2

Diana1988
Hallo ihr Lieben,

mir macht folgendes zu schaffen :

Seit Anfang diesen Jahres nehme ich Perazin gegen meine Ängste, Zwangsgedanken und Panik. Leider nehme ich immer mehr zu da ich ständig Heisshunger habe und bei mir oft keine Sättigung eintritt, bzw. ich schnell wieder Hunger bekomme nachdem ich eine Mahlzeit zu mir genommen habe. Mich belastet das sehr, auch wenn es mir besser geht mit der Medikation.

Meine Frage wäre jetzt an euch :

Kann ich dem Übergewicht entgegenwirken oder ist man wenn man Medikamente nimmt welche Übergewicht bewirken, machtlos?

LG. Diana

Gestern 18:05 • 05.11.2019 #1


10 Antworten ↓


Jochanan
Ich nehme Risperidon und Perazin, beide Neuroleptika und ich habe leider zuviel an Gewicht.

Meine Erfahrung ist, dass man unbedingt regelmäßig Sport machen und auf seine Ernährung achten muss, wenn man nicht zu nehmen will oder es zumindest nicht arg schlimm werden soll.

Ich sehe keine andere Chance.

Gestern 18:20 • #2


Diana1988
Zitat von Jochanan:
Ich nehme Risperidon und Perazin, beide Neuroleptika und ich habe leider zuviel an Gewicht.Meine Erfahrung ist, dass man unbedingt regelmäßig Sport machen und auf seine Ernährung achten muss, wenn man nicht zu nehmen will oder es zumindest nicht arg schlimm werden soll.Ich sehe keine andere Chance.



Das klingt doch super.
Denn ich hatte schon Angst dass weder Sport noch gesunde Ernährung helfen um dem durch Perazin ausgelösten Übergewicht entgegenzuwirken.

Gestern 18:36 • x 1 #3


Jochanan
Doch es geht, aber mir ist es manchmal anstrengend und wenn ich es sein lasse, dann nehme ich zu.

Gestern 18:39 • #4


Diana1988
Zitat von Jochanan:
Doch es geht, aber mir ist es manchmal anstrengend und wenn ich es sein lasse, dann nehme ich zu.



Das is 'n Käse...

Gäbs denn auch die Möglichkeit "nur" auf die Ernährung zu achten und nicht ständig noch Sport machen zu müssen?
Denn sonst seh ich alt aus

Gestern 18:46 • #5


Jochanan
Ich weiß ja nicht, wie es bei dir ist. Also ich kriege es mit den Hungerattacken nicht hin. Zum einen hat sich mein Stoffwechsel verändert, durch dem ich sehr schnell zu nehme und zum anderen ist es schwer nicht zu viel zu essen. Deshalb sehe ich bei mir keine andere Wahl als Sport und Ernährungsumstellung.

Aber das musst du mal ausprobieren.

Gestern 18:49 • #6


Diana1988
Zitat von Jochanan:
Ich weiß ja nicht, wie es bei dir ist. Also ich kriege es mit den Hungerattacken nicht hin. Zum einen hat sich mein Stoffwechsel verändert, durch dem ich sehr schnell zu nehme und zum anderen ist es schwer nicht zu viel zu essen. Deshalb sehe ich bei mir keine andere Wahl als Sport und Ernährungsumstellung.Aber das musst du mal ausprobieren.



Da sich der Stoffwechsel verändert hat, heisst es also dass es garnicht möglich ist auf übermäßiges Essen zu verzichten?

Gestern 19:06 • #7


NIEaufgeben
Ich habe dank neuroleptika etwa 20 Kilo zugenommen...
Ich esse weder mehr als vorher noch bewege ich mich zu wenig....leider sind neuroleptika dickmacher ist leider so

Gestern 19:29 • #8


Diana1988
Zitat von NIEaufgeben:
Ich habe dank neuroleptika etwa 20 Kilo zugenommen...Ich esse weder mehr als vorher noch bewege ich mich zu wenig....leider sind neuroleptika dickmacher ist leider so



Ach herrje und da kann man nichts machen? :'(

Gestern 19:32 • #9


NIEaufgeben
Zitat von Diana1988:
Ach herrje und da kann man nichts machen? :'(

Ich denke nicht sehr viel leider....
Ich werde etwas gegen das starke Übergewicht machen müssen aber im Moment bin einfach nur froh das ich dank dem Medikament wieder lebensfähig bin...das ist es mir echt wert

Gestern 19:34 • x 1 #10


Diana1988
Zitat von NIEaufgeben:
Ich denke nicht sehr viel leider....Ich werde etwas gegen das starke Übergewicht machen müssen aber im Moment bin einfach nur froh das ich dank dem Medikament wieder lebensfähig bin...das ist es mir echt wert



Das macht mich echt traurig weil meine Lebensqualität sicherlich steigen würde wenn ich etwas Gewicht verlieren könnte

Gestern 20:12 • #11





Dr. med. Andreas Schöpf