Pfeil rechts

NoName86
vielleicht sind leute denen es ähnlich geht wie mir, garnicht weit entfernt. gern im kreis mönchengladbach oder düsseldorf. ich freue mich über jede private nachricht.

04.10.2015 09:57 • 05.10.2015 #1


10 Antworten ↓


philwe
Hey, komme aus Kaarst.
Was hast du denn für ein "Problem"?

04.10.2015 13:01 • #2



Mönchengladbach

x 3


NoName86
hey, grüß dich nun ich befinde mich in einem sozialen loch, ohne perspektive und du?

04.10.2015 13:17 • #3


philwe
Ich habe seit einem Jahr Panikattacken und Mittlerweile Angst vor dem eigenen Herzschlag und Angst weiter weg zu gehen/fahren :-/

04.10.2015 15:51 • #4


NoName86
wovor hast du wirklich angst? wie kam es dazu? was könnte die ursache sein? :/

04.10.2015 18:46 • #5


philwe
Ich glaube bei mir ist allgemein die Unsicherheit dem Leben gegenüber (meinte auch meine Psychologin) das Problem. Hinzu kommt noch andauernd die Angst vor der Angst/Panikattacke, vor allem draußen.
Also wie es dazu kam weiß ich bis heute nicht. Ich weiß nur dass ich im August letzten Jahres mit einem Kumpel in roermond campen war, das erste mal eine Art Urlaub ohne Eltern. Jedenfalls am zweiten Tag nach einer durchzechten Nacht, kribbelten meine Hände permanent, das machte mir Angst und ich habe mir eingeredet dass das auf einen Herzinfarkt hindeutet. Mir ging es dann durch die Angst bedingt immer schlechter, sodass die Mutter meines Kumpels und abgeholt hat. Auf der Rückfahrt kurz hinter der deutschen Grenze bei der Ausfahrt Elmpt bei Viersen bekam ich dann herzrasen, zittern, ohnmachtsgefühle und meine Angst vor dem Herzinfarkt wurde noch stärker. Wir hielten auf dem Parkplatz bei McDonald's und riefen einen RTW. Ich wurde dann nach Viersen ins Krankenhaus gebracht und habe da jegliche Untersuchungen von Herz und Lunge gemacht. Dort wurde aber schnell klar, dass organisch alles in Ordnung ist und meine Psyche das Problem ist.
Die Angst vor dem Herzinfarkt ist immer noch da, vor allem bei Panikattacken wegen dem herzrasen obwohl einem dabei noch nie was passiert ist...
Die Ursache ist glaube ich wie schon gesagt allgemeine Unsicherheit, aber auch Stress mit meinem Vater und meiner Unzufriedenheit und zu negativen Einstellung mir und meinem Leben gegenüber. :-/

Wie ists denn bei dir? Was ist deine Angst und wie kam es dazu?

04.10.2015 23:31 • #6


NoName86
du armer bursche nun ich denke, die ursache könnte an deiner erziehung liegen. deinen beitrag kann ich entnehmen, dass du kein sehr gutes verhältnis zu deinem vater hast. wie sieht es mit deiner mutter aus?

eine vergleichbare angst habe ich nicht. in gewisserweise habe ich angst, mein leben zu verkacken und irgendwann richtige deprissionen zu kriegen. aber ich habe noch keine krankheit. ich bin mir nicht sicher, wie es zu meiner situation kam...

05.10.2015 08:34 • #7


philwe
Guten Morgen

Ja, also das Verhältnis war über Jahre schlecht, mittlerweile ist es besser. Mit meiner Mutter verstand ich mich immer blendend, jedoch ist die Situation heute auch angespannter.
Bei mir ist es auch keine wirkliche Krankheit. Meine Psychologin geht auch von keiner Phobie aus, lediglich von einer großen Unsicherheit meinerseits. :-/
Kann deine Ängste aber auch nachvollziehen, die kreisen auch des Öfteren in meinem Kopf herum.

Vielleicht kommt da noch ein Grund hinzu, aber den möchte ich hier so öffentlich nicht nennen :-/

05.10.2015 10:36 • #8


NoName86
moin moin

was erhoffst du dir denn in diesem forum?

wir können auch gern privat miteinander schreiben

05.10.2015 12:06 • #9


philwe
Klar, können wir gerne machen

Also ich erhoffe mir, dass man anderen Leuten mit eigenen Erfahrungen weiterhelfen kann, aber auch dass es ich ändere Gleichgesinnte finde
Und du?

05.10.2015 16:35 • #10


NoName86
ok gut

ja im prinzip bin ich aus dem selben grund hier

05.10.2015 18:02 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag