Pfeil rechts

Hallo zsm

habe heute meinen Therapeuten gefragt,was die Alternative zu Mirtazapin ist. Nehme es seit Nov 2012 ein,weil ich starke einschlafstörungen habe. die nebenwirkung war, dass ich 7kg zugenommen habe.

Nun zurück zur meiner Frage.

Nimmt einer von euch das medikament Stangyl ein oder hat es eingenommen?
Und wie sind eure Erfahrungen gewesen?

vielen dank vorab für die info

Lieben Gruß Julia

19.02.2013 14:48 • 31.03.2013 #1


2 Antworten ↓


Fantasy
Hallo!
Deine Frage ist ja schon etwas älter, aber leider hat dir ja noch niemand geantwortet. Vielleicht liest du das hier ja trotzdem noch.
Ich hab leider schlechte Erfahrungen mit Stangyl gemacht und musste es wieder absetzen. Hab Schwierigkeiten beim Wasser lassen bekommen. Konnte erst nur noch sehr schwer Wasser lassen und dann gar nicht mehr. Das war so schlimm, das mir sogar ein Blasenkatheter gelegt werden musste (keine schöne Geschichte ). Musste dann auch Tabletten nehmen, um wieder normal zur Toilette gehen zu können. Als das Stangyl dann abgesetzt war, normalisierte sich das alles wieder.
Ist jetzt aber nur meine persönliche Erfahrung, muss bei dir ja nicht auch so sein. Nimmst du es inzwischen schon?

LG

Fantasy

31.03.2013 14:26 • #2


crazy030
Ich bekam von Stangyl phototoxische Hautreaktion, überall wo Sonne hinkam, bildeten sich große Flecke auf der Haut. Musste sie nach paar Wochen absetzen. Ansonsten gingen sie extrem auf den Kreislauf, machen total müde und weil sie lange wirken, hat man auch am nächsten Tag einen tollen Überhang.

31.03.2013 15:30 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf