Pfeil rechts
133

Zitat von Narandia:
Das Vitamin D3 scheint ja soweit vernünftig zu sein, mir geht es nur um gutes Magnesium.Kann mich auch gleich mal bei der Apotheke erkundigen, muss eh zu meiner Ärztin, was abholen. Ist direkt nebendran.


Guck mal bei Vitamin Express, da findest du einiges...
In der Apotheke findest du kein reines Magnesium, alles mit Zusatzstoffe.
Kann ich dir nur empfehlen.

05.12.2019 15:37 • x 1 #201


Dann wäre das wohl die sinnvolle Wahl:
https://www.vitaminexpress.org/de/magne...um-kapseln

Oder ich nehme auch das Magnesium von natural elements.

05.12.2019 15:50 • #202




Zitat von Narandia:
Dann wäre das wohl die sinnvolle Wahl:


Ich nehme lieber Pulver, probier es dir aus. Bei jedem ist es anders.

05.12.2019 15:54 • #203


MrsAngst
Also ich war nochmal beim Arzt weil die Empfehlungen für Vitamin D so weit auseinander gehen.

Hab nun ein Rezept bekommen mit 20 000 Einheiten - die erste Woche soll ich diese 3 mal nehmen also 60 000 insgesamt und danach 1 mal die Woche 20 000 Einheiten.

Magnesium nehme ich so oder so regelmäßig da ich immer Sport mache und das vorbeugend gegen Muskelkater Futter

Das Vitamin K hat sie mir nun nicht empfohlen weil sie meinte es wäre nicht nötig.

06.12.2019 17:42 • x 1 #204


Am Freitag mache ich einen neuen Test und dann werde ich mir die Präparate kaufen um meinen Mangel endlich zu behandeln.
Mir fehlt nur noch das Magnesium, da kann ich mich noch nicht entscheiden.

02.03.2020 21:49 • #205


So, habe Anfang der Woche meine Werte abgeholt und was soll ich sagen: schlechter als vorher. Jetzt liege ich bei 5ng/ml.
Habe am Dienstag angefangen die Präparate zu nehmen, die ich gekauft habe. Vitamin D3 in Tropfen, K2 Mk7 in Tropfen und Tri-Magnesiumdicitrat in feiner Pulverform.
Anfangsdosis 1. Tag: 50.000 I.E + 200 µg K2 MK7 + ca 200mg Magnesium, ab 2. Tag 10.000 I.E + 200 µg K2 MK7 + ca 200mg Magnesium für 4-5 Wochen.
Auf den Tropfen steht kühl lagern, hatte sie bisher aber draußen in der Küche stehen, da ich nicht weiß wie kalt mein Kühlschrank ist. Hoffe das war nicht schlimm, ganz so warm ist es da ja nicht.

19.03.2020 10:17 • x 1 #206


petrus57
Zitat von Narandia:
Auf den Tropfen steht kühl lagern, hatte sie bisher aber draußen in der Küche stehen, da ich nicht weiß wie kalt mein Kühlschrank ist.


Wenn dein Kühlschrank nicht gerade auf höchster Einstellung läuft, sind bei den oberen Türfächern um die 10 - 12 Grad.

19.03.2020 11:27 • #207


petrus57
Zitat von Narandia:
So, habe Anfang der Woche meine Werte abgeholt und was soll ich sagen: schlechter als vorher. Jetzt liege ich bei 5ng/ml.
Habe am Dienstag angefangen die Präparate zu nehmen, die ich gekauft habe. Vitamin D3 in Tropfen, K2 Mk7 in Tropfen und Tri-Magnesiumdicitrat in feiner Pulverform.



Bin ja mal gespannt, ob du nach ein paar Wochen der Einnahme eine Besserung verspürst.

19.03.2020 11:39 • #208


Ollezicke

04.04.2020 17:19 • #209


Ja,lasse es nochmal beim Arzt kontrollieren

04.04.2020 17:36 • x 1 #210


Minkalinchen
Hallo,
das ist wirklich sehr, sehr niedrig. Mein Wert war 2017 bei 12, da sagte der Arzt auch sehr niedrig.
Ich habe Dekristol verschrieben bekommen. Habe allerdings danach nicht mehr testen lassen, mein Fehler.
Werde ich wieder machen, wenn die Coronakrise vorbei ist.
Hier kennen sich einige damit aus, du kriegst bestimmt noch Antworten.

LG

04.04.2020 17:38 • x 2 #211


la2la2
4,59ng/ml sind extrem niedrig. Ob der Wert jetzt bei 2ng/ml oder 10ng/ml liegt - je nach Labor unterschiedlich, ist letztendlich egal. Es ist auf jeden Fall ein schwerer Mangel.

Ich hatte mal was zum Thema Vitamin D gepostet: erfolgserlebnisse-f59/la2la2-s-medizinschrank-diverse-themen-t93207.html#p1535226

Fallst du noch konkretere Fragen hast, einfach fragen.

04.04.2020 17:47 • x 1 #212


Ollezicke
Ich habe es mir durchgelesen. Wenn es ein so schwerer Mangel ist, bekommen ich den Speicher kaum aufgefüllt.
Ich habe Vitamin D3=+K2 Tropfen.
1 Tropfen enthält 25 µg (1.000 iE) Vitamin D3 + 20 µg Vitamin K2.
Wieviel Tropfen sollte ich pro Tag nehmen? Abends geht garnicht, da kann ich noch schlechter schlafen...

04.04.2020 21:17 • #213


Ich hatte 11, mein Mann 4 und mein Nachbar (vorgestern darüber geredet 6) und ich nehme von Dr Jacobs 3 Tropfen ca 1500 IE und hatte nach 6 Monaten meinen Spiegel auf 32 erhöht und seither nehm ich ich zwischen 1-3 Tropfen im Winter. Ich habe eine BEsserung erlebt: meine Nebennieren sind zwar immer noch unterm Durchschnitt aber stabil (normaler Zyklus). Das war vor Jahren anders, da lag ich nachts voller Adrenalin im Bett und tagsüber müde im Bett. War kein schönes Leben. Jetzt hab ich einen Tagesrhythmus (denke Therapien haben mir auch geholfen und Vit B).
Ich habe mich gegen Dekristol entschieden, da ich Vit D auch Auswirkungen auf den Hormonspiegel hat und ich eine sanfte und langsame Erhöhung haben wollte. Also auch mit wenigen Tropfen habe ich meinen niedrigen Spiegel über Monate aufgefüllt =)

04.04.2020 22:12 • #214


la2la2
Zitat von Ollezicke:
Wieviel Tropfen sollte ich pro Tag nehmen? Abends geht garnicht, da kann ich noch schlechter schlafen...

Ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen, dass dein Körper deutlich auf Vitamin D reagiert...
Nimm es am besten morgens. An deiner Stelle würde ich mit 1 Tropfen anfangen und dann jeden Tag um einen steigern, bis du bei 5-10 Tropfen = 5.000-10.000IE täglich bist (je nachdem ab welcher Dosis die Nebenwirkungen stärker werden). Dann für 3-4 Monate die Dosis täglich nehmen und schauen was passiert. Sehr gerne hier berichten, wenn du Wirkungen oder Nebenwirkungen merkst - vor allem ob es sich auf dein Schlafproblem auswirkt.
Unbedingt ausreichend Magnesium dazu nehmen (500mg elementares Magnesium pro Tag sollten es sein. Je nach Darmaktivität ggf. weniger).

04.04.2020 22:32 • #215


Fallstudie: Je niedriger der Vitamin-D-Spiegel, um so höher das COVID-19-Sterberisiko
https://www.heilpraxisnet.de/naturheilp...0502513902

Nur gut, dass ich damit angefangen hatte meinen Speicher aufzufüllen. Denn: Kein Vitamin D - kein Immunsystem

04.05.2020 08:23 • x 1 #216



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf