Pfeil rechts
24

Guten Morgen
Habe gerade Angst muss heute nach drei Wochen Venlafaxin von 75mg auf 112,5 erhöhen habe Angst. Wusste auch nicht bei 75 mg was Nebenwirkungen sind oder meine Ängste mit DP. Auf jedenfall hatte ich keine Kopfschmerzen oder Übelkeit. Ganze Zeit kein Apetitt. Es ist so schlimm alles

07.04.2021 10:06 • #141


Meint ihr das vielleicht noch starke Nebenwirkungen kommen können ?

07.04.2021 11:26 • #142



Venlafaxin ret Aufdosieren bzw wieder einschleichen

x 3


Nun ist es 4 Std her das ich erhöht habe. Nehme die retard Kapseln. Würde man es jetzt schon merken ? Lg

07.04.2021 14:22 • #143


Keiner da?
Jetzt merke ich das mir schwindelig ist und komisch im Kopf. Leichter Kopfschmerz aber kann auch von Verspannung kommen.
Hab halt so Angst weil es so eine hohe Dosis ist

07.04.2021 17:27 • #144


Groovecity
Hallo ich habe venlafaxin jetzt auch innerhalb 2 Wochen von 37. 5 auf 112.5 erhöht. Habe auch vermehrt aufkommende Angst Unruhe und vieles mehr, am schlimmsten ist aber das schwitzen wenn ich zb spazieren gehe wenn ich dann zuhause bin kann ich gleich mein t-shirt wechseln..

23.04.2021 10:09 • #145


Groovecity
Zitat von Emilnala:
Keiner da? Jetzt merke ich das mir schwindelig ist und komisch im Kopf. Leichter Kopfschmerz aber kann auch von Verspannung kommen. Hab halt so Angst ...


Wie geht's dir jetzt damit?

23.04.2021 10:09 • #146


Maldur
ich hab venlafaxin vor rund 2 wochen ovn 75 auf 150 mg erhöht. aber ne wirklich positive veränderung bei mir stelle ich nicht fest. im gegenteil. morgens mega tief, oft angespannt usw. das belastet mich sehr.

05.05.2021 18:46 • #147


Inaki
Hallo ihr habe mal eine Frage.
Nehme Venlafaxin seit 3Monaten wieder.
Davor hatte ich es 6Jahre.
Nehme es jetzt 4 Wochen und merke rein überhaupt garnichts. Ich bin sehr verzweifelt denn die Angst und Panik sowie Depression ist echt maßlos.
Kennt das jemand das es nicht mehr wirkt?

14.05.2021 14:15 • #148


Inaki
Zitat von Inaki:
Hallo ihr habe mal eine Frage. Nehme Venlafaxin nach 3Monaten Pause wieder. Davor hatte ich es 6Jahre. Nehme es jetzt 4 Wochen und merke rein überhaupt ...

14.05.2021 14:29 • #149


Maldur
@Inaki also ich hab ja mein venla von 75 auf 150 erhöht. ich habe dann aber vor allem nur starke unruhe verspürt. habe es dann auf 112,5 reduziert. seitdem geht es. allerdings einen riesen effekt auf die symptome, naja, es geht. allerdings ändere ich aktuell insg viel, baue viele achtsamkeitsübungen, meditation, entspannungsübungen ein, versuche mein denken zu ändern (weg von den negativen katastrophisierenden gedanken), plus bewegung. das alles zusammen hilft, wenngleich es ein langer weg ist. gar keine wirkung wäre also falsch. was sagt denn dein behandelnder arzt dazu? (meiner weiß von meiner dosisänderung noch gar nichts, den sehe ich ende mai)

14.05.2021 17:16 • #150


Inaki
@Maldur mein Arzt lässt mich im Regen stehen. Wir machen mal nen Spiegel am 27.5. die Angst ist mittlerweile so schlimm das ich fast nicht mehr aus dem Haus gehe.
Ich war dieses Jahr in 2 Kliniken in der ersten im Januar wurden die 37,5 venla abgesetzt. Im März ging es dann bergab. Bin im April wieder in ne Klinik da wurde alles noch schlimmer dann dachte ich wenn ich venla wieder nehme wird es besser.
Pustekuchen seit 4 Wochen nichts.
Die angst ist maßlos wirklich. Mein Körper spielt total verrückt. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll echt

14.05.2021 17:23 • #151


Groovecity
Was nimmst du denn für eine dosis?

14.05.2021 19:15 • #152


Inaki
@Groovecity 150mg

14.05.2021 19:45 • #153


Groovecity
Das nehme ich auch hatte sie ganze Zeit 4 Jahre
37,5 genommen und jetzt innerhalb
Der letzten 4 Wochen auf 150 erhöht, hast du denn Nebenwirkungen wie mundtrockenheit Schwitzen oder ähnliches?

14.05.2021 20:02 • #154


Inaki
@Groovecity mundtrockenheit ja bin auch unter dauerspannung und Angst als würde das noch gepusht werden. Schwitzen weniger. Das war früher anders... daher verstehe ich es einfach nicht.

14.05.2021 20:21 • #155


Groovecity
Naja mir geht es ähnlich, kannst ja mal mein aktuelles Thema lesen.
Denke lass dem Medikament noch etwas Zeit und versuche dich abzulenken, rausgehen spazieren oder sowas Mache ich auch hilft zwar nicht immer aber man ist in Bewegung

14.05.2021 20:27 • x 1 #156


Maldur
Naja ich habe ne zeitlang dazu Bedarfsmedikamente genommen. In meinem Fall atosil Tropfen und wenn's ganz hart wird auch Tavor. Um überhaupt Mal wieder runterzufahren. Venlafaxin pusht ja eher und befeuert die Angst dann ggf. Um überhaupt wieder Mal halbwegs entspannen zu können und meine aktuellen Ziele angehen zu können brauchte ich diese Momente, in denen mich die Medis in einen Zwangsruhemodus setzten. Irgendwann merkte ich, es geht wieder ohne (bzw das atosil nervte mehr^^) und ich schaffe es aktuell neben dem Venlafaxin mich durch verschiedene Übungen zu entspannen.

14.05.2021 22:40 • #157

Sponsor-Mitgliedschaft

Inaki
@Maldur wie lange hat es gedauert bis es bei dir wirkte? Wieso befeuert es die Angst? So kommt es mir auch langsam vor echt.
Absetzen und umschwenken ist auch nicht einfach.

15.05.2021 18:23 • #158


Maldur
@Inaki schwer zu sagen. ich kann gerade nicht wirklich sagen, ob die tabletten wirken oder nicht. ist oft so ein diffuses gefühl, welches ich dann mit achtsamkeitsübungen, autogenen training usw. weg bekomme. wie fürher, dass die tabletten mich ausgeglichener haben, hm, ich weiß nicht. fühlt sich nicht mehr so an. und die angst befeuert, zumindest bei mir, ist die unruhe, die mit venlafaxin zu beginn oft einhergeht. besser hier beschrieben

https://psychiatrietogo.de/2015/02/07/w...der-dosis/

15.05.2021 19:33 • #159


Inaki
@Maldur ich hab ja jetzt schon morz unruhe.
Die Ängste machen mich irre und ich fühle mich jetzt schon wie geputscht.
Kenne das so nicht bei 150mg echt übel

15.05.2021 19:43 • #160



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf