Pfeil rechts

Jenamel
Hallo,
Ich habe oder hatte gerade eine heftige attacke und stecke so halb noch drin. Bin wach geworden mit drehschwindel und dem Gefühl innerlich zu verbrennen. Mir war so heiß. Das kannte ich noch nicht. Habe aber kein fieber. Ich nehme seit 2 wochen sertralin. Erst 12.5mg und nun 25 mg. Zum we werde ich auf 50mg erhöhen. Bis auf Kleinigkeiten vertrage ich das Medikament gut. Ich hatte mir erhofft das diese heftigen PA durch das Medikament verscbwinden oder bleiben ab und an die attacken doch? Das macht echt keinen Spaß mehr!
Lg Jenamel

02.04.2014 03:36 • 03.04.2014 #1


9 Antworten ↓


belight
SSRIs haben als evtl. Nebenwirkung dass sie die Attacken zu beginn verstärken können. Hab Geduld und halte durch... Ich hab inzwischen auch herausgefunden dass es evtl. Bis zu 4 Wochen dauern kann ehe man ne Verbesserung erkennen kann.

02.04.2014 04:38 • #2



übelste PA trotz sertralin?

x 3


Gabi48
Hallo Jenamel
Ich bin auch gerade mitten im Medikamenten Wechsel.Habe auch heftige Nebenwirkungen. Aber das Zauberwort heißt Geduld. Ich bin Anfang der 4ten Woche habe auch noch PA und viel Angst. Es kann bis zu 6 Wochen dauern Leider. Aber es wird Besser hat mir der Arzt versichert. lG Gabi

02.04.2014 13:26 • #3


Hallo,

Ich habe auch eine ganze Weile Sertralin genommen.
Erst mit 50 mg wurde es immer besser. Habt Geduld,
ist ein gutes Medikament, auch wenn es am Anfang
nicht danach aussieht.

Liebe Grüße

Schubsi

02.04.2014 13:35 • #4


Hallo,

Ich habe auch eine ganze Weile Sertralin genommen.
Erst mit 50 mg wurde es immer besser. Habt Geduld,
ist ein gutes Medikament, auch wenn es am Anfang
nicht danach aussieht.

Liebe Grüße

Schubsi

02.04.2014 13:36 • #5


Jenamel
danke euch....dieser Schwindel ist grauenhaft. Habe ihn aber nur Nachts...habt ihr denn mit Sertralin auf Dauer keine Attacken mehr oder selten?
LG

02.04.2014 20:39 • #6


Hallo,

ich nehme auch seit gestern sertralin.
Allerdings sollte ich gleich mit 50mg anfangen.
Habe also eben meine zweite Tablette genommen.
Ich habe auch mit Übelkeit und leichten Kopfschmerzen zu kämpfen.
Die Nacht habe ich auch sehr geschwitzt und mir war leicht komisch.
Hab aber ziemlich Angst vor Erstverschlimmerung und so. :/

Liebe Grüße

03.04.2014 09:07 • #7


Hallo,

ist wohl zeit des Medikamentenwechsel nehme seit gestern zum Lyrica noch Venaflaxin dazu und auch mir ist übel und ich bin zittrig.

Aber ich kann auch nur sagen halte durch es wird besser, zumindest war es bei mir beim Paroxetin auch ein Ssri so, es hat etwas gedauert aber die PA werden weniger und sanfter.

Ich hoffe da gerade auch drauf, nach einem Rückfall ganz fiese PA.

LG

03.04.2014 09:23 • #8


Ich nehme das erste mal Medikamente.
Allerdings habe ich momentan nicht so stark mit Panik zu kämpfen wie noch vor einiger Zeit.
Eher mit Depressionen und Zwangsgedanken. :/
Daher habe ich sertralin bekommen.

03.04.2014 09:39 • #9


Jenamel
Heute auf ca 40 mg erhöht. Dieses schwitzen.....Puh....immer Hitze! Hoffe die NW vergehen bald. Nehme es ja schon 2 Wochen

03.04.2014 12:17 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf