Pfeil rechts
44

Sertralin wirkt zugegeben gut gegen soziale Ängste und auch teilweise gegen depressiven Tiefflug...

ABER: zum einen fühle ich mich im Kopf irgendwie "taub" und emotional abgestumpft, zum anderen ist mir alles egal, ich bin total gleichgültig. Es könnte jetzt 'ne Kernwaffe in meiner Stadt hochgehen und mir würde es am Ar. vorbeigehen. Genauso gut könnte mein Haus in Flammen stehen und ich würde das mit "Jo, was auch immer" kommentieren. Ich weiß nicht mal, ob ich fähig wäre eine Träne zu verlieren, wenn meine Eltern heute sterben würden.

Soweit mir bekannt, hängt das damit zusammen, dass reine SRIs die noradrenerge und dopaminerge Transmission dämpfen und es infolge dessen bei einem Prozentsatz von Leuten zu eben jenen Symptomen der Zombifikation kommt, also Apathie, Anhedonie, abgeflachte Emotionen, Gleichgültigkeit...

Kennt ihr das Problem?
Wart bzw. seid ihr davon betroffen?
Was ist denn die Lösung zu diesem Problem?

23.06.2017 21:41 • 19.12.2020 x 1 #1


71 Antworten ↓


Ich bin für jeden Input dankbar!

23.06.2017 23:20 • #2



SSRI Zombifikation

x 3


neiwaudie
Zitat:
Kennt ihr das Problem?

Die Wirkung der Medis beruht teilweise auf der Zombifikation.

Man spürt das Negative nicht für den Preis des nicht Fühlens des Positiven, Abstumpfung halt.

23.06.2017 23:23 • #3


Astrid63
Hallo,

ich nehme seit ca. 30 Jahren Antidepressiva und hatte nie eine entsprechende Wirkung. Es kann auch einfach ein Sympton der Grunderkrankung sein. Aber ich bin kein Psychiater. Ich habe sowohl Seroxat als auch Citalopram genommen. Abends nehme ich Mirtazapin und ich kann nicht sagen, dass mir alles egal ist. Manchmal würde ich mir wünschen, dass es so wäre. Auch in meinem Bekanntenkreis hat bisher keiner eine "Zombifikation" bemerkt. Aber die Menschen sind wohl unterschiedlich.

24.06.2017 00:22 • x 3 #4


Zitat von Astrid63:
ich nehme seit ca. 30 Jahren Antidepressiva und hatte nie eine entsprechende Wirkung.

Das Phänomen existiert wohl tatsächlich, aber tritt nicht bei jedem auf. Ich hatte mal von 25% gelesen, die davon mehr oder weniger betroffen sind.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2989833/
http://neuro.psychiatryonline.org/doi/p ... 3.1.jnpe19
http://www.scielo.br/pdf/jbpsiq/v64n1/0 ... 1-0082.pdf
http://bjp.rcpsych.org/content/195/3/211

24.06.2017 00:47 • #5


Zitat von NNorim:
Das Phänomen existiert wohl tatsächlich, aber tritt nicht bei jedem auf. Ich hatte mal von 25% gelesen, die davon mehr oder weniger betroffen sind.

Es gibt sogar die eingebildete Wirkung, nicht ähnlich Placebo, aber ziehmlich nah dran. Das erklärt die Äußerung "Es könnte jetzt 'ne Kernwaffe in meiner Stadt hochgehen und mir würde es am Ar... vorbeigehen."
Man kann es auch übertreiben.

24.06.2017 01:02 • #6


Bei mir ist es definitiv nicht so dass alle GEfühle abstumpfen. Zum Glück.
Meinen Ängsten/Depressionen wird sozusagen die "Spitze" genommen, aber ich kann Freude und Glück empfinden.
Auch ist mir nicht alles egal. Das trifft nur manche nicht alle. Und ich glaube man redet sich das auch ein bisschen ein.

24.06.2017 08:04 • #7


War bei mir auch so. Alles war mir egal: Mein Leben, meine Gesundheit,
Das kanns echt nicht sein, da geht ja das Leben erst recht kaputt.
Das Dreckszeug macht alles kaputt!

24.06.2017 11:31 • x 1 #8


Zitat von Reenchen:
Es gibt sogar die eingebildete Wirkung, nicht ähnlich Placebo, aber ziehmlich nah dran. Das erklärt die Äußerung "Es könnte jetzt 'ne Kernwaffe in meiner Stadt hochgehen und mir würde es am Ar... vorbeigehen."
Man kann es auch übertreiben.


Das ist keineswegs übertrieben. Wer dieses SSRI induzierte Zombie-Syndrom nicht erlebt hat, der kann das nicht nachvollziehen.

Zitat von Wien100:
Das trifft nur manche nicht alle. Und ich glaube man redet sich das auch ein bisschen ein.

Warum sollte man sich das einreden?

24.06.2017 17:37 • x 2 #9


Zitat von NNorim:

Das ist keineswegs übertrieben. Wer dieses SSRI induzierte Zombie-Syndrom nicht erlebt hat, der kann das nicht nachvollziehen.


Von dem SSRI-Syndrom habe ich auch nichts geschrieben. Ich meine das Andere, das was ich geschrieben habe.

24.06.2017 17:44 • #10


Zitat von Reenchen:
Von dem SSRI-Syndrom habe ich auch nichts geschrieben. Ich meine das Andere, das was ich geschrieben habe.

Wenn man total gleichgültig ist, dann auch gegenüber Kernwaffenschlägen gegen die eigene Stadt

24.06.2017 17:47 • #11


Zitat von NNorim:
Wenn man total gleichgültig ist, dann auch gegenüber Kernwaffenschlägen gegen die eigene Stadt

Nein, auch das meinte ich nicht. Für mich ist sowas aufgesetzt. Sei es, daß man interessant erscheinen möchte oder etwas zum Ausdruck bringen will, womit man überzeugen könnte. Bin nicht überzeugt.
Im übrigen habe ich es so geschrieben, wie es da steht. Gibt es nichts zu deuteln dran.

24.06.2017 17:53 • #12


Ich kenne mich leider überhaupt nicht mit Medikamenten aus und kann dir auch leider nicht weiter helfen....

24.06.2017 17:56 • #13


werden hier vielleicht dinge verwechselt? das serotonin-Syndrom beispielsweise?
Natürlich kann man sich Gleichgültigkeit und "mir ist alles wurscht" einreden oder zumindest ein leicht vorhandenes Gefühl übertreiben. Das macht die Psyche sowie viele viele körperliche Probleme auch nur psychisch sein können.
Das wissen wir Hypochonder ja wohl am besten

24.06.2017 17:58 • #14


Zitat von Reenchen:
Nein, auch das meinte ich nicht. Für mich ist sowas aufgesetzt. Sei es, daß man interessant erscheinen möchte oder etwas zum Ausdruck bringen will, womit man überzeugen könnte. Bin nicht überzeugt.
Im übrigen habe ich es so geschrieben, wie es da steht. Gibt es nichts zu deuteln dran.

Das ist nicht mein Problem.

EDIT: Und wenn Du mich für eingebildet hältst, dann kannst Du mir gerne 'ne PN schreiben...

24.06.2017 18:22 • x 1 #15


Zitat von NNorim:
Das ist nicht mein Problem.

EDIT: Und wenn Du mich für eingebildet hältst, dann kannst Du mir gerne 'ne PN schreiben...

Mein Problem ist das auch nicht. Du hast schließlich versucht mein Geschreibe in eine dir gefällige Richtung zu drehen. Servus!

24.06.2017 18:27 • #16


neiwaudie
Ich fürchte du bist zu abgestumpft, um über Abstumpfung zu diskutieren.
Du merkst vieles nicht. Ich meine dich @Reenchen

Ich meine es nicht böse. Brauchst du nicht persönlich nehmen.

24.06.2017 18:33 • x 1 #17


Zitat von neiwaudie:
Ich fürchte du bist zu abgestumpft, um über Abstumpfung zu diskutieren.
Du merkst vieles nicht. Ich meine dich @Reenchen

Sagt wer? Erstmal selbst durchblicken, dann kannst du Bescheid geben.

24.06.2017 18:36 • #18


neiwaudie
Ich meine es nicht böse. Brauchst du nicht persönlich nehmen.

24.06.2017 18:37 • #19


Zitat von neiwaudie:
Ich meine es nicht böse. Brauchst du nicht persönlich nehmen.

Mir war so ziehmlich, bei deinem ersten Post an mich, egal was du meinst. Schrieb ich ja eigentlich auch. Du mußt dich nicht schämen, wenn du mich nicht verstanden haben solltest. Kein Problem - kannst es auch einfach sagen, statt hier den "Werner" raushängen zu lassen. Ich habe Verständnis für so ziehmlich jede andere Meinung, wenn man bei seiner eigenen bleibt. Bleib also einfach bei dir und versuch nicht weiter, mir irgendwas von persönlich zu suggerieren.

24.06.2017 18:42 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf