» »


201703.05




21
6
1
Morgen,
Kann ich Tavor hernehmen zur Überwindung?

Ich habe eine eigene Wohnung und habe Angst davor. Ich hatte vor 3 Jahren einen Horrortrip und habe bei meiner Oma gewohnt. Dort stand ein Bett dass ich vor 4 Wochen in meiner jetzigen Wohnung aufgebaut habe. Dann ist mir eingefallen dass das Bett IM zimmer stand als ich diese Kräuter geraucht habe. So ich bin die ersten 2 Wochen nur 5 min in meine Wohnung und habe bei meiner Freundin geschlafen. Mittlerweile habe ich das Bett abgebaut und mein Rekord ist 2 1/2h in der Wohnung. Ich stelle mir vor dass da diese Dro. am Bett War und nun in der luft ist.. Ich weiß dass saß nicht so ist aber das hängt mir meiner Angststörung zusammen. Ich rede mir immer wieder ein wenn ich nach hause gehe das da nichts ist. Aber die angst ist trotzdem da. Ich versuche es fast täglich länger drin zu bleiben.. aber je länger ich drin bleibe desto benommener werde ich. Schwindlig iwie. Ich leide auch an depersonalisation leider. Nun die Frage...

Tavor Schaltet ya alle Gefühle aus. Wenn ich tavor nehme ist als wäre nie etwas. Ich habe es aber noch nicht ausprobiert mit der Wohnung. Da ich tavor länger nicht mehr nehme. Und wenn auch nur 0,5. Ich MUSS die tage in meine Wohnung weil ich bei meiner Freundin rausfliege nach 6 Wochen bei ihr wohnen deshalb ist die frage dringend. Ich muss wieder in meine Wohnung zurück. Hilft tavor? Ansonsten hätte ich auch noch atosil tropfen aber die hauen mich nur um. Kann mich dort kaum noch bewegen.

Auf das Thema antworten

18 Antworten ↓
Danke1xDanke





21
6
1
  03.05.2017 11:27  
Oder soll ich abends wenn ich müde bin tavor nehmen und hin? Oder was soll ich machen keine Ahnung. Wenn tavor nicht HElfen sollte dann hab ich keinen Ort zum schlafen ganz einfach gesagt
Dazu kommt dass ich angst habe vor Tabletten und damals als ich tavor regelmäßig genommen habe wegen Panikattacken War es nicht schlimm aber jetzt da ich es nicht mehr nehme habe ich eine angst zu dem Medikament entwickelt



2122
65
Bremen
1187
  03.05.2017 11:59  
Nimm lieber Perazin ,das ist ein Medikament,das ebenfalls sehr gut beruhigt aber nicht abhängig macht.
Und versuch Dir ein neues Bett zu kaufen,das Dir keine Angst einflösst.
Bist Du in Therapie?
Falls nicht,kann ich Dir eine Verhaltenstherapie empfehlen oder alternativ vielleicht sogar eher einen Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik,da kannst Du dann gleich die Trennung mit aufarbeiten.
Ich kann die Schön Kliniken empfehlen,die gibt es deutschlandweit:
http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/k ... hosomatik/



2569
10
1172
  03.05.2017 12:13  
@Flame bei Perazin steht aber dass extrapyramidale Störungen und Spätdyskinesien eine häufige NW sind.... gibt es noch was anderes?

Ich würde auch den Rat geben, dir ein neues Bett zu kaufen. Vielleicht magst du es auch mit einem beruhigenden Aromaspray besprühen oder so.





21
6
1
  03.05.2017 12:18  
Das bett ist schon abgebaut und steht in Hausflur. Davor habe ich immer auf der Couch gepennt. Was ich dann wieder machen müsste. Und ya ich würde tavor nur zur überwindung hernehmen. Und ich War schon in einer psyhosomatsichen klinik. Und auch für einen Tag in der klapse. Aber in der klapse wurden mein Ängste nur stärker mit dem Wissen dass um mich herum lauter Leute sind die keinen verstand haben. Also ich würde in eine Klinik nochmal gehen aber nur in eine wo keine psychosen sind. D.h auch kein Dorf oder so. Und ya mir geht es ya momentan nur darum dass ich in den nächsten 3 Tagen ein Lösung finde. Und mein letzter Gedanke und Hoffnung ist jetzt tavor. Wie gesagt sonst bin ich auf der Straße.



2122
65
Bremen
1187
  03.05.2017 12:21  
Freisein hat geschrieben:
@Flame bei Perazin steht aber dass extrapyramidale Störungen und Spätdyskinesien eine häufige NW sind.... gibt es noch was anderes?


Wenn man erst anfängt,sich die Nebenwirkungen durchzulesen,fallen fast alle Medikamente durch´s Raster...
Wer keine Nebenwirkungen haben möchte,kann sich für ein pflanzliches Präparat entscheiden:bei mir wirkt z.B. Baldrian und Hopfen von Abtei ganz gut aber nur bei leichterer Unruhe.



2122
65
Bremen
1187
  03.05.2017 12:32  
Polar hat geschrieben:
Also ich würde in eine Klinik nochmal gehen


Dann mach das ruhig ,es muss ja keine Psychiatrie sein.
Am besten ,Du gehst mal zu Deinem Hausarzt oder Psychiater und ihr besprecht das in Ruhe.
In welche Klinik Du am besten gehen kannst und welches Medikament Du bis dahin unterstützend nehmen kannst.

Danke1xDanke


2569
10
1172
  03.05.2017 12:40  
Ich mein ja nur Spätdyskinesien als häufige NW find ich schon heftig. Das ist nicht ein bisschen Kopfweh oder schwummrig oder Nachtschweiss, das ist schon was heftiges. Gut, da haste auch wieder Recht, bei SSRI stehen auch sehr heftige NW...

Danke1xDanke


1461
51
159
  03.05.2017 13:01  
Woher hast Du denn Tavor?

Sind Dir die Gefahren von diesem Mittel bewusst? Du hast Erfahrungen damit, schreibst Du...

Solange Du selber für dich sicherstellen kannst, es wirklich nur punktuell einzunehmen, dürfte es relativ unkritisch sein. Wie Du schon sagst, eine halbe bzw. 0,25 oder sowas antesten.

Danke1xDanke


13461
9
BaWü
9898
  03.05.2017 13:22  
Ich denke, dass es dir mehr ums Alleinsein geht. HAST du davor Angst?

Danke1xDanke




21
6
1
  03.05.2017 13:44  
Ya beides. Allein sein und angst vor der Wohnung. Und ya ich kenne die gefahren aber momentan bin ich in der Lage dass ich entweder tavor nehme wenn es hilft ich weiß es ya nicht ob es in diesem Lage hilft oder halt Straße.. die anderen Medikamente sind halt nicht so effektiv. Es geht ya hierum eine überwindung zu finden dass ich wieder in der Wohnung schlafen kann.



13461
9
BaWü
9898
  03.05.2017 13:57  
Nun, Tavor ist ein Notfallmedi. In der Wohnung zu sein, liest sich ja nur als vorübergehend.

Weisst du, ich bin ja pragmatisch. Warum zieht ihr nicht zusammen und du gibst deine Wohnung auf. Oder, deine Freundin zieht mal eine Weile zu dir und die Wohnungsphobie wird besser.

Schmeiss das Bett raus und kauf dir ein neues.

Natürlich hilft Tavor. Aber das Problem wird nur primär gelöst. Auf Dauer wirst du nicht drumrumkommen, deine Ängste anzugehen.

Danke1xDanke




21
6
1
  03.05.2017 14:01  
Ya richtig. Aber meine Freundin wirft mich raus weil ich seit 5 Wochen durchgehend bei ihr häng in ihrem Zimmer. Das is es Wir brauchen beide eine Auszeit aber ya das weiß ich. Ich gehe momentan jeden tag rüber in die Wohnung und schaue dass es länger geht. Aber jetzt in 3 Tagen einen Riesensprung geht nicht



13461
9
BaWü
9898
  03.05.2017 14:06  
Du Weisst aber, zumindest theoretisch, dass deine Kräuter dir überhaupt nix mehr anhaben können. Oder?

Danke1xDanke


  03.05.2017 14:08  
Dann versuche es mit Tavor. Wäre es für dich eine Beruhigung, wenn du die Wohnung mal kräftig lüftest, alle Fenster auf, alles putzen, Boden, Türen alles abwischen, dabei trägst du am besten einen Mundschutz, es ist zwar unlogisch das dort noch etwas ist das dir Schaden zufügen kann aber die Psyche geht halt eigene Wege. Gegen das Gefühl der Einsamkeit Fernseher oder Radio anlassen? Bevor du auf der Straße schläfst, geh in eine Klinik in die Notaufnahme, erzähl wie es dir geht und hoffen das du dort Hilfe erhältst.

Danke1xDanke





21
6
1
  03.05.2017 14:09  
Ya weiß ich bei verstand bin ich doch iwas in mir bekommt da drin totale angst.. und dann iwan schwindlig benommen nach ner Zeit und iwan dann panik


Ya so muss ich es wohl versuchen ist me gute Idee



13461
9
BaWü
9898
  03.05.2017 14:15  
Polar hat geschrieben:
Ya weiß ich bei verstand bin ich doch iwas in mir bekommt da drin totale angst.. und dann iwan schwindlig benommen nach ner Zeit und iwan dann panik


Ist nix als Panik, die du, wie viele von uns auch, an bestimmten Gegebenheiten festmachst..

Deine Wohnung betrachtest du als für dich feindlich. Hattest du dort deine erste Panikattacke?

Du Weisst aber schon Bescheid, wie sich Angst insgesamt im Körper anfühlt?

Danke1xDanke




21
6
1
  03.05.2017 14:35  
Ich denke mal es fühlt sich an wie es sich momentan anfühlt warum frägst du? Yap hatte dort meine erste panikAttacke und meine Angst ist dort entsprungen.



13461
9
BaWü
9898
  03.05.2017 15:10  
Nun, weil Angst nix als dumme, doofe Angst ist. Mehr ist das nicht. Du hast jetzt Angst vor der Angst. Und wartest förmlich, dass sie kommt. Daher auch deine Empfindungen.

Sterben kann man aber nicht, nur leiden. Und leiden will man nicht. Ich hab das alles durch. Meine Angst kam dann überall. War vielleicht besser, denn da konnte ich mich nirgends mehr verkriechen.

Du hast doch Tavor. Ich würd das jetzt so machen, du gehst da rein. Und hast, für alle Fälle eine Sicherheit. Passieren kann also nix.

Danke1xDanke


Dr. med. Andreas Schöpf

« An alle mit Herzneurose Escitalopram 20 Tropfen, viel Angst davor » 

Auf das Thema antworten  19 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Strategie zur Überwindung der Angst (Trichter-Methode)

» Angst vor Krankheiten

4

1256

07.12.2010

Zwangsgedanken Technik zur Überwindung hilft nicht

» Agoraphobie & Panikattacken

4

684

28.09.2016

Neuvorstellung-schon allein das kostet mich Überwindung

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

29

1271

23.06.2015

Tavor?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

20

49423

27.02.2015

Tavor, wie oft?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

26

37414

20.11.2015


» Mehr ähnliche Fragen