Pfeil rechts
6

Hallo Forum,

ich (m,33) wollte mal schreiben, dass ich in und um Berlin (gerne auch Potsdam) Leute (vielleicht auch Sozialphobiker) suche um was zu unternehmen. Leider krieg ichs nicht hin wirklich Kontakte zu knüpfen, da Unterhaltungen, Small Talk oder nur das Initiativeergreifen und jemanden anzusprechen außerhalb des Internets mir sehr schwerfallen. Erstmal würde ich aber gerne hier etwas schreiben um zu sehen wie man sich versteht, auch, weil ich schonmal eine nicht so gute Erfahrung mit zu schnellem Treffen gemacht habe. Ich gehe gern ins Kino, zu Vorträgen, Lesungen, Sportevents und nächstes Jahr will ich auch öfter schwimmen gehen, vielleicht laufen. Oder einfach nur Spaziergänge. Aber wenn man fast immer alleine loszieht, wünscht man sich schon irgendwann, dass das ein oder andere Mal mal jemand dabei ist. Und gegen mögliche Antriebslosigkeit hilft es auch.

Jedenfalls fühl ich mich öfter einsam als ich will und würde das gerne im nächsten Jahr ändern. Besonders fürs Kino hätte ich gerne jemanden, der sich da zumindest ein bisschen so für Filme begeistern kann wie ich und der vielleicht auch gerne öfter gehen würde, aber sich alleine nicht traut oder auch oft alleine geht und sich ab und an Gesellschaft wünscht. Das Alter ist nicht so wichtig (klar wäre nah an meinem nicht schlecht, aber ist nicht Voraussetzung) und ob m oder w ist auch nicht entscheidend, da ich vergeben bin. Ich suche keine Partnerin. Ganz zum Schluss will ich noch schreiben, dass die Hobbys da oben nur Ideen sind, gerne auch andere Sachen, die ich vielleicht noch nicht kenne. Nur in eine Sportgruppe will ich im Moment nicht, wenn das regelmäßiges Erscheinen voraussetzt. Und Kneipen/Clubs sind auch nicht meins. Und Einladungen zu Gruppentreffs möchte ich auch nicht, auch, wenn das sicher nett gemeint ist, aber das überfordert mich total, weil die Kommunikation mit einer Person mich oft schon komplett auslastet, besonders wenn es jemand Fremdes ist. Würde mich freuen wenn sich welche melden.

30.12.2017 00:23 • 05.01.2019 #1


8 Antworten ↓


BellaM85
Hi!
Ich hab Mal eine Frage wenn du doch vergeben bist wäre es da nicht angesagt diese Dinge auch mit der Partnerin zu unternehmen gerade sowas wie zb Kino Besuche?
Ich mein ich hoffe du wirst Leute finden die sich auch mit dir treffen möchten um solche Dinge zu unternehmen aber es bleibt mir immer ein Rätsel wie Menschen zB gerade in Städten wie Berlin und das dann trotz Partnerschaft einsam sein können?

Ihr habt doch sicherlich auch Freunde oder nicht?

Das soll jetzt kein dumm anmachen sein das mein ich wirklich ernst diese Fragen! Sind auch im gleichen Alter und ich lebe auf einem Dorf im Kreis Aachen und kenne viele Leute und hab auch einige Freunde deswegen ist es in einer Großstadt ein echtes Rätsel für mich!


LG!

30.12.2017 00:36 • #2



Einsamkeit überwinden in Berlin

x 3


66wurzellos51
Zitat von BellaM85:
Hi!
Ich hab Mal eine Frage wenn du doch vergeben bist wäre es da nicht angesagt diese Dinge auch mit der Partnerin zu unternehmen gerade sowas wie zb Kino Besuche?
Ich mein ich hoffe du wirst Leute finden die sich auch mit dir treffen möchten um solche Dinge zu unternehmen aber es bleibt mir immer ein Rätsel wie Menschen zB gerade in Städten wie Berlin und das dann trotz Partnerschaft einsam sein können?

Ihr habt doch sicherlich auch Freunde oder nicht?

Das soll jetzt kein dumm anmachen sein das mein ich wirklich ernst diese Fragen! Sind auch im gleichen Alter und ich lebe auf einem Dorf im Kreis Aachen und kenne viele Leute und hab auch einige Freunde deswegen ist es in einer Großstadt ein echtes Rätsel für mich!


LG!


Hallo Bella ich lebe in Berlin und wenn man Probleme hat Kontakte zu Knüpfen im Sozialen bereich . Kann man grade mit Psychischen Problemen sehr einsam werden . Das ist die leichteste Übung . Gut das mit Kino gehen kann ich auch nicht ganz nachvollziehen . Würde ich auch mit Partner machen . Aber da steckt man ja nicht drin . LG

30.12.2017 02:05 • x 1 #3


BellaM85
Ja das man trotz Großstadt durch die Psyche oft gehindert ist soziale Kontakte zu knüpfen kann ich mir schon vorstellen aber ich frag mich echt immer wie das in so riesen Städten wo man auch oft aufgewachsen ist geht, va wenn man zB in einer Beziehung ist. Hier bei uns kann man das wahrscheinlich wirklich nicht miteinander vergleichen weil viele Leute sich untereinander einfach kennen oder über 1000 Ecken eben weil der den kennt usw. Vielleicht liegt es auch einfach am dörflichen leben dachte schon daran das die Leute hier zB in meiner Ecke einfach aufgeschlossener sein könnten. Wer weiß!
Das ist ja nicht der 1. Post den ich lese wo Leute aus solchen Städten versuchen Kontakte zu knüpfen!

30.12.2017 02:47 • x 1 #4


@BellaM85 es ist unglaublich schwer, Deine Frage zu beantworten, warum man in einer so großen Stadt einsam sein kann. Und ich kann das absolut verstehen, dass man sich das fragt, wenn man in einer kleinen Stadt oder auf dem Land wohnt. Ich will das mal so sagen/erklären, quasi als Versuch. Ich z.B. wohne seit zig Jahren in einem Haus, da habe ich noch nicht ein einziges mal meine Nachbarn überhaupt gesehen. Das Haus hat einen Concierge am Eingang, das ist der Einzige, den ich kenne und der mich namentlich kennt und grüßt, wenn er öffnet. Kollegen habe ich keine. Wenn ich was essen gehe oder in ein Café in meinem Stadtbezirk, ist da alles voller Touristen oder Geschäftsleute. Keine Atmosphäre, Leute zwanglos kennenzulernen und vor allem wiederzutreffen. Familie habe ich keine und meine Jugend habe ich in einer anderen Stadt verbracht. Melde ich mich zu irgendeinem Kurs oder zum Sport an, merke ich, dass die Leute nur der Sache wegen da sind, kein Interesse an Bekanntschaften haben, die über den Zweck hinausgehen. Das gleiche bei den Internetbekanntschaften in diversen Foren und hier (seit 4 Jahren) natürlich auch. Ich stoße auf permanentes Desinteresse. Und in Anbetracht der vorgenannten Aktionen und Lebensumstände erschöpfen sich dann zumindest meine theoretischen und praktischen Möglichkeiten, die Einsamkeit der Großstadt zu durchbrechen.

10.04.2018 22:29 • x 4 #5


Lieber nordberliner,

ich komme aus wilmerdorf/Schmargendorf, bin weiblich, 47 jahre, Akademikerin und mag auch Vorträge, Lesungen, auch Vernissagen. Ich werde auch nicht so schnell warm, daher habe ich da auch Probleme. Falls Du eine Begleitung brauchst, wäre ich schon interssiert.

Alles Liebe, Sofia

18.05.2018 16:44 • #6


Zitat von Sofia70:
Lieber nordberliner,

ich komme aus wilmerdorf/Schmargendorf, bin weiblich, 47 jahre, Akademikerin und mag auch Vorträge, Lesungen, auch Vernissagen. Ich werde auch nicht so schnell warm, daher habe ich da auch Probleme. Falls Du eine Begleitung brauchst, wäre ich schon interssiert.

Alles Liebe, Sofia

Hallo Sofia, ich bin zwar nicht der angesprochene Nordberliner, sondern aus Mitte, auch verbringe ich den Sommer noch auf dem Land, aber ab Herbst bin ich wieder in der Stadt und freue mich natürlich über jeden Kontakt. Ich bin ebenso nicht auf Partnersuche, auch Akademiker, in Deinem Alter, interessiere mich für Literatur, Filme, klass. und alte Musik aller Art, Jazz, Natur und Garten, Antiquitäten, habe einen Hund, gehe gern mal ins Café oder was essen... etc... wenn es mir entsprechend gut geht. Habe seit vielen Jahren Depressionen. Freue mich aber über Kontakte und darauf, neue Menschen kennenzulernen. Also wenn Du oder irgendjemand sonst sich hier angesprochen fühlt/fühlen würde es mich freuen. Könnte mir auch Unternehmungen in einer Gruppe vorstellen.

18.05.2018 21:11 • #7


Ja, dann melde Dich wenn es soweit ist und wir können etwas vereinbaren. Vielleicht fahre ich Anfang September in den Urlaub. Melde Dich einfach.

Schönen Urlaub und liebe Grüße
Sofia

19.05.2018 22:02 • #8


Hallo ihr Lieben,

ich wuerde mich gern im Kampf gegen die Einsamkeit anschliessen, da ich diese Problematik nur zu gut selbst kenne. In angenehmer Gesellschaft ist man in der Regel auch eher weniger angespannt und panisch


Beste Gruesse
Heiko

05.01.2019 11:19 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag