Pfeil rechts
20

M
Hallo Guten Tag Liebe Kollegen und Experten:
Hoffentlich ist die Frage in diesem Thread richtig, wenn nicht, kann dann verschoben werden, danke.
Ich habe gerade mein Diplom absolviert und habe als psychologischer Gutachter eine Stelle angetreten.
Daher ist mein Erfahrungsschatz nicht sehr groß und es tauchen gleich am Anfang der Arbeit Fragen und Hindernisse auf.
Wir haben einen Klienten, der ein medizinisches Gutachten haben möchte, weil er in seinem Wohnort bedroht und seine Wohnung sei mehrfach angegriffen worden, in die Tür der Wohnung sei /wird getreten und die Fenster seien angegriffen worden.
Das Treten der Tür sei, so seine Schilderung, das größte Problem, der Täter habe nicht nur selbst die Tür getreten, sondern auch andere Leute dazu überredet, die Tür zu treten.
Schlafstörungen
Herzrasen
Atemnot
Übelkeit / Magen-Darm-Probleme
Schweißausbrüche
Bluthochdruck
Zittern
Schwere Erregung / Reizbarkeit
Er schildert, wenn die Tür getreten wird, habe er Herzrasen,
Schweißausbruch, er bekomme Verdauungsprobleme
wie Bauchgrummeln, Durchfall und erbrochen (beim Ersten Mal Treten
der Tür),
Gezittert habe er.
Hilflosigkeit
Gereiztheit/Aggression
Probleme mit Sprechen
Diese Anzeichen würden jedes Mal beim Treten der Tür auftreten.
Er habe als Kind erleben müssen, dass Banden ihre Tür und Fenster traten um die Familie zu ermorden und wenn jedes Mal die Tür getreten wird, sehe er sich in der Zeit von damals.
Die Frage ist, welchen Diagnostischen Wert hat das Treten der Tür, auch wiederholt?
Ist das Treten der Tür überhaupt ausreichend, als Trigger zu gelten? Wen ja, welche Krankheiten könnten hier vorkommen oder welche bereits bestandene Krankheitsbilder könnten sich verschlimmert haben?
Dankeschön.

27.11.2023 17:26 • 28.11.2023 #1


36 Antworten ↓


U
Ich bin zwar kein Experte und auch kein Kollege.....Trotzdem die Frage, ob du dem Klienten das alles glaubst?
Brauchst nicht antworten.

27.11.2023 17:36 • #2


A


Frage nach diagnostischem Wert von Ereignissen

x 3


W
@M1chael Wenn tatsächlich die Tür zur Wohnung eingetreten wird - dann ist Angst wohl ziemlich normal. Und eher ein Fall für die Polizei, nicht wahr?

27.11.2023 17:38 • x 1 #3


M
Zitat von wolkenstern:
@M1chael Wenn tatsächlich die Tür zur Wohnung eingetreten wird - dann ist Angst wohl ziemlich normal. Und eher ein Fall für die Polizei, nicht wahr?

Wirklich? ist das dann wirklich Fall für die Polizei? !

27.11.2023 17:40 • #4


U
bist DU der Klient, Michael?

27.11.2023 17:41 • x 1 #5


M
Nein, bin ich nicht.
Hoffentlich kommt jemand und beantwortet die eigentliche Frage seriös und gut. Das ist doch kaum zu glauben.

27.11.2023 17:44 • #6


A
Die Experten sind eher hier zu finden, bzw. in Deinem Kollegenkreis.
angst-panik-hilfe-experten-f52/

27.11.2023 17:47 • #7


U
Dies ist ein Forum für Betroffene und Angehörige von Betroffenen, ein Selbsthilfeforum.
Es gibt sicher spezielle Foren für Psychologen und psychologische Berater.
Das solltest du doch besser wissen als wir, wenn du als Gutachter mit Diplom tätig bist.

Ich als interessierter Laie denke bei deinem Klienten an eine der vielen möglichen psychischen Erkrankungen mit schizophrenen Symptomen, vielleicht auch sowas wie Wahnvorstellungen.

27.11.2023 17:51 • x 1 #8


U
Zitat von Allessch:
Die Experten sind eher hier zu finden, bzw. in Deinem Kollegenkreis.

Der Forenbereich ist gesperrt. Der letzte Beitrag dort ist von 2015.

27.11.2023 17:54 • x 1 #9


moo
Zitat von M1chael:
Ist das Treten der Tür überhaupt ausreichend, als Trigger zu gelten?

Natürlich.

Zitat von M1chael:
Wenn ja, welche Krankheiten könnten hier vorkommen oder welche bereits bestandene Krankheitsbilder könnten sich verschlimmert haben?

Diese Frage liest sich wie von einem Formblatt abgelesen... . Aber natürlich PTBS, Angststörung, Panikattacken, Erschöpfungsdepression etc.

27.11.2023 17:56 • x 2 #10


M
Zitat von moo:
Natürlich. Diese Frage liest sich wie von einem Formblatt abgelesen... . Aber natürlich PTBS, Angststörung, Panikattacken, Erschöpfungsdepression etc.

Hallo Moo: Vielen Dank, das ist eine sehr gute Antwort!
Dankeschön.
Es gibt doch hier Hirn mit Verstand!

27.11.2023 18:05 • #11


S
Zitat von M1chael:
Wir haben einen Klienten, der ein medizinisches Gutachten haben möchte, weil er in seinem Wohnort bedroht und seine Wohnung sei mehrfach angegriffen worden, in die Tür der Wohnung sei /wird getreten und die Fenster seien angegriffen worden.
Das Treten der Tür sei, so seine Schilderung, das größte Problem, der Täter habe nicht nur selbst die Tür getreten, sondern auch andere Leute dazu überredet, die Tür zu treten.
Schlafstörungen

Das klingt zumindest ziemlich wirr. Der muss ja einige Türen haben, wenn die immer wieder eingetreten werden
Sind es denn nun auch Fremde, die die Türe eintreten oder nur er selbst und Bekannte? Bildet er sich das vielleicht auch nur ein? Ist von außen, wenn man diesen Menschen gar nicht kennt und gesehen hat schwer zu sagen. Da können auch Experten vermutlich nur mutmaßen.

27.11.2023 18:05 • #12


S
Zitat von moo:
Diese Frage liest sich wie von einem Formblatt abgelesen... . Aber natürlich PTBS, Angststörung, Panikattacken, Erschöpfungsdepression etc.

Na das hätte der TE sich als Experte doch auch selbst denken können.

27.11.2023 18:08 • x 1 #13


S
Zitat von M1chael:
Es gibt doch hier Hirn mit Verstand!

Wir sind hier nicht beim Psycho Quiz.

27.11.2023 18:08 • x 1 #14


M
silberauge : Die Taliban sagen, Frauen wären weniger Klug als Männer, ich denke, sie haben kein Recht.

Moo hat die Frage in diesem Thread sehr gut beantwortet, Danke nochmal.

27.11.2023 18:09 • #15


S
Was die Taliban von sich geben geht mir am Allerwertesten vorbei.

27.11.2023 18:20 • x 2 #16


F
Zitat von M1chael:
silberauge : Die Taliban sagen, Frauen wären weniger Klug als Männer, ich denke, sie haben kein Recht. Moo hat die Frage in diesem Thread sehr gut beantwortet, Danke nochmal.


Willkommen hier im Forum, @M1chael. Ich hoffe, dass wir deine Fragen hier beantworten können, aber ich glaube, dass wir deinen Thread nicht verstehen.

Warum Taliban? Ist deinem Klienten dies in Deutschland passiert oder in Afghanistan? Was für ein Gutachten ist dies?

Ich denke, dass das Eintreten der Tür ein Trigger sein könnte.
Es könnten beispielshalber PTBS, Depressionen oder Ängste auftreten.

27.11.2023 18:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

S
Zitat von Frittensauce:
Warum Taliban?

Das frage ich mich allerdings auch, warum man die hier zitieren muss.

27.11.2023 18:35 • #18


T
Welches Diplom braucht man um als psychologischer Gutachter arbeiten zu dürfen. Kfzler ? Oder ist das so ein 3 Monats Fernlehrgang.
Im ernst....um psychologischer Gutachter zu werden gehören neben dem Masterabschluss sehr gute Kenntnisse in psychologischer Diagnostik Kenntnisse zu psychischen Störungen dazu. Das was du da fragst sind für mich Grundvorraussetzungen. Warum fragt man nicht die vielen Studienkollegen oder die Lehrkräfte? Nee statt dessen ist man nicht mal fähig, ein Patientenforum von einem Fachkreisforum zu unterscheiden. Ich hoffe ich brauche niemals ein psychologisches Gutachten. Wenn doch werde ich mich davor über den Werdegang informieren

27.11.2023 18:51 • x 1 #19


T
Zitat von UlliOnline:
:geheimnis: bist DU der Klient, Michael?

Mein Gedanke

27.11.2023 18:52 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag