Pfeil rechts
11

Lillymaus
Hey!ich bin gerade dabei tavor auszuschleichen von jedem tag 1mg (an ganz schlimmen tagen auch 1,5 mg)auf jeden Tag 0,5 mg und zwar seit gestern! Seit gestern geht es mir auch wieder viel besser und deshalb versuche ich das jetzt in Angriff zu nehmen und immer weniger davon zu nehmen.ob es klappt weiß ich nicht ich kann es nur versuchen!mir ist aber leicht schumrig und irgendwie komisch im Kopf und sehe bischen komischer! Mal gucken ob ich es durchhalte

03.10.2016 20:47 • 10.11.2016 #1


72 Antworten ↓


petrus57
Moin Lillymaus

Wie lange hast du Tavor genommen?

Ich habe es ca. 18 Monate genommen. Meistens nur unregelmäßig, dann 3-4 Wochen fast regelmäßig. Hatte aber nur 0,5 mg genommen, dann 10 Tage 0,25 und dann ganz abgesetzt. Heute ist mein 8. Tag ohne Tavor.

Kannst ja mal schreiben wie es dir so ergeht.

Petrus

04.10.2016 06:14 • x 2 #2



Tavor anschleichen -/

x 3


igel
Bei diesen relativ geringen Dosierungen dürfte es kaum Probleme geben.

Aber wenn man auf Entzugserscheinugen wartet,dann kommen auch welche.

04.10.2016 06:20 • #3


Lillymaus
Hallo Petrus!naja es geht so!ich bin sehr gereizt die ganze Zeit und mir ist schumrig und einfach komisch irgendwie ich nehme das tavor jetzt seit 6monaten jeden tag,aber ich hatte es vor 6 Jahren auch schon genommen aber da nahm ich es fast zwei Jahre.wie geht es dir seitdem du nichts mehr nimmst?

04.10.2016 13:08 • #4


petrus57
Zitat von Lillymaus:
wie geht es dir seitdem du nichts mehr nimmst?


Hi Lillymaus

Da ich ja noch Escitalopram und Mirtazapin nehme, kann nicht verifizieren welches Medikament was macht. Bei mir schwankt es immer zwischen getrieben sein und Abgeschlagenheit. Irgendwelche gravierenden Änderungen habe ich nach der Absetzung des Tavors nicht bemerkt. Habe aber in letzter Zeit vermehrt Sehstörungen. Hatte ich aber früher mit Tavor auch schon.

Mit Tavor geht es mir aber definitiv besser.

Wie hast du denn damals ausgeschlichen?

04.10.2016 15:09 • #5


Lillymaus
Hey Petrus!Ich habe auch ein Rezept von meiner Ärztin bekommen für martazapin aber ich traue mich das nicht zu nehmen weil ich viel im Internet gelesen habe wegen Nebenwirkungen und extremer gewichtszunahme wie ist das bei dir mit dem Medikament? Ja ich sehe auch komisch aber erst seit ich weniger tavor nehme. Damals habe ich das knall hart einfach komplett abgesetzt von einem Tag auf den anderen! Da ging es mir paar Tage nicht gut das war hart

04.10.2016 15:34 • #6


petrus57
Hi Lillymaus

Ich kann zu dem Mirtazapin nichts Schlechtes sagen. Habe nur eine leichte Benommenheit die bis in den Nachmittag hinreicht. Zugenommen habe ich nicht. Die Gewichtszunahmen resultieren auch meist durch Wassereinlagerungen.

Kannst ja erst mal mir 7,5 mg anfangen. Zum Schlafen ist das für Viele ausreichend.

Wie viel Tavor hattest du damals genommen?

04.10.2016 15:43 • #7


Lillymaus
Hi Petrus!damals auch jeden tag so zwischen 1-2,5 mg!da ging es mir aber auch extrem schlecht

04.10.2016 15:47 • #8


petrus57
Hi Lillymaus

Was macht das absetzen?

Petrus

16.10.2016 10:39 • #9


Lillymaus
Hallo Petrus:-)Danke der Nachfrage, aber es hat nicht geklappt! Seit 2 Tagen bin ich aber wieder dabei und nehme statt jeden Tag eine 1mg Tablette nur noch eine halbe! Ich muss das jetzt auch machen ob ich will oder nicht weil mir die Ärztin auch die Tabletten nicht mehr verschreibt!und wie geht es dir?

16.10.2016 11:39 • x 1 #10


petrus57
Mir geht's auch nicht so gut. Habe die letzten 3 Tage nur Ca.0,8 mg genommen. Gestern ging es mir noch ganz gut.

Am liebsten würde ich bei 0,25 mg bleiben.

16.10.2016 13:30 • #11


Lillymaus
Und warum bleibst du dann nicht vorerst noch bei 0,25mg? Oder warum nimmst du jetzt nur noch 0,8 mg?

16.10.2016 15:57 • #12


petrus57
Ich will mal sehen, ob ich auch ohne Tavor halbwegs zurande komme. Nur ohne Tavor bin ich immer sehr schnell gestresst und das jagt auch wieder meinen Blutdruck hoch. Und dann greife ich meist doch wieder zur Tavor.

16.10.2016 16:06 • #13


Lillymaus
Ah ok verstehe das!wie lange nimmst du tavor schon?

16.10.2016 17:57 • #14


petrus57
Insgesamt wohl um die 2 Jahre. Habe in der ganzen Zeit wohl um die 130 mg genommen.

16.10.2016 19:20 • #15


Lillymaus
Ah ok!aus welchem Grund nimmst du den tavor?

16.10.2016 20:14 • #16


petrus57
Es ist wohl die Angst vor dem Leben. Da ich durch LWS Probleme nicht richtig gehen kann und auch eine Agoraphobie habe komme ich ohne Tavor kaum aus dem Haus. Mit Tavor kann ich dann aber relativ gut gehen. Dann ist es wohl auch die Langeweile. Da habe ich dann auch genügend Zeit zum Grübeln.

Und warum nimmst du Tavor?

17.10.2016 06:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lillymaus
Ah ok verstehe! Ja wenn man viel zeit zum Nachdenken hat dann ist das gar nicht gut das kenne ich!ich nehme tavor wegen angstzuständen und panickattacken:-(heute ist jetzt der dritte Tag bzw war die dritte Nacht wo ich es geschafft habe nur eine halbe zu nehmen und ich hoffe es läuft weiterhin gut! Ich kenne das Gefühl, wenn man tavor nimmt dann fühlt man sich einfach sicherer und gut aufgehoben!ist das pychisch bei dir mit dem gehen oder körperlich?

17.10.2016 10:19 • #18


Erdferkel
Hallo Ihr Lieben,
Ich habe ähnliche Probleme. Nehme jetzt 0,5, vorher 1,0 -1,5 mg.
Eine Frage habe ich an Petrus 57.
Du möchtest bei 0,25 mg bleiben.
Nimmst aber 0,8 mg. Verwirrt!
0,8 mg ist mehr als 3 x 0,25 mg. Oder meinst Du jetzt Du nimmst 1/8tel Tablette also 0,125 mg?
Der erste Versuch ist bei mir auch gescheitert, aber jetzt mit 0,5 ist es ok. Scheinbar war ich noch nicht soweit. Schöne Woche.

17.10.2016 10:46 • #19


petrus57
Zitat von Lillymaus:
ist das pychisch bei dir mit dem gehen oder körperlich?


Beides. Geht es mir psychisch schlecht geht es mir auch physisch schlecht. Es war mal so schlimm, da bin ich gar nicht mehr die Treppen hoch gekommen. Da mussten mich die Rettungssanitäter halb hochtragen.

Angefangen hat es mit ein paar simplen Hexenschüssen. Vor Angst vor den nächsten Hexenschuss hat sich mein Körper dann total verkrampft. Die Krämpfe waren dann so schlimm, dass ich nur noch gebückt laufen konnte. Dadurch hat sich dann eine Instabilität meines Oberkörpers und der Beine entwickelt. Bin dann gute 2 Jahre kaum aus dem Haus gekommen. Habe meist nur gelegen. Dadurch haben sich die Muskeln noch weiter abgebaut. Seit gut einem Jahr laufe ich täglich einige Runden um den Block. Mal ist es nur ein eigenartiges Humpeln, da bellen mich dann die Hunde immer an. Wenn es mir psychisch gut geht, laufe ich auch einigermaßen normal. Das Problem ist, dass ich mir das Humpeln angewöhnt habe und nun nicht so einfach abstellen kann.

Nehme ich aber eine Tavor laufe ich eigentlich fast normal. Da ist dann die Angst ausgeschaltet.

17.10.2016 10:57 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf