Pfeil rechts
4

Christin77
Hallo. Hat jemand Erfahrungen damit ob Venlafaxin in einem neuen Anlauf wieder wirkt.
Mir hattest vor paar Jahren gut geholfen. Leider gehts mir im Moment so schlecht obwohl ich in einer psychosomatischen Klinik bin das ich überlege dem Psychiater zu sagen das ich gerne wieder Venlafaxin nehmen würde.

Gestern 18:29 • 21.11.2021 #1


10 Antworten ↓


Paulinchen2012
Hallo,
bei mir wirkt es schon zum dritten Mal. War jeweils auf 75 mg und hatte auch nie Probleme mit dem Absetzen. Frag deinen Psychiater. Ausprobieren.

Gestern 18:44 • x 1 #2



Wem hat Venlafaxin wieder geholfen

x 3


Christin77
Für was nimmst du es

Gestern 18:52 • #3


Paulinchen2012
Erschöpfung und eine Angststörung. Grund war mein abfallender Hormonspiegel aufgrund der Wechseljahre. Hormone haben auf so viel Einfluss. Auch bei jüngeren Semestern.

Gestern 19:15 • x 2 #4


Christin77
Das ist auch meine Vermutung. Nimmst du zusätzlich Hormone wenn ja welche

Gestern 19:20 • #5


Paulinchen2012
Geh mal zum Frauenarzt und lass eine Hormonbestimmung machen. Meine Hormone waren schon postmeno. Habs aber nicht bemerkt weil ich durch das Verhüten immer meine Hormone bekommen habe. Nach dem Absetzen der Pille bin ich dann voll gegen die Wand gefahren. Von da an gings los mit so ziemlich allen WJ Beschwerden. Hormone nehm ich nicht. Möchte es eigentlich vermeiden. Aber wenns gar nicht anders geht werd ich wohl auch überlegen.

Gestern 19:36 • #6


Christin77
Hilft dir dann das Venlafaxin allein? Ja ich wollt mal zu einem Fa der mit bioidentischen Hormonen arbeitet. Mein Fa nimmt mich nicht ernst.

Gestern 19:44 • #7


Paulinchen2012
Momentan bin ich beim Absetzen von Venla und ich hoffe, dass ich ohne Venla und Hormone klarkomme. Denn solche Angstzustände brauch ich nicht mehr. Das Problem ist, dass durch das Versiegen des Östrogens auch der Serotoninspiegel absinkt. Wenn du mit BIH arbeiten willst gibt es auf Facebook eine tolle Gruppe mit echten Spezialisten dabei
Bioidentische Hormone / Progesteron , sisters of progesteron (german). Anscheinend gibt es wenige Ärzte die sich mit BIH auskennen. Ich hoffe du findest einen. Als Frau steht man da wirklich oft alleine da.

Vor 7 Stunden • x 1 #8


Was für Probleme hast du den genau?

Hab damals 2 Monate lang Venlafaxin bei einer Panikstörung genommen,
hat mir nicht so gut geholfen.

Vor 3 Stunden • #9


Christin77
Panikattacken und massive Angst. Mit Würgen und herzrasen. Ständig Angst das was passiert. Massive Schlafstörungen Und manchmal ist die Angst so schlimm das ich am liebsten .
Bin grad in einer psychosomatischen Klinik allerdings hab ich das Gefühl es hilft nichts. Nehme Tianeurax was jetzt runter dosiert aber bisher krieg ich kein neues.

Vor 1 Stunde • #10


Paulinchen2012
Die Dauer einer Einnahme von Venla sollte mindestens ein paar Monate sein. Die positive Wirkung tritt auch erst nach 4-6 Wochen oder später ein. Viel macht auch die Psyche. Wenn du Vertrauen zu deinem Psychiater und Venla hast ist es schon mal die halbe Miete.

Gerade eben • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf