.2017 21:00  
Hallo Bleitränen!

Vielen viel Danicht für deine sehr nette Antwort!
Hatte ich den vergangenen drei Jahren , erst jetzt entspannt es sich so langsam.

LG

Danke1xDanke




757
2
27
204
  23.12.2017 16:33  
Hey Bleiträne!

Wie geht es Dir ohne Galle? Wie geht es Dir aktuell?

Hab gestern dummweise Chili con Carne gegessen, das fand meine Galle gar nicht lustig und hat in der Nacht gestreikt.
Hat Buscopan damals bei Dir geholfen? Denkst Du, die Symptome werden besser, wenn Kummer und Stress weniger werden?

Schiebe die OP mit der Galle seit einem Jahr vor mir her....,grrr

LG
Jani



116
8
Hamburg
58
  28.12.2017 21:20  
@jani

Seit der GallenblasenOP geht es mir wieder gut.
Ich hatte auch keinerlei Komplikationen danach.
Ein ganz anderes Lebensgefühl.
Buscopan hat mir damals nicht wirklich geholfen.
Im Grunde half gar nichts mehr um diesen Qualen zu entgehen.
Es wurde über die Jahre bloß schlimmer.
Und ja, fettreiche Speisen wie auch Chili con Carne verträgt die Galle nicht besonders.
Ob deine Beschwerden aufhören ,wenn du keinen Stress mehr hast,das kann ich dir nicht sagen.
Fakt ist,wenn Steine erst einmal da sind ,verschwinden sie nicht wieder.
Es gibt verschiedene Kräuter die den Beschwerden entgegen wirken können,mir hat aber wie gesagt gar nichts mehr geholfen.
Ich denke das solltest du mit deinem Arzt abklären, bevor es so schlimm wird wie bei mir damals.
Beste Grüße.

Edit: Ich empfehle dir aber bei akuten Beschwerden eine Wärmflasche mit einem feuchtem Umschlag.

Danke1xDanke




757
2
27
204
  28.12.2017 21:25  
Dankeschön Bleitränen! :daumenhoch:

Mein Arzt sagt nur "raus".



116
8
Hamburg
58
  28.12.2017 21:26  
Dann befolge den Rat besser. ;)

Danke1xDanke


907
2
nrw
166
  28.12.2017 23:15  
Bauer-Jani hat geschrieben:
Dankeschön Bleitränen! :daumenhoch:

Mein Arzt sagt nur "raus".

Hab meine gallenblase auch raus. Ist niicht schlimm der Eingriff

Danke1xDanke


50
2
16
  29.12.2017 03:50  
Selbst wenn die Steine von der Psyche kommen, sind die Beschwerden ja da und körperlicher Natur.. Ich hatte auch 3 grosse gallensteine. Hatte auch einige Jahre schmerzen bis sie entdeckt wurden. Mit 18 wurde die gallenblase entfernt. Seit dem geht es mir gut. Der Eingriff war echt unkompliziert und ich war nach ein paar Tagen wieder top fit.
Außer zu fettiges Essen am Morgen Vertrage ich nicht sooo gut und wenn man sehr unregelmäßig isst hab ich manchmal säure im Magen, die aber nicht so sehr stört. (Kann man beides auch leicht vermeiden :) )
Denke auch dass es mal gute, beschwerdefrei Zeiten bei euch geben kann, aber sind die Steine da, werden sie nie wieder weniger.
Auf jeden Fall raus mit der gallenblase!

Danke1xDanke




757
2
27
204
  29.12.2017 20:22  
Dankeschön Niinii für deinen Beitrag! :)

Ihr alle macht mir total Mut, vielen vielen Dank für Eure interessanten Antworten durch Eigenerfahrung! :daumenhoch:

LG und einen Guten Rutsch Euch!
Jani

Danke1xDanke

« Fremdkörpergefühl beim Schlucken nach Magenspie... Darm verkrampft durch Stress? » 

Auf das Thema antworten  15 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Kur für Psyche

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

12

9508

04.12.2010

Psyche

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

9

1881

23.08.2003

Die Psyche

» Angst vor Krankheiten

2

1423

27.12.2008

ist das die Psyche?

» Agoraphobie & Panikattacken

2

1281

14.10.2013

Die Psyche

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

6

1144

28.02.2012







Krankheiten & Gesundheits Foren