» »


201831.10




Hallo zusammen,

im Alltag habe ich unter anderem folgendes Problem:
Wenn ich etwas gekocht habe oder auch wer anderes und es zum Essen kommt, kann ich nicht einfach das saubere Geschirr aus dem Schrank nehmen. Egal ob Besteck, Teller oder Gläser. Ich muss alles erst noch einmal spülen.
Das Ganze läuft unabhängig davon ab, wie das Geschirr davor gespült wurde. Also es ist egal, ob ich das gespült habe oder jemand anders oder die Geschirrspülmaschine. Ich muss einfach nochmal drüber gehen, wenn auch nur mit heißen Wasser.
Wenn das nicht möglich ist, bin ich sehr nervös beim Essen, habe Angst auf zu viele Rückstände vom Spülmittel zu stoßen.
Ich esse zwar auch durchaus in der Mensa, wo ich das Geschirr nicht nochmal spüle, aber da fühle ich mich sehr unwohl, auch wenn ich mir aus dem Fach genauestens ein Besteckteil raussuche, das für mich brauchbar erscheint.

Kennt das jemand? Oder hat jemand irgendwelche Tipps oder Ideen? Bin über jede Antwort dankbar

Auf das Thema antworten

4 Antworten ↓



1998
6
1010
  31.10.2018 16:55  
also ich persönlich habe kein Problem damit und Du solltest es auch nicht. Wenn Du Dich damit wohler fühlst dann wische einfach noch mal drüber. Es schadet doch niemanden. Machs einfach ohne zu denken das das nicht normal ist.



  31.10.2018 19:52  
Es ist auch eher ein kleines Problem, aber gerade deshalb dachte ich, dass es eventuell hier jemanden mit Tipps gibt. Ignorieren einfach ist schwierig, weil es einfach jedem außen rum auffällt und manche sich dann auch beleidigt fühlen ("Ich hab das doch gespült, denkst du ich bin zu blöd dafür?") und man dann ja automatisch wieder im Mittelpunkt steht, was ja genau das ist, was ich so gar nicht ertragen kann...
Aber ich versuche, es lockerer zu nehmen. Dankeschön



1998
6
1010
  31.10.2018 19:54  
Also je nachdem mit welchen Leuten du gerade unterwegs bist die das mitbekommen könnten vielleicht wenn du mal jemanden besuchst oder so dann würde ich das ganz offen mal ansprechen dass das so eine Marotte von dir ist und dass das auch nicht böse gemeint ist oder du glaubst dass das Geschirr dreckig ist.
Wenn das Freunde von dir sind und die kein Verständnis dafür aufbringen können dann sind das auch keine Freunde.

Und Zwänge sollte man nicht unbedingt unter Zwang loswerden wollen. Das geht auch anders. Hast du denn schon professionelle Hilfe?



7507
4
NRW
5681
  01.11.2018 17:42  
HalloMinebleibtdran,
Zitat:
Das Ganze läuft unabhängig davon ab, wie das Geschirr davor gespült wurde.


Du hast Dir Dein Verhalten selbst angelernt, welches Dich jetzt stark behindert.
Das ganze läuft nur deshalb ab, weil Du es Dir selbst antrainiert hast.
Und wenn Du das willst, kannst Du Dir alles, was Du Dir antrainiert hast, auch wieder abtrainieren.
Zitat:
Wenn das nicht möglich ist, bin ich sehr nervös beim Essen, habe Angst auf zu viele Rückstände vom Spülmittel zu stoßen.


Was heißt denn zu viele? Wie viel Rückstände glaubst Du denn gerade noch so vertragen zu können?

Viele Grüße

Bernhard



Prof. Dr. Borwin Bandelow

« Ärger bei Kritik Emetophobie Angst » 

Auf das Thema antworten  5 Beiträge 

Foren-Übersicht »Phobien Forum »Spezifische Phobien & Zwänge


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Medikamente wegwerfen oder Toilette runter spülen?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

49

1767

31.12.2017


» Mehr verwandte Fragen anzeigen