Pfeil rechts
6

Jenny_29221
Hey ihr Lieben
Ich habe vor ca 3 Wochen angefangen Venlafaxin zu reduzieren. Natürlich alles in Absprache mit meiner Psychaterin. Das ist aber voll nach hinten los gegangen.Also hab ich vor 6 Tagen wieder erhöht. Aber mir geht es total miess. Schweißausbrüche, dann wie Erkältung symptome und irgendwie total matschig und unruhig. Kann das noch vom absetzen sein und der Spiegel muß sich erst wieder aufbauen?

24.08.2020 10:03 • 25.08.2020 #1


19 Antworten ↓


Hi,
ich nehme auch Venlafaxin.
Ich bin jetzt kein Arzt aber glaube in Erinnerung zu haben das man sagt, 4 Wochen Reaktionszeit haben die Dinger.

Wie ich sie reduziert hatte, habe ich innerlich das zucken angefangen
Denke das ist bei jedem etwas anders.

Wie reduzierst sie denn?

24.08.2020 10:13 • #2



Venlafaxin reduziert

x 3


Jenny_29221
Ich hab die Redart Kapseln und sollte alle 2 Wochen eine von den kleinen Tabletten raus nehmen. Aber wie gesagt nach fast 2 Wochen war es so schlimm das ich wieder erhöht habe

24.08.2020 10:33 • #3


So hatte ich das auch gemacht gehabt, aufgemacht und immer eine kleine Kugel weniger.
Wenn 2 Wochen zu hart sind, kannst das auch alle 3 Wochen mal versuchen.

Heisst aber, bis jetzt hast nur ein oder zwei von den kleinen Kugeln raus getan?

24.08.2020 10:49 • #4


Jenny_29221
Zitat von McLee:
So hatte ich das auch gemacht gehabt, aufgemacht und immer eine kleine Kugel weniger.Wenn 2 Wochen zu hart sind, kannst das auch alle 3 Wochen mal versuchen.Heisst aber, bis jetzt hast nur ein oder zwei von den kleinen Kugeln raus getan?

Ich hab nur eine raus genommen. Bin jetzt aber wieder auf meine alte Dosis weil ich es nicht aisgehalten habe.

24.08.2020 12:12 • #5


Und jetzt geht es dir schon wieder besser?

24.08.2020 12:30 • #6


Jenny_29221
Zitat von McLee:
Und jetzt geht es dir schon wieder besser?

Nee mir gehts richtig mies. Das ist es ja

24.08.2020 12:36 • #7


Würde das mal mit dem Doc oder Psych besprechen.

Bis dein Spiegel wieder da ist wo er mal war werden schon die 4 Wochen vergehen.

Eine kleine Kugel weniger, ist halt aber auch nicht so viel.

Welche stärke hast denn?

24.08.2020 12:43 • x 1 #8


Aber das wichtigste dabei ist immer, nicht verrückt machen

24.08.2020 12:44 • x 1 #9


Jenny_29221
Zitat von McLee:
Aber das wichtigste dabei ist immer, nicht verrückt machen

Ja das stimmt.. Ich habe nur eine geringe Dosis also 37,5.Damit bin ich gut klar gekommen. Vor 2 Jahren war ich bei 75mg

24.08.2020 12:55 • #10


Jenny_29221
Zitat von McLee:
Würde das mal mit dem Doc oder Psych besprechen.Bis dein Spiegel wieder da ist wo er mal war werden schon die 4 Wochen vergehen.Eine kleine Kugel weniger, ist halt aber auch nicht so viel.Welche stärke hast denn?

Ich hab am Mittwoch eh nen Termin bei meiner Psychaterin

24.08.2020 12:56 • #11


37,5 mg nehme ich auch, hab mich aber noch nicht getraut davon weg zu kommen
Das ist aber schon fast nichts, TicTac mit Schuss hat mein Doc mal gemeint.

Es ist aber auch im Moment allgemein eine schwierige Situation.
Mit Corona, Ausgehverbot usw.
Das Knabbert bei mir ganz gut .

24.08.2020 13:08 • #12


Orangia
Was hat dich denn veranlasst zu reduzieren ?
Gut, dass du Mittwoch einen Termin hast.

24.08.2020 13:20 • x 1 #13


Herr76
Reduziere seit Wochen auch und selbst die Reduzierung von 37,5 mg in Kugelschritten merke ich jedes Mal.. Also langsam und aufpassen

24.08.2020 13:24 • x 1 #14


Siehst, scheint alles normal zu sein
Im Frühjahr anfangen zu reduzieren ist vielleicht auch noch was.

Herbst und Winter fällt man dann doch eher in ein Loch und man kann nicht so viel machen.

24.08.2020 13:35 • x 1 #15


Jenny_29221
Zitat von Orangia:
Was hat dich denn veranlasst zu reduzieren ?Gut, dass du Mittwoch einen Termin hast.

Ich habe halt mit meiner Psychaterin gesprochen das ich es gerne mal ohne versuchen möchte und sie meinte ich kann es ja versuchen. Der Schuß ging aber gewaltig nach hinten los

24.08.2020 14:16 • #16


Orangia
Zitat von Jenny_29221:
Ich habe halt mit meiner Psychaterin gesprochen das ich es gerne mal ohne versuchen möchte und sie meinte ich kann es ja versuchen. Der Schuß ging aber gewaltig nach hinten los

Ja das ist leider oft so. Wenn es einem gut geht meint man, man können ja reduzieren oder etwas weglassen.
Die Erfahrung habe ich auch schon machen müssen.
Bei welcher Dosierung ging es dir denn gut ?

24.08.2020 14:23 • #17


Jenny_29221
Zitat von Orangia:
Ja das ist leider oft so. Wenn es einem gut geht meint man, man können ja reduzieren oder etwas weglassen.Die Erfahrung habe ich auch schon machen müssen. Bei welcher Dosierung ging es dir denn gut ?

Also vor 2 Jahren hab ich mit 75mg angefangen und jetzt seit einem halben Jahr 37,5. Damit ging es mir auch echt gut. Ja ais Fehlern lernt man

24.08.2020 14:27 • #18


Orangia
Zitat von Jenny_29221:
Also vor 2 Jahren hab ich mit 75mg angefangen und jetzt seit einem halben Jahr 37,5. Damit ging es mir auch echt gut. Ja ais Fehlern lernt man

Das ist ja niedrig dosiert, schön dass es dir hilft. Selbst 75 mag ist noch wenig und war bei mir die Anfangsdosis.
Ich wünsche dir gute Besserung

24.08.2020 14:33 • x 1 #19


Jenny_29221
Heute geht es mir zum glück viel besser
Ich denke der Spiegel wird jetzt langsam wieder. Ich danke euch für die ganzen Antworten und wünsche euch einen schönen Tag

25.08.2020 11:23 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf