Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben

Seit Dienstag habe ich nun einen Rückschlag mit meiner Angststörung. Bei mir ist es so, dass es früh am schlimmsten ist. Abends gehts mir eigentlich den Umständen entsprechend besser. Ich schlafe dann gut ein und durch. Dann wache ich aber immer so gegen 5 Uhr auf und kann nicht mehr einschlafen, egal wie sehr ich mich anstrenge. Ich habe da immer so eine Unruhe in mir und Anspannung. Ich vergleiche das immer damit, als wenn ich wüsste morgen gewinnst du im lotto. So fühlt sich das an. Dadurch bin ich nicht mehr in der Lage ein Auge zuzudrücken. Ich könnte dagegen durch die Wohnung auf und ab laufen. Das Ganze zieht mich dann so runter, dass ich auf überhaupt nichts mehr Lust habe. Ist das schon eine Depression? Kennt das jemand? Nun zum Tavor. Ich habe 2 Stück 1mg hier und habe mir dann heute früh eine reingeholfen. Nach ca. 1 Stunde war ich wenigstens ein wenig beruhigt und konnte noch ein wenig dusseln. Um 10 Uhr bin ich aufgestanden, dass selbe wieder. Sollte so eine Tavor nicht länger helfen? Ich hab mal was von 9 Stunden gelesen, es war das erste mal das ich eine genommen habe. Oder sollte ich eine höhere Dosis für solche Fälle nehmen. Ich wiege beachtliche 130kg, aber ich war nüchtern, sollte doch helfen? Was soll ich nur machen ich verzweifle?!

Liebe grüße

27.07.2014 11:28 • 27.07.2014 #1


7 Antworten ↓


Bei dem was du beschreibst finde ich die Chemiekeule total übertrieben, anstatt dich auf den Planeten der Glückseligkeit zu schießen, würde ich mal in den Spiegel sehen und mich fragen was eigentlich das Problem ist.

Aber das ist nur meine Meinung....

27.07.2014 11:33 • #2



Tavor hilft nicht wirklich

x 3


mit tavor ist nicht zu spaßen, da wäre ich sehr vorsichtig, das macht schneller süchtig wie du gucken kannst....
warum mußt du gleich mit der chemiekeule kommen ?

27.07.2014 11:51 • #3


Hey madman das versuche ich ja. Ich finde nur nicht das Problem was ich habe, deshalb verzweifle ich ja so. Ich möchte ja wissen was mit mir los ist, was mich früh so beschäftigt, aber ich finde keine antwort. Daher habe ich nur versucht mit Tavor, dass ich wenigstens noch ein wenig schlafen kann und runter komme. Von der Möglichkeit der Abhängigkeit weis ich, aber ich nehme es ja jetzt nicht regelmäßig...

27.07.2014 11:57 • #4


Schlaflose
Was ist denn das Problem, wenn man um 5.00 aufwacht und dann nicht mehr weiterschlafen kann? Dann ist man halt wach und steht auf. Ich muss, wenn ich zur Arbeit fahre, sowieso spätestens um 5.30 aufstehen und tue das auch an den Wochenenden, um meinen Rhythmus einzuhalten.

27.07.2014 12:11 • #5


Ich denke das das Problem deine Unsicherheit ist, Lehre oder Studium, die Angst zu versagen, die Angst die falsche Entscheidung zu treffen, ob es richtig oder falsch ist wissen wir leider alle erst danach, aber du musst versuchen eine der beiden Sachen durchzuziehen.

Du weißt doch wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Hey, und schlafen? du schläfst doch, was ist an 5 Uhr schlecht steh auf und genieße den Tag, aber du willst schlafen weil du dich dann nicht mit deinen Problemen beschäftigen musst, in dem Moment
ich kenn das....

Und noch was, du bist 25, die Meinung deiner Eltern kann und soll dir noch wichtig sein, aber du bist jetzt auch erwachsen, du spielst in diesem Film die Hauptrolle, du triffst die Entscheidungen, und wenn es die falschen sind, egal, es waren wenigstens deine, und andere Möglichkeiten werden sich auftun, es wird immer weitergehen....

27.07.2014 12:17 • #6


Hey

Vielen dank für die aufmunternden worte. Ich werde versuchen mich zusammen zu reisen. eine entscheidung versuchen zu finden und diese dann durchzuziehen.

danke

27.07.2014 12:23 • #7


Zusammenreißen hört sich immer irgendwie blöd an, versuch dich zu überzeugen!

27.07.2014 12:25 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf