Pfeil rechts
9

Hallo,

Ich bin am Ausschleichen von Zopiclone. Von 7,5 mg innerhalb 5 Tagen auf etwa 3,5 mg. Das Problem ist das ich jetzt schon nicht mehr schlafen kann und Schlafentzug sich sehr negativ auswirkt. Ich habe mehrere Erkrankungen und daher schon so weniger Kraft. Kennt ihr ein natürliches Mittel welches gut wirkt?

13.09.2022 14:30 • 15.09.2022 #1


19 Antworten ↓


-IchBins-
Vielleicht das hier:
https://www.loges.de/p/dormiloges-melat...sMQAvD_BwE

Aber es gibt zig andere. Hatte mal Baldrian versucht, hat mir auch nicht geholfen. Aber ich schlafe wieder um einiges besser ohne Medikamente.

13.09.2022 14:36 • x 1 #2



Zopiclone absetzen

x 3


Wie lange hast du das Zopiclon genommen?

15.09.2022 12:50 • #3


Orangia
Warum soll es ausgeschlichen werden ?

15.09.2022 12:54 • #4


JniL
Zitat von Latesso:
Das Problem ist das ich jetzt schon nicht mehr schlafen kann

Warum denn? Vielleicht kannst du ja an der Ursache arbeiten und das Schlafproblem löst sich in Nichts auf.

15.09.2022 13:41 • #5


Etwa 7 Jahre

15.09.2022 14:03 • #6


Weil ich es will

15.09.2022 14:03 • #7


Ja das ist eben der Entzug

15.09.2022 14:04 • #8


Zitat von JniL:
Warum denn? Vielleicht kannst du ja an der Ursache arbeiten und das Schlafproblem löst sich in Nichts auf.

Das ist der Entzug

15.09.2022 14:05 • #9


Zitat von Orangia:
Warum soll es ausgeschlichen werden ?

Weil ich es von mir aus will

15.09.2022 14:06 • #10


Zitat von Acanthurus:
Wie lange hast du das Zopiclon genommen?

7 Jahre

15.09.2022 14:06 • #11


GoodFriend
Nehme 3.75mg seit 3 Monaten. Würde mich auch über eine Alternative freuen.

15.09.2022 14:07 • #12


Kann man Beiträge löschen?

15.09.2022 14:08 • #13


Zitat von GoodFriend:
Nehme 3.75mg seit 3 Monaten. Würde mich auch über eine Alternative freuen.

Das ist eine geringe Dosis und die Zeit ist relativ kurz. Du könntest probieren es einfach abzusetzen

15.09.2022 14:09 • x 1 #14


Orangia
Zitat von Latesso:
Kann man Beiträge löschen?

Nur für kurze Zeit nachdem man geschreiben hat.
Wenn´s dringend erscheint, kannst du das @Psychic-Team bitten es zu entfernen
Du hast doch nichts verwerfliches geschreiben, meiner Meinung nach.

15.09.2022 14:22 • x 1 #15


Orangia
Nimmst du noch was anderes an Psychopharmaka ?
Manche anregenden AD´s können Schlafprobleme bereiten.

15.09.2022 14:24 • #16


Treibholz
Ich habe Zopiclon 6-9 Monate genommen, da ich mich wegen des Schlafmangels tagsüber manchmal kaum noch auf den Beinen halten konnte. Da man es nur auf Privatrezept erhält und die Kosten selber tragen muss, immer nur eine halbe Tablette. Es war ein zuverlässiges Einschlafmedikament, aber gegen die Durchschlafstörung hat es wegen seiner kurzen Plasma-Halbwertzeit leider nicht gewirkt.
Ich habe es dann von einem Tag auf den anderen ohne Probleme mit Quetiapin (50mg Retard + halbe bis ganze 25mg Filmtablette unretardiert) substituiert und fahre damit seitdem relativ gut. Naja, für meine Verhältnisse jedenfalls...

Ok, das ist jetzt kein natürliches Mittel sondern ein atypisches Neuroleptikum, daß in niedrigen Dosen Off-Label für alle möglichen Zwecke eingesetzt wird. Anticholinerge Wirkung soll vergleichsweise gering sein, bei mir verursacht es aber leider trotzdem schon in geringfügig höheren Dosen Probleme mit der Nasenatmung. In o.g. Dosis nehme ich es aber trotzdem schon seit einem halben Jahr.

15.09.2022 16:18 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

florené
Ich finde Zolpidem unschädlicher und einfacher als Zopiclon.
Falls man nachts nochmal aufwacht, kann man z.B. 1/4 Tabletten nehmen.
Früher hat mir auch zum Einschlafen eine Viertel Tablette Zolpidem ausgereicht.
Zolpidem dosierst und teilst du nach Bedarf, man merkt ja wieviel nötig ist.

15.09.2022 16:31 • x 1 #18


Zitat von Latesso:
Etwa 7 Jahre

Dann sind 50% Dosisreduzierung zu viel. Du kannst die Tabletten auch vierteln.

Bei der Einnahmedauer würde ich mir keinen Stress mit der Reduzierung machen.

15.09.2022 16:47 • x 2 #19


Zitat von Orangia:
Nimmst du noch was anderes an Psychopharmaka ? Manche anregenden AD´s können Schlafprobleme bereiten.

Nichts weiter.

15.09.2022 20:00 • x 1 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf