Pfeil rechts
34

Was ist denn 11880 - Freunde sauberen Trinkwassers oder so ähnlich?

Wenn ja, dann wäre es vielleicht doch besser gewesen, erst dort anzurufen, statt die Medikamente ins Klo zu werfen.

Das erinnert mich an die Telefonnummer für Eltern, die kurz davor stehen, ihre Kinder zu schlagen.
Es gibt eine Tel.-Nr., an die man sich in solchen Fällen wenden kann, bevor was Schlimmes passiert.

21.12.2017 19:43 • #21


Angor
Ins Klo, na schönen Dank auch, dass dieser Mist jetzt über Umwegen im Trinkwasser landet
Und mal ganz ehrlich, so wie es aussieht hat die Moderation den Titel geändert, wieso muss man denn theatralisch die Medikamente, die auch abhängig machen, im Titel aufzählen, die es zu entsorgen gibt? Da haben doch bestimmt einige Süchtis glänzende Augen gekriegt.

21.12.2017 20:42 • x 1 #22



Medikamente wegwerfen oder Toilette runter spülen?

x 3


ichbinMel
Zitat von Tittopatti:
Das war eine ganz normale Frage! Aber das einige behaupten das ich auf diesen Wege hoffnung hätte diese zu verkaufen hier finde ich das aller letzte. Nächstes mal ruf ich 11880 an, da wird mir geholfen, ganz ehrlich Sie sind jetz im Klo gelandet und fertig. Wir haben nur offene Mülltonnen. Da gehen nachher noch Kinder dran und Müllkramer. Jetzt lieber ins Klo und fertig. Danke für die netten Antworten,, zum Teil,, LG

Es hat keiner was behauptet sondern vermutet spekuliert, daß ist etwas ganz anderes. Und so abwegig ist das gar nicht... geh mal in die Schwarzmarkt Gruppen bei Facebook. Dort siehst du was verkauft wird. Mehr als nur ein paar Leute suchen genau das. Wir kennen uns hier größtenteils alle nur von dem was wir hier schreiben.... nicht persönlich, deswegen vermutet man manchmal Dinge, ohne das immer gleich böse zu meinen. Hier ist alles möglich. Wir sind im psychic forum. Und das die Mülltonnen offen sind hattest du am Anfang ja nicht erwähnt. Also nicht jedes Wort persönlich nehmen

21.12.2017 23:08 • x 1 #23


Angor
Zitat von ichbinMel:
Also nicht jedes Wort persönlich nehmen

Ja genau, als mein jüngerer Sohn sein Ritalin nicht mehr nehmen wollte damals hat mich glatt mein Stiefsohn angequatscht, ich sollte es ihm geben, er hätte Abnehmer dafür. Natürlich hat er es nicht bekommen.
Ich denke auch, der Schwarzmarkt ist riesig, und es wäre durchaus möglich gewesen, dass Dich bei Deinem ersten Titel jemand hier anschreibt, der die Medis gern gehabt hätte.

21.12.2017 23:14 • x 1 #24


ichbinMel
Zitat von Angor:
Ja genau, als mein jüngerer Sohn sein Ritalin nicht mehr nehmen wollte damals hat mich glatt mein Stiefsohn angequatscht, ich sollte es ihm geben, er hätte Abnehmer dafür. Natürlich hat er es nicht bekommen.
Ich denke auch, der Schwarzmarkt ist riesig, und es wäre durchaus möglich gewesen, dass Dich bei Deinem ersten Titel jemand hier anschreibt, der die Medis gern gehabt hätte.

Ich hatte damals reichlich Reste von medikinet strattera und Reste Ritalin volle Packung Atosil und so weiter. Ich persönlich bin immer froh wenn reichlich Medikamente vorhanden sind allerdings mehr Antibiotika wenn man Freitag Abends ne Blasenentzündung oder Mittelohrentzündung kriegt. Leider hab ich sowas gar nicht mehr. Aber das andere Zeug hab ich alles meinen besten Freund gegeben. Ich habe mal eine riesen Tasche haltbarer Medikamente bekommen von einem damaligen Kollegen der im Krankenhaus gearbeitet hat. Das war genial da war alles dabei sogar nitro Glycerin. Zu dem Zeitpunkt hatte ich die Windpocken. Aber außer ein paar Antibiotika wurde das damals alles verschickt nach dem Kongo.

21.12.2017 23:25 • x 1 #25


Das Medikamente nicht in die Toilette gehören haben wir ja nun geklärt

Ich habe selbst lange Zeit bei einer Stadtwirtschaft gearbeitet und weiß daher wie es richtig geht

Variante 1 wäre der Restmüll, da es bei der Entsorgung klare Richtlinien gibt geht dann keine Gefahr mehr von den Medikamenten aus. Zweite Möglichkeit ist die Apotheke, wer bei einer bestimmten Apotheke dauerhaft Kunde ist wird da wenig Probleme haben. Letzte Möglichkeit wäre der Sondermüll/Schadstoffmobile/Wertstoffhof. Dort kann man auch Medikamente abgeben.

Aber wie gesagt niemals ins Klo werfen, dort gehören nur normale Ausscheidungen rein und nichts anderes, keiner will deine Medikamente im Trinkwasser haben

22.12.2017 00:18 • x 1 #26


Wenn wir schon beim Thema sind. Wie soll ich meine Methotrexat Spritzen (zytostatika) entsorgen? Nehme es nicht mehr, habe aber noch welche da und schon angelaufen.

22.12.2017 00:30 • #27


Zitat von Immun:
Wenn wir schon beim Thema sind. Wie soll ich meine Methotrexat Spritzen (zytostatika) entsorgen? Nehme es nicht mehr, habe aber noch welche da und schon angelaufen.

http://www.arzneimittelentsorgung.de/ Nicht ins Klo oder Waschbecken

22.12.2017 09:29 • #28


Spritzen aber bitte in eine Entsorgungsbox oder ähnliches Gefäß, damit niemand die Gefahr hat eine Nadel irgendwo stecken zu haben. Vor allem bei Mülltonnen in Mehrfamilienhäuser will niemand der den Mülleimer noch benutzt eine Spritze im Arm stecken haben wenn er seinen eigenen Müll entsorgt.

22.12.2017 10:11 • x 1 #29


Medikamente ins Klo zu werfen finde ich fast asozial, sorry. Wie kann man das nur machen?

Ich bringe meine abgelaufenen Medis immer in die Apotheke. Was sie dann damit macht weiß ich nicht, aber Ich zumindest hab sie nicht in die Umwelt geworfen.

Und wenn jemand obendrauf noch fragt wie er seine Spritzen entsorgen soll.... da kann man sich nur an den Kopf fassen. Also echt, so psychisch daneben kann man doch gar nicht sein dass man so unverantwortlich handelt oder so dumme Fragen stellt.

22.12.2017 10:18 • x 1 #30


Zitat von marya:
Und wenn jemand obendrauf noch fragt wie er seine Spritzen entsorgen soll.... da kann man sich nur an den Kopf fassen. Also echt, so psychisch daneben kann man doch gar nicht sein dass man so unverantwortlich handelt oder so dumme Fragen stellt.

Ich finde nicht, daß das eine dumme Frage ist. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Selbst wenn man die Spritzen in einer Box in den normalen Müll gibt, finden sich garantiert Dussel, die das aufmachen und sich daran verletzen.
In Berlin würde ich die Spritzen direkt zum BSR-Containerhof bringen. Die Leute da wissen am Besten, wohin man das macht. Apotheken nehmen hier meistens nichts zurück und eigentlich sollten die Pharma-Unternehmen sowas zur Entsorgung zurücknehmen und das Problem nicht auf die Menschheit abwälzen. Es kann mal vorkommen, daß Medikamente nicht wirken oder die Packungsgrößen nicht auf den individuellen Bedarf abgestimmt sind und dann hat man was über. Ist also nichts ungewöhnliches.

22.12.2017 10:28 • #31


resalu
Ich geb se meinem Kindern zum spielen, so als wären es Bonbons...


Ne Spass! Ich werf sie in den Restmüll, weil wir eine eigene Tonne haben. Tavor und Co. hab ich direkt an den Arzt zurück gegeben, das war mir zu heikel.

22.12.2017 10:31 • #32


Angor
Zitat von marya:
Und wenn jemand obendrauf noch fragt wie er seine Spritzen entsorgen soll....

Wer hat denn danach gefragt? Erst lesen, dann denken, und dann schreiben.
Es wurde danach gefragt, aber nicht vom TE.
Es gibt auch Menschen die sich Medis spritzen müssen, was man nicht mit Dro. in Verbindung bringen sollte.

22.12.2017 10:47 • x 3 #33


@Angor

Ich hab doch von Dro. gar nicht gesprochen, ich denke es ist allgemein bekannt dass es auch Medikamente gibt die man sich durch Spritzen zuführt.

Nee, alles klar. Dann weiß ich Bescheid dass hier manche Leute Anleitungen für alle Lebenslagen brauchen, sogar für Müllentsorgung. ^^

22.12.2017 11:10 • #34


Zitat von marya:
Nee, alles klar. Dann weiß ich Bescheid dass hier manche Leute Anleitungen für alle Lebenslagen brauchen, sogar für Müllentsorgung. ^^

Es kann doch nicht jeder alles wissen und man entsorgt Medis ja auch nicht jeden Tag. Ist doch nicht schlimm, wenn jemand sowas fragt. Weißt du denn alles?

22.12.2017 11:12 • x 1 #35


Angor
Besser fragen als falsch machen. Hier wurde hier gefragt, korrekt geantwortet, und es doch leider falsch gemacht. Also ist dieser Thread eigentlich fürn Ar...

22.12.2017 11:22 • x 1 #36


Zitat von Angor:
Besser fragen als falsch machen. Hier wurde hier gefragt, korrekt geantwortet, und es doch leider falsch gemacht. Also ist dieser Thread eigentlich fürn Ar...

Finde ich nicht, daß der für'n *** ist. Aus Fehlern lernt man und hier steht, wie man es nicht machen sollte, neben den guten Hinweisen.

Den Link füge ich jetzt zum dritten mal ein http://www.arzneimittelentsorgung.de/ und das tut mir auch gar nicht weh.

22.12.2017 11:26 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Angor
Zitat von Reenchen:
Aus Fehlern lernt man und hier steht, wie man es nicht machen sollte, neben den guten Hinweisen.

Ok, da hast ja eigentlich recht, vielleicht ist der Thread ja doch nützlich

22.12.2017 11:30 • #38


Schlaflose
Zitat von resalu:
Ich geb se meinem Kindern zum spielen, so als wären es Bonbons...


Ne Spass!


Du wirst lachen, das habe ich tatsächlich gemacht. Mein Vater war ja Arzt und ich bat ihn öfters um Spritzen zum Spielen, natürlich ohne Nadeln.

22.12.2017 13:19 • #39


Uropanoel
Zitat von Angor:
Es gibt auch Menschen die sich Medis spritzen müssen, was man nicht mit Dro. in Verbindung bringen sollte.


Stimmt Angor, ich muss für den rest meines Lebens Stritzen und zwar gegen Thrombose.

22.12.2017 13:34 • x 1 #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf