Pfeil rechts

MichaelaH
Hallo ich leide jetzt auch schon seit ca. 6 Jahren an einem Reizmagen und Reizdarm ich habe täglich extreme schmerzen.. die auch nie wirklich verschwinden, gefolgt von durchfall, verstopfung, blähungen, übelkeit, gewichtsverlust jetzt auf 4 wochen wieder 7 Kilo .. Ich weiß langsam einfach nicht mehr an wen ich mich wenden soll.. heute wurde ich auf unhöflichste weise gebeten den arzt zu verlassen da bei der letzten magen und darm spiegelung nichts raus kam und ich ja alles nur Spiele und ich soll gefälligst normal arbeiten gehen wie jeder normale andere Mensch. da ich seit dienstag zuhause war weil die schmerzen wieder sehr extrem waren und ich keine halbe stunde ohne meine Toilette konnte . die krankenmeldung hat er natürlich auch verweigert.. Es ist langsam einfach schon so schlimm das ich es mittlerweile komplett meide raus zu gehen geschweige den zu freunden da ich durchdrehe wenn ich nicht weiß wo die nächste toilette ist wo ich auch sicher sein kann es hört niemand was da so raus kommt .. medikamente habe ich langsam von a-z alles durch .. sogar auf deprisiva war ich schon die mir als magentabletten aufgedreht wurden.. da ich ja bekloppt bin laut den ärzten .. kann mir vlt igend jemand hoffnung geben das das wieder weg geht .. bzw in den griff zu bekommen ist ? oder nen sperialisten ? der wirklich helfen kann ? ich bin dran wegen dem die ausbildung zu verlieren weil es einfach unerträglich ist .. ich danke schonmal allen für die hilfe ..

14.01.2016 21:12 • 06.04.2016 #1


5 Antworten ↓


MichaelaH
Zitat von MichaelaH:
Hallo ich leide jetzt auch schon seit ca. 6 Jahren an einem Reizmagen und Reizdarm ich habe täglich extreme schmerzen.. die auch nie wirklich verschwinden, gefolgt von durchfall, verstopfung, blähungen, übelkeit, gewichtsverlust jetzt auf 4 wochen wieder 7 Kilo .. Ich weiß langsam einfach nicht mehr an wen ich mich wenden soll.. heute wurde ich auf unhöflichste weise gebeten den arzt zu verlassen da bei der letzten magen und darm spiegelung nichts raus kam und ich ja alles nur Spiele und ich soll gefälligst normal arbeiten gehen wie jeder normale andere Mensch. da ich seit dienstag zuhause war weil die schmerzen wieder sehr extrem waren und ich keine halbe stunde ohne meine Toilette konnte . die krankenmeldung hat er natürlich auch verweigert.. Es ist langsam einfach schon so schlimm das ich es mittlerweile komplett meide raus zu gehen geschweige den zu freunden da ich durchdrehe wenn ich nicht weiß wo die nächste toilette ist wo ich auch sicher sein kann es hört niemand was da so raus kommt .. medikamente habe ich langsam von a-z alles durch .. sogar auf deprisiva war ich schon die mir als magentabletten aufgedreht wurden.. da ich ja bekloppt bin laut den ärzten .. kann mir vlt igend jemand hoffnung geben das das wieder weg geht .. bzw in den griff zu bekommen ist ? oder nen sperialisten ? der wirklich helfen kann ? ich bin dran wegen dem die ausbildung zu verlieren weil es einfach unerträglich ist .. ich danke schonmal allen für die hilfe ..

14.01.2016 21:52 • #2



Dringend Hilfe im Raum Passau /Niederbayern gesucht

x 3


Hallo,
Hast du schon einmal überlegt zu einem Heilpraktiker zu gehen? Der geht an die Sache vielleicht nochmal anders ran. Ich hab selbst seit vielen Jahren immer wieder große Probleme mit Reizdarm, bin seit letztem Jahr bei nem Heilpraktiker und es ist echt viel besser geworden. Ich nehme Mutaflor Mite und einiges zum Darmaufbau. Im Notfall hab ich gegen Durchfall immer Immodium dabei und Buscopan gegen Krämpfe. Das beruhigt mich immer in der Arbeit, falls doch mal was ist. Vielleicht kannst du dir auch so ein "Notfalltäschchen" packen, das hilft manchmal schon. Was für eine Ausbildung machst du denn und hast du Unterstützung durch deine Eltern ?

14.01.2016 22:09 • #3


MichaelaH
hallo,
danke erstmal für die nachricht. Ja nachgedacht schon nur ist das hald auch eine Kostensache da ihn die Krankenkasse nicht zahlen will. ja ich laufe dauerhaft mit kohle tabletten rum und ner masse an Schmerztabletten .. wo so wie es mom. ist das einzige ist was bisschen hilft.
Ich mache ne Ausbildung zur Heilerziehunngspflegerin ( Arbeite mit Geistig und Körperlich Behinderten ) kleine Beschreibung
Buscopan zb. löst bei mir noch schlimmere krämpfe hervor.. bzw macht erst krämpfe draus .. das immodium sind das tropfen oder tabletten ? tropfen kann ich zb. auch keine nehmen .. vertrag ich alles nicht .. bekomm ich brechreiz drauf.. muss sagen hatte heute endlich ein kleines erfolgserlebniss .. war bei einem mit völig unbekannten arzt der neu hier ist in der gegend und der hat mich wirklich ernst genommen und will jetzt endlich was untersuchen .. ich hoffe jetzt einfach sehr auf den .. hoffe der kann endlich mal alles richtig abchecken ..

15.01.2016 21:32 • #4


Immodium akut sind so kleine Tabletten, die legt man einfach auf die Zunge und lässt sie zergehen

16.01.2016 11:07 • #5


Pheobella
Huhu MichaelaH, ich bin auch neu hier und komme aus der Nähe von Deggendorf!
Deine Beschwerden hören sich schlimm an, die sind ja richtig akut.Ich habe zwar durch das Forum hier festgestellt das die Pysche einiges anrichten kann, und ich weiß es ja selber nur zu gut, aber bei dir ist richtig heftig.
Leidest du denn an Angststörungen?
Wenn es organisch nichts ist, dann muss es ja andere Gründe haben!
Du hast einen ziemlich garten Job, mit kranken Menschen zu arbeiten fordert nicht nur Körper sondern auch deine Psyche.
Ich hab in der Altenpflege gelernt und auch schon Erfahrungen mit körperlich und geistlich Kranken gemacht.
2011 habe ich im Februar erst mein Baby verloren und ich gleichen Jahr meine Mami, Beide wegen Krankheit.
Ich habe nach einem Jahr meinen Beruf aufgegeben weil ich nicht mehr konnte, ich hab nur noch geweint weil ich die kranken Menschen nicht mehr ertragen habe und ihnen somit auch keine Hilfe mehr war.
Seitdem leide ich unter einer Angststörung und denke ständig ich habe irgendeine Art von Krebs.
Gibt es bei dir Erlebnisse die dich geprägt haben?

06.04.2016 11:15 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag