Hilfe17

... Ich hatte sonst nie Probleme mit meinem Magne, doch seit 2 Jahren leide ich unter Magenschleimhautentzündung...
Kann kaum mehr was essen, ohne das mein Bauch sich aufbläht oder das ich Sodbrennen bekomme.
Habe schon viele Tabletten ausprobiert, doch alles ohne Erfolg.
Fühle mich zur Zeit 50kg schwerer/dicker.
Weiß nicht mehr was ich tun soll, bin so verzweilfelt.
Mein Arzt rät mir wieder zu einer Magenspiegelung, da er befürchtet, das Bakterien eine große Rolle spielen....
Hat jmd. gute Tips gegen Sodbrennen und Blähbauch?
Was für Bakterien könnte mein Arzt meinen?

Freu mich über Antworten.

29.09.2005 14:55 • 07.10.2005 #1


4 Antworten ↓


Kotela1


Ich bin zwar nur 16 jahre alt aber durch meinen Vater habe ich sehr viel gelernt
Ich kann dir nur sagen das beste Medikament ist Sport wenn du viel Sport treibst dann kommen die bakterien von selbst und du wirst dich viel besser fühlen.
Lance Armstorng hat mit Sport seinen Krebs besiegt.


GLAUB MIR MACH VI EL SPORT UND WERD GESUND!1

29.09.2005 15:05 • #2


steffi80


Hallo Hilfe17!

Tut mir sehr leid für dich dass du so einen Stress hast,- hab ich richtig gelesen,- seit 2Jahren leidest du an Gastritis?
Bakterien gibt es unzählig verschiedene, also was dein Arzt sich vorstellt weiß ich echt nicht.
Welche Medikamente hast du denn ausprobiert? Bei Gastritis nimmt man eigentlich Omeprazol (Nexium, Antra, Pantozol, Omep..) ein. Hilft bei regelmäßiger Einnahme gegen Sodbrennen und die Gastritis klingt ab.
Mit der Ernährung wirst du dich wohl schon auskennen, wenig fett, nicht zu heiss....
Aber seid 2Jahren... das kommt mir spanisch vor... wann war denn deine letzte Spiegelung?
Wurden da Biopsien abgenommen (Probeentnahmen)?
Wünsch dir alles gute!!

@kenny: Hab schon einen anderen Beitrag von dir gelesen wo du von der fehlerhaften Reizleitung des Gehirns bei RDS´lern sprichst,- da hast du zwar vollkommen Recht, aber Medikamente können auch helfen und nicht nur abhängig machen! Mein RDS entstand z.B. nach Antibiotikaeinnahme,- meine Darmflora war absolut aus dem Gleichgewicht, darum nehme ich Darmbakterien ein um die Flora wiederherzustellen. Was ich damit sagen will: es muss nicht unbedingt eine chemische Keule sein, die Natur hat es auch in sich!
Sport, Bewegung und auch Entspannung sind sicher sehr wichtige Punkte um RDS besser in den Griff zu bekommen, doch heilen tut es nicht!
Ich denke jedem wird RDS immer ein wenig hinterherhängen, die Frage ist nur was man daraus machen kann und wie man damit umgeht!
Grüße, steffi

05.10.2005 19:35 • #3


Hilfe17


Meine Spiegelung ist schon etwas länger her... 2jahre oder so.
es wurde glaube ich keine probe entnommen, ich weiß es aber nicht mehr.
nehme omeprazol uns hab auch schon vieles anderen genommen, aber es bringt gar nix, hab weiterhin sodbrennen und ein völlegefühl und immer einen bitteren geschmack.

weiß einfach nich tmehr weiter...

05.10.2005 20:29 • #4


Ariane NN


hallo

die bakterien, die dein arzt meint, sind bestimmt diese helicobacter pylori. da deine beschwerden jetzt schon so lange dauern, würd ich an deiner stelle wirklich spiegeln lassen (geht auch unter leichter narkose). normalerweise entnehmen die da immer ne kleine gewebeprobe. falls du die bakterien hast, wirst du eine kombitherapie aus 2 verschiedenen antibiotika plus magensäurehemmer nehmen müssen, anders sind die biester nicht auszurotten.
es kann aber auch gut sein, dass du den helicobacter nicht hast, aber dass deine komplette magen- und darmflora durch die ständige medikamenteneinnahme total ausm lot ist. (das war bei mir so)

so oder so wirst du auch deine ernährung und essgewohnheiten wohl etwas umstellen müssen, d.h. also kleine mahlzeiten einnehmen, besonders abends eher leichtes und wenig essen, wenig kaffee, schwarzen tee, alles was den magen reizt und schwer verdaulich ist, reduzieren.

gib mal laut, was die spiegelung ergeben hat, falls du dich zu diesem schritt entscheiden solltest.

gute besserung,
ariane

07.10.2005 16:24 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag