Pfeil rechts

Hallo, ich habe beschlossen mal etwas an meinem einsamen Leben zu ändern. Ich habe mir fest vorgenommen nächste woche mal mit dem Karate anzufangen. Habe mir auch schon einen guten verein in meiner nähe ausgesucht. Umso näher der tag kommt, umso stärker wird die Angst in mir. Ich hab das Gefühl das ich wieder alles in Sand setzen werde, wenn es soweit ist.

Das fängt schon mit dem Gedanke an, an einen Ort zu fahren den man nicht kennt. Habe Angst mich zu verfahren, oder einen Unfall zu bauen, mich zu blamieren. Dann muss ich da hineingehen. Alles voller fremden Menschen und ich weis gar nicht was genau was ich dann machen soll. Ansprechen ist ja irgendwo der Horror für mich. Schüchtern da in einer Ecke stehen, macht grad schon den ersten Eindruck zunichte.

hat jemand ein paar Tipps für mich? Wie würdet ihr das machen?

27.03.2012 12:28 • 06.04.2012 #1


15 Antworten ↓


also das mit dem Verfahren kannst du ja auf jeden fall verhindern, wenn du die strecke vorher schonmal fährst, dir 'nen plan ausdruckst / mit Navi fährst und hast du denn zuvor schonmal einen Unfall gebaut ? Und was war das für eine situation wenn ja ? Also geh doch erstmal davon aus, dass du im Notmalfall keinen Unfall baust :)
und wenn du nicht drein kommen möchtest zu vielen fremden Menschen würd ich einfach schon ganz viel früher da sein, damit die Leute, die kommen, mich nsprechen müssen, dann ist das schonmal geklärt. Wenn das Mitglieder sind, die schon länger dabei sind, kannst du den ersten,d er kommt gleich mal ein bisschen ausfragen, wie das ganze da so abläuft, und immerhin machst du das ja um etwas in deinem Leben zu ändern, also überwinde dich und denk dir immer wieder : ab jetzt wird alles anders, ich bin stark und schaffe das, oder sowas :D

27.03.2012 12:52 • #2



Tipps zur überwindung

x 3


Nein, einen unfall hatte ich bisher noch nie gehabt. Aber die Angst ist immer da. Im moment ist Auto fahren allgemein einfach nur Hölle für mich. Kann mich meist gar nicht richtig konzentrieren und bekomme öffters leichte panikattacken.

Der tag rückt immer näher und irgendwie wird es immer schwerer das durchzuziehen. ich brauch irgendwie eine Motivation Irgendwie ist das doch alles net so einfach wenn es soweit ist.

30.03.2012 10:06 • #3


aber irgendwann musst du es ja mal durchziehen !
ohne mist, es wird doch immer schwer sein und am besten machst du dir einfach nich so viele gedanken. ich weiß, das ist nicht so einfac, weil die ganz automatisch kommen aber versuch einfach mal garnicht meh drüber nachzudenken und auto fahren dürfte doch auch kein problem sein, immerhi hast du , wo ich von ausgehe , den führerschein bestanden, und selbst wenn du dich verfährst oder mal abwürgst, dann sind da nur ein paar fremde, die sich aufregen, vielleicht so widerliche cholerische typen und die anderen würden das gelassen hin nehmen.
und wenn du einmal da gewesen bist, ist das zweite mal schon viel weniger schlimm

30.03.2012 16:51 • #4


Hallo!

Warum Karate - möchtest Du Dich nicht mehr so schwach oder hilflos fühlen?
Ich weiß nicht, ob Du dort ausschließlich kommunikationsbereite Menschen vorfinden wirst.
Vielfach trainieren dort auch solche, die ihren Körper als Waffe updaten möchten - Türsteher und der gleichen - eben keine Gutmenschen - Leute, die einer Ideologie körperlicher Machtausübung verfallen sind oder ein kleines Ego auf diese Weise aufpolieren wollen.

Kampfsport ist kein Teamsport, also wie soll Dich das aus der Einsamkeit herausholen und soziale Kontakte fördern.

Gruß,
Joe

30.03.2012 21:34 • #5


Zitat von kira:
aber irgendwann musst du es ja mal durchziehen !
ohne mist, es wird doch immer schwer sein und am besten machst du dir einfach nich so viele gedanken. ich weiß, das ist nicht so einfac, weil die ganz automatisch kommen aber versuch einfach mal garnicht meh drüber nachzudenken und auto fahren dürfte doch auch kein problem sein, immerhi hast du , wo ich von ausgehe , den führerschein bestanden, und selbst wenn du dich verfährst oder mal abwürgst, dann sind da nur ein paar fremde, die sich aufregen, vielleicht so widerliche cholerische typen und die anderen würden das gelassen hin nehmen.
und wenn du einmal da gewesen bist, ist das zweite mal schon viel weniger schlimm


Kopf ausmachen ist immet gut =) Da sollte es mal einen Knopf führ geben. Es gibt ja tatsächlich Menschen die denken über solche dinge erst gar nicht nach. Sie machen es einfach. Könnt ich gar nicht
Zitat von Joaquim:
Hallo!

Warum Karate - möchtest Du Dich nicht mehr so schwach oder hilflos fühlen?
Ich weiß nicht, ob Du dort ausschließlich kommunikationsbereite Menschen vorfinden wirst.
Vielfach trainieren dort auch solche, die ihren Körper als Waffe updaten möchten - Türsteher und der gleichen - eben keine Gutmenschen - Leute, die einer Ideologie körperlicher Machtausübung verfallen sind oder ein kleines Ego auf diese Weise aufpolieren wollen.

Kampfsport ist kein Teamsport, also wie soll Dich das aus der Einsamkeit herausholen und soziale Kontakte fördern.

Gruß,
Joe


Das find ich wohl etwas sehr weit hergeholt. hab mich auf der homepage schon ausreichend infomiert. So wie du das beschreibst ist das dort nicht.

31.03.2012 16:53 • #6


Kann sein, daß ich nicht gerade positiv über Kampfsport- und Muskelaufbau-Junkies denke.
Würde mich aber schon interessieren, wie Deine Eindrücke vom ersten Tag dort sind.

Gruß,
Joe

02.04.2012 23:00 • #7


Tja, das dann wohl etwas peinlich. Ich war gar nicht da.
Nächstes Ziel ist am Donnerstag. Hoffe ich schaff es dann...

03.04.2012 20:32 • #8


KLAR SCHAFFST DU DAS !
und wenn nicht wirst du dich wohl auf ewig hassen, weil du es immer wieder vor dir her schiebst.
also tu es einfach

04.04.2012 16:04 • #9


Schlaflose
Hallo Souleater,

wie wär's, wenn du dir etwas suchst, wo du zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommst? Da fällt schon die Sorge wegen der Fahrerei und dem Verirren usw. weg. Ich habe auch einen Horror vor dem Autofahren und suche mir immer Aktivitäten aus, wo ich ohne Auto hinkomme. Sogar zu meinem Therapeuten komme ich zu Fuß oder mit dem Fahrrad hin.

Viele Grüße

04.04.2012 16:49 • #10


Zitat von kira:
KLAR SCHAFFST DU DAS !
und wenn nicht wirst du dich wohl auf ewig hassen, weil du es immer wieder vor dir her schiebst.
also tu es einfach


Das ist alles immer so einfach gesagt Anfangs bin ich da immer etwas optimistisch. Aber wenn es dann soweit ist, ist die Angst einfach zu groß. Hassen tu ich mich ohnehinschon.Ich habe in meinem Leben noch nie was auf die Reihe bekommen. Das werd ich auch scheinbar nicht.
Zitat von Schlaflose:
Hallo Souleater,

wie wär's, wenn du dir etwas suchst, wo du zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommst? Da fällt schon die Sorge wegen der Fahrerei und dem Verirren usw. weg. Ich habe auch einen Horror vor dem Autofahren und suche mir immer Aktivitäten aus, wo ich ohne Auto hinkomme. Sogar zu meinem Therapeuten komme ich zu Fuß oder mit dem Fahrrad hin.

Viele Grüße


Auch so eine Sache. Hier bei mir ist nichts. Ich habe in einem Radius von 20 km nichts hier. Aufs Auto bin ich daher auf jedenfall angewiesen.

04.04.2012 19:51 • #11


Lach mich kringelig - oh sorry.

Hast Du jetzt Angst vor neuen Kontakten oder einer unsicheren Fahrweise?
Schätze mal, ersteres hat Dich abgehalten.
Was soll da schon abgehen - die Jungs und Mädels (?) wärmen sich auf und machen dann stur ihre Übungen. Werden Dich vieleicht kaum zur Kenntnis nehmen, don't no - irgend so'n Neuer halt. Du fängst doch gerade erst an und mußt denen nichts beweisen wie z.B. bei einer Bandprobe oder Theaterverein.

Was ich komisch an Karate und vielen celebrierten östlichen Kampfsportarten im westlichen Raum finde - kein Körperkontakt oder Vollkörperkontakt. Wozu also das Gefuchtel - Thai Chi im Fastmode oder was. Du lernst die Bewegung, nicht aber den Kampf - läuft dann auf Schattenkampf und Posing raus. Du lernst nicht, einzustecken oder auszuteilen.
Naja, kapier das Ding eh nicht. Belehr mich eines besseren.

Gruß,
Joe

04.04.2012 22:56 • #12


Heute ist es so weit, bin mal gespannt wie's wird :)

05.04.2012 11:46 • #13


Das war wohl wieder nix
ich denk ich vergess das alles wieder.

05.04.2012 20:43 • #14


na ja, dann soll's wohl auch nicht sein :( dann meld dich doch mal bei einem selbstvertrauenkurs oder ähnliches, überweis vorher das geld dann musst du hin und es bringt dir was ;)

06.04.2012 22:34 • #15


Das ist Vermeidungsverhalten. Du solltest alles daran setzten dies zu durchbrechen. Und da gibt es viele Möglichkeiten. Nimm es dir nicht für nächste Woche vor, sonder Steig sofort ins Auto und Fahr hin, geh schon mal rein, auch wenn kein Training ist wo du mitmachen kannst. Aer du kannst dich vor Ort informieren und alles angucken. Und verabrede dich um mit jemandem zusammen hin zu gehen. Dir kann die angst nichts tun, gib ihr nicht nach und lass sie dein leben bestimmen. Fahr jeden Tag hin, bis es dir nicht mehr so iel ausmacht, irgendwann wird es Routine und du kannst einen schritt weiter gehen. Und deine Motivation ist doch ganz klar. Raus aus der Isolation und rein in ein leben unter menschen mit Kontakten

06.04.2012 23:42 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler