Pfeil rechts
34

Tittopatti
Habe noch sooo viele Tabletten da. Nehme ich nicht mehr. Soll ich die in der Toilette einfach runter spülen? Oder vergiffte ich das Wasser damit?

21.12.2017 01:49 • 31.12.2017 #1


49 Antworten ↓


Filou
Hi, auf keinen Fall in der Toilette entsorgen. Medikamente können nur sehr schwer aus dem Wasser entfernt werden. Bei den meisten Substanzen gar nicht. Du kannst alte Tabletten in der Apotheke zurück geben, die entsorgen die dann.

21.12.2017 02:44 • x 1 #2



Medikamente wegwerfen oder Toilette runter spülen?

x 3


Ob in deinem Bundesland Apotheken Medikamente zur Entsorgung zurücknehmen, läßt sich bestimmt rauskriegen. Apotheken nehmen nur freiwillig zurück und sind wohl nicht verpflichtet dazu.
Kannst ja hier mal schauen http://www.arzneimittelentsorgung.de/ oder vielleicht hast du ja einen Recyclinghof ganz in der Nähe.

21.12.2017 07:31 • #3


Angor
Man kann die auch in den Restmüll schmeißen, derMüll wird ja verbrannt.

21.12.2017 07:43 • #4


laribum
auf der Strasse verschenken

21.12.2017 07:53 • #5


Zitat von laribum:
auf der Strasse verschenken

Da ist leider was dran. Entsorgen wäre schon besser.

21.12.2017 07:58 • #6


Angor
Wer verschreibungspflichtige Medis an Dritte weitergibt oder verschenkt macht sich strafbar.

21.12.2017 08:00 • x 3 #7


laribum
Zitat von Angor:
Wer verschreibungspflichtige Medis an Dritte weitergibt oder verschenkt macht sich strafbar.


Ach wirklich? *Ironie*

21.12.2017 08:12 • #8


petrus57
Gib sie deinen Arzt. Der gibt die dann an Menschen weiter die kein Krankenversicherung haben.

21.12.2017 09:44 • x 2 #9


Schlaflose
Medikamente kann man ganz normal in den Müll werfen. Wenn man sie in die Apotheke zurückbringt, machen die das damit auch.

21.12.2017 10:47 • #10


Du hast sie bekommen, damit sie dir helfen. Wenn du sie nicht mehr willst, rede erst mal mit deinem Arzt darüber. Solche Medis darf man nicht von heute auf morgen absetzen!

21.12.2017 13:04 • #11


Schlaflose
Zitat von Samiray:
Solche Medis darf man nicht von heute auf morgen absetzen!


Tavor und Diazepam sind Bedarfsmedikamente, die man normalerweise nicht dauerhaft nimmt.

21.12.2017 14:44 • #12


Uropanoel
Das gehört in den Restabfallbehälter

Aktenordner, Asche
Disketten
Geschirr, Glühbirnen
Katzenstreu
Kehricht
Medikamente (verpackt in Tüten)
Schallplatten
Staubsaugerbeutel
Tapeten, abgelöst
Tierkot
Tontöpfe
verschmutztes Papier
Videokassetten
Zig. und -asche
Windeln

21.12.2017 14:52 • x 1 #13


ichbinMel
Warum benutzt man für normale Fragen keine Google Funktion ? Dafür brauch man doch nicht extra ein Thema aufmachen ---finde ich .
https://www.bundesgesundheitsministeriu ... rgung.html

21.12.2017 15:08 • x 5 #14


Jurisa
Zitat von Schlaflose:
Medikamente kann man ganz normal in den Müll werfen. Wenn man sie in die Apotheke zurückbringt, machen die das damit auch.


hätte ich im ersten ansatz auch vermutet. Verschiedene Online Artikel weisen aber auch darauf hin.

Jetzt stellt sich die Frage, wie die Apotheken ihre Medikamente entsorgen. Meiner Meinung ist der Gang zum Mülleimer dasselbe "vergehen" lol. Sollte ich ma abstellen.

21.12.2017 16:10 • #15


Angor
Zitat von ichbinMel:
Warum benutzt man für normale Fragen keine Google Funktion ? Dafür brauch man doch nicht extra ein Thema aufmachen


Ich bin mal ganz frech, vielleicht hat der TE gehofft, hier würde sich jemand melden, der die Medis gern hätte (weil er sie nicht mehr bekommt)

21.12.2017 16:23 • x 1 #16


ZUR Apotheke bringen dort nehmen sie diese bestimmt an und entsorgen diese

21.12.2017 16:24 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ichbinMel
Zitat von Angor:

Ich bin mal ganz frech, vielleicht hat der TE gehofft, hier würde sich jemand melden, der die Medis gern hätte (weil er sie nicht mehr bekommt)

Den Gedanken hatte ich auch schon --ich hab ja schon oft mit Medis rumgeeiert ( aber nur Kopfschmerz und Magenpillen) ,aber bei solchen Dingern das würde ich nicht verantworten.Ich hab damals alles was ich verschrieben gekriegt habe in den Müll geworfen bzw hat mein bester Freund die bei sich zuhause weggeworfen ,weil mein Mann ( wo er noch Alk. war ) einfach dazu medikinet genommen hat .Als ich das rausgekriegt habe hab ich alles an Pillen ( das war einiges ) verschwinden lassen .

21.12.2017 16:27 • x 1 #18


Schlaflose
Ich habe tonnenweise Medikamente geerbt. Meine Mutter hatte sogar noch alles aufgehoben, was aus der Praxis meines Vaters stammte, der 1983 starb. Dazu kamen die Medikamente, die von meiner Oma übrig waren, die 2002 starb und dann die von meiner Mutter, die vor 2 Jahren starb. Es waren Hunderte von Packungen. Die, die ich für mich gebrauchen konnte, habe ich aufgehoben, den Rest in den Müll geworfen.

21.12.2017 17:55 • #19


Tittopatti
Das war eine ganz normale Frage! Aber das einige behaupten das ich auf diesen Wege hoffnung hätte diese zu verkaufen hier finde ich das aller letzte. Nächstes mal ruf ich 11880 an, da wird mir geholfen, ganz ehrlich Sie sind jetz im Klo gelandet und fertig. Wir haben nur offene Mülltonnen. Da gehen nachher noch Kinder dran und Müllkramer. Jetzt lieber ins Klo und fertig. Danke für die netten Antworten,, zum Teil,, LG

21.12.2017 20:12 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf