Pfeil rechts
1

Hallo ihr Lieben,

Wie oben schon steht nehme ich seit 18 Jahren Paroxetin 20mg, ich war eigentlich immer mehr oder weniger zufrieden, bis Anfang 2019 wieder vermehrt die Symptome kamen, Grübeln, Angst vor Panik, vermehrt Benommenheit usw. Ich würde jetzt gerne von Paroxetin wechseln, da es mir teilweise echt wieder mies geht. Da ich viel gutes von Escitaloprame gehört habe, hab ich es mir verschreiben lassen. Der Doc meinte ich soll einfach umsteigen von Paroxetin 20mg auf 10mg Escitaloprame. Habe aber riesen Schiss davor, ich habe gelesen es gibt irgendwo eine Tabelle wo beschrieben wird, beides gleichzeitig einzunehmen.

Habt ihr Tipps oder Erfahrungen?

Liebe Grüße

Martin

17.07.2022 22:08 • 30.07.2022 #1


6 Antworten ↓


Grow
letztes jahr das gleiche thema, da nahmst du paroxetin schon 13 jahre...dieses jahr 18 jahre...bist du zeitreisender?

18.07.2022 09:19 • #2



Wechsel nach 18 Jahren Paroxetin auf Escitalopram Hilfe

x 3


Zitat von Grow:
letztes jahr das gleiche thema, da nahmst du paroxetin schon 13 jahre...dieses jahr 18 jahre...bist du zeitreisender?

Made my day. 13, 15, 18

18.07.2022 10:39 • #3


Mylenix
Unnötige Kommentare...

@DonMartino
Ich würds nicht wechseln, Medikamente sorgen nicht dafür, dass sowas nie wieder auftritt.
Ich denke es wird Andere Ursachen haben, ich glaube nicht dass die einfach ihre Wirkung verlieren.
Erhöhe eventuell die Dosis oder nimm noch was dazu.

19.07.2022 17:35 • x 1 #4


Zitat von Grow:
letztes jahr das gleiche thema, da nahmst du paroxetin schon 13 jahre...dieses jahr 18 jahre...bist du zeitreisender?

Omg da muss es jemand langweilig sein , peinlich sowas... hab nachgerechnet sind knapp 18 Jahre und jetzt ?

30.07.2022 22:11 • #5


@Mylenix Danke für die normale Antwort.

30.07.2022 22:13 • #6


@Dom78 Da hast aber langweilige Tage wenn dich sowas so aufgeilt.

30.07.2022 22:14 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf