Pfeil rechts
3

Hallo ich nehme seit heute neue Tabletten nämlich paroxetin 10mg.
Bis gestern habe ich Duloxalta 30 mg genommen, welches ich absolut nicht vertragen habe und deshalb absetzen musste. Ich hab es vier Wochen genommen. Nun meine Frage, fang ich jetzt wieder komplett von vorne an, was den Aufbau des Wirkstoffes betrifft und muss ich wieder die Eingewöhnung durchmachen. Sprich Unruhe usw.? Oder müsste ich nicht dadurch, dass ich das erste Medikament schon vier Wochen genommen haben, schon Wirkstoffe im Gehirn aufgebaut?

29.01.2020 19:51 • 29.01.2020 #1


6 Antworten ↓


Schlaflose
Das müsste eigentlich der Arzt sagen. Je nachdem müsste das erste Medikament erst ausgeschlichen und dann das neue eingeschlichen, das erste ausgeschlichen und das neue parallel dazu eingeschlichen oder das erste abgesetzt und das neue in der entsprechenden Dosis angefangen werden. Das hängt von den Wirkstoffen ab. Ich hatte schon alle Varianten gehabt.

29.01.2020 20:04 • x 1 #2



Wechsel auf Paroxetin - neue Eingewöhnungszeit?

x 3


Zitat von Schlaflose:
Das müsste eigentlich der Arzt sagen. Je nachdem müsste das erste Medikament erst ausgeschlichen und dann das neue eingeschlichen, das erste ausgeschlichen und das neue parallel dazu eingeschlichen oder das erste abgesetzt und das neue in der entsprechenden Dosis angefangen werden. Das hängt von den Wirkstoffen ab. Ich hatte schon alle Varianten gehabt.

Nein der Arzt hat nichts weiter gesagt, als dass erste absetzen und das neue am nächsten Tag anfangen gesagt. Ich glaube nach vier Wochen Einnahme muss man auch noch nichts ausschleichen.

29.01.2020 20:18 • #3


Das eine ist ein ssri, das andere ein ssnri.
Die Wirkweise unterscheidet sich also etwas. Von welcher Dosis setzt du das eine ab und mit welcher Dosis steigst du neu ein?

29.01.2020 20:24 • #4


Zitat von nektarine:
Das eine ist ein ssri, das andere ein ssnri. Die Wirkweise unterscheidet sich also etwas. Von welcher Dosis setzt du das eine ab und mit welcher Dosis steigst du neu ein?
von Duloxalta habe ich 30 mg genommen und vom Paroxetin nehme ich erstmal 10mg. Weißt du wie sie sich unterscheiden? Ich habe da leider nicht so viel Ahnung von.

29.01.2020 21:05 • #5


Ganz genau weiß ich es auch nicht. Soweit ich es verstanden habe wirken ssri aufs serotonin und ssnri auf serotonin und noradrenalin.
Kannst du die 10mg noch mal teilen? Wenn du ganz vorsichtig sein möchtest könntest du mit einer niedrigeren Dosis starten, dann sollten die Nebenwirkungen auch besser aushaltbar sein.
Liebe Grüße

29.01.2020 21:17 • x 1 #6


Zitat von nektarine:
Ganz genau weiß ich es auch nicht. Soweit ich es verstanden habe wirken ssri aufs serotonin und ssnri auf serotonin und noradrenalin. Kannst du die 10mg noch mal teilen? Wenn du ganz vorsichtig sein möchtest könntest du mit einer niedrigeren Dosis starten, dann sollten die Nebenwirkungen auch besser aushaltbar sein. Liebe Grüße

Ja das geht ist eine sehr gute Idee
Vielen Dank für die schnelle Hilfe
Grüße

29.01.2020 22:25 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann