Pfeil rechts

Helfen sie den Darm etwas aufzubauen?

Wie viele sollte man am Tag davon essen (wenn man einen Candidabefall hat)?

07.02.2005 12:19 • 16.02.2005 #1


10 Antworten ↓


Hallo!
Also mir helfen probiotische Joghurts nicht. Aber ich habe auch schon von Betroffenen gelesen, die dadurch ein wenig Besserung erhalten haben... Einfach ausprobieren!

07.02.2005 13:20 • #2



Helfen probiotische Joghurte?

x 3


Alloa

Also diese probiotischen Joghurts sind ja so ne Pest wie das manifestierte schwachsinnsgerücht, dass in Spinat viel Eisen wäre *g*

Wenn Du einen wärmeunbehandelten Naturjoghurt nimmst, haste das Beste vom Joghurt. Wenn Dir ein probiotischer besser schmeckt oder Du meinst er tut Dir besseres, dann iss diese, denn es soll Dir gut gehen. Aber vom Inhalt her is da nix anderes drin

*winx*

08.02.2005 00:09 • #3


Ich sage ja. Und das sehr gut

08.02.2005 15:07 • #4


Ey was ein riesen Aufstand um Anja23
und nun kommt Daniela und die annere da
mit dem gleichen Müll angetanzt.

uff...

08.02.2005 21:26 • #5


Hallo Tura Satana,

ich akzeptiere jegliche Art der Kritik. Hast Du eigene Erfahrung gemacht? Wenn nicht, dann ignoriere ich einfach deine unqualifizierte Aussage. Was hat man als Betroffener zu verlieren. Jeder sollte sich die Chance geben und nach Alternativen suchen bevor man nur Symptombehandlung betreibt. Ich hab vielen Menschen helfen können und ich werde es auch weiter tun. Die positiven Erfahrungen bestärken meine Aussagen nur.

08.02.2005 21:34 • #6


Daniela, mach was Du meinst,

aber es gab hier schon nen anderen Thread mit genau dem gleichen Produkt
und es gab ne riesen Aufregung über diese Art der Vermarktung.
Du schreibst es eben nich in einen Thread, sondern als Mails oder PNs.
Als Betroffener hat man vor allem Geld zu verlieren, wenn man
andauernd zugemüllt wird mit neuen Wunderprodukten,
egal ob aus der Pharmaindustrie oder aus einem Joghurt-Automaten.

Ich finds immer wieder von neuen Sachen zu erfahren, um es mir
durchzulesen und mich zu informieren, weil es ja etwas für mich
sein kann. Aber vor allem Sachen die Sinn machen!

Aber was ich nicht in Ordnung finde ist die tatsache, dass eine andere
angmeldete person genau das gleiche Produkt, mit genau der gleichen
Vermarktungsform angepriesen hat und dafür in der Luft zerrissen wurde.

..musst ja auch nur dein geld verdienen...ich hoffe, dass du vielen leuten helfen kannst.

*winx*

08.02.2005 22:35 • #7


Bravo TuraSatana,

ich bin ganz Deiner Meinung ! Und ich bekomme wirklich Wut, wenn ich das Gefühl habe, dass es hier im Forum Leute gibt, die nur ihre Produkte verkaufen wollen ohne Rücksicht auf andere, die wirklich leiden und immer wieder neue Hoffnung schöpfen !
Und wenn dann noch einige kommen und nur über private Email und Internet-Adressen Angebote vermitteln, da läuft mir wirklich die Galle über !

Auch mir ist aufgefallen, dass es da gewisse Parallelen gibt bei einigen Beiträgen, das kann kein Zufall sein.

Ich selbst esse vorwiegend probiotische Joghurts, vielleicht weil ich meine, sie sind besser, aber wirklich besser geworden ist bei mir dadurch nichts. Aber ich denke, sie sind gesünder und sie schmecken mir halt.
Nur ist mir aufgefallen, dass es immer schwieriger wird, sie im Supermarkt zu finden. Woran das wohl liegen mag ? Kaum Nachfrage, oder versprechen sie viel und halten nichts.
Auf jeden Fall bin ich nicht bereit, soviel Geld dafür zu bezahlen, wenn ich nicht sicher weiss, ob sie wirklich helfen. Und das kann mir keiner sagen !

Deshalb rate ich jedem, sich genau zu informieren und sehr kritisch zu sein, wenn hier vielversprechende Angebote gemacht werden.

Dir TuraSatana muss ich ein wirklich großes Kompliment machen.
Ich lese sehr gerne Deine Beiträge, die eine große Bereicherung für alle hier sind. Auch Du bist stark betroffen und gibst trotzdem immer so viel von Dir und Deiner Lebenslust weiter. Toll finde ich Deine halb ironisch/witzigen Einfälle und Fantasien, echt Klasse und dann noch Tarik. Ihr seid ein tolles Gespann ! Bewundernswert und informativ auch die Informationen, die Du uns immer über alle möglichen Krankheiten, Medikamente etc. gibst. Ich habe schon viele gute Tipps dadurch erhalten und mein kärgliches Wissen etwas erweitern können. !

Vielen Dank und viele liebe Grüße


Gisi

16.02.2005 00:26 • #8


*ins taschentuch schneuz und die tränchen wegwisch*
Oh Mann...danke Gisi...das is sooo lieb von Dir.
*ganz viel gisi-balsam auf die geschundene seele schmier*

*knutsch*

16.02.2005 00:58 • #9


Oh, vielleicht haben wir was falsch verstanden....vielleicht müssen wir den Joghurt nicht essen, sondern ihn uns 3mal täglich auf die Stirn schmieren um am nächsten Tag als völlig geheilt wieder aufzuwachen
Nö, mal im Ernst,- dieser Joghurt kann sich sicher positiv auf die Darmflora auswirken, aber nicht mehr wie die Joghurts aus dem Supermarkt.
In dem Buch "gesunder Darm" werden verschiedene Probiotische Joghurts beschrieben,- z.B.
LC1(Lactobacillus Acidophillus): 40% der Keime überleben den Weg zum Darm
Actimel (Lb. casei actimel): nur 10% der Keime überleben den weg zum Darm
Yakult (Lb. casei Shirota): Keime überleben den Weg bis in den Darm gut
alle diese probiot. Joghurts können sich nur kurze Zeit im Darm ansiedeln

Außerdem: Bei RDS ist das Problem meist nicht eine gestörte Darmflora an sich sondern die Folgen davon, z.B nach Antibiotika, Magen/Darmgrippe usw. ist die Darmflora gestört, die können wir wieder aufbauen, aber meist bleiben ja die Durchfälle trotzdem.
Beim RDS spielt das Nervengeflecht in der Darmwand -das die Muskulatur des Verdauungstraktes kontrolliert- verrückt, die Ursache ist noch nicht bekannt.
Weiter werden falsche Reize vom Nervengeflecht des Darms in einem Punkt ins Gehirn geschickt,- aber nicht an denselben Punkt wie bei "gesunden Menschen".

Weiter ist die Forschung leider noch nicht,- aber jetzt soll mir mal jemand erklären wie da ein probiotischer Joghurt wirkt, das man plötzlich keine Probleme mehr hat?!
Und genauso diese "Reizdarmhilfe bla bla mit Dr. Sommer" wie können sie das Wundermedikament anpreisen wenn man noch gar nicht genau weiß was es mit RDS auf sich hat?? Oder haben sie die Ursache entdeckt? Ich denke nicht, sonst wären sie auf jeden Fall in aller Munde und sehr berühmt....

Soviel zu diesem Thema, liebe Grüße Steffi

16.02.2005 12:38 • #10


steffi80 schrieb am Mi, 16 Februar 2005 11:38
Außerdem: Bei RDS ist das Problem meist nicht eine gestörte Darmflora an sich sondern die Folgen davon, z.B nach Antibiotika, Magen/Darmgrippe usw. ist die Darmflora gestört, die können wir wieder aufbauen, aber meist bleiben ja die Durchfälle trotzdem.
Beim RDS spielt das Nervengeflecht in der Darmwand -das die Muskulatur des Verdauungstraktes kontrolliert- verrückt, die Ursache ist noch nicht bekannt.
Weiter werden falsche Reize vom Nervengeflecht des Darms in einem Punkt ins Gehirn geschickt,- aber nicht an denselben Punkt wie bei "gesunden Menschen".


..um steffi noch zu bestärken, empfehle ich einen sehr wertvollen LINK:

Da kann man ne Reise durch den Darm unternehmen, und die Nervengeflechtssache wird ganz gut dargestellt.

*schmiert steffi mehr joghurt auf die stirn*
NA GEHTs SCHON BESSER
*schmiert sich selber was in die haare*
mmh..doch...ich muss schon nimma pupen


..oh mann..manchmal bin ich echt ein Ar.!

Esst mehr Joghurt *schlabber*

16.02.2005 20:59 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag