Pfeil rechts
44

Cati
Also, wo ich das grad so lese, fällt mir ein, daβ ich gerade gestern erst zu meiner
Schwester gesagt habe, " Meine Heulanfälle sind weg, seit das Escitalopram wirkt. "
Ja, es glättet die Emotionsspitzen bei mir, aber Emotionen sind trotzdem noch genügend
vorhanden. ( nehme das Escitalopram seit 4 Monaten ).
Also vom Zombiemodus bin ich trotzdem noch so weit entfernt wie Daniela
Katzenberger vom Nobelpreis.

23.07.2017 11:11 • #41


petrus57
Meine Mutter hatte mit Citalopram das gleiche Gefühl wie ich. Sie sagte sie spüre nur noch Gleichgültigkeit. Nach dem Absetzen war das Gefühl der Gleichgültigkeit wieder weg.

23.07.2017 11:16 • #42



SSRI Zombifikation

x 3


Icefalki
Ich hab Das damals genossen. Unter Cita war ich die Ruhe in Person. Endlich mal ausgeglichen, relaxt, es war ein Segen. Vielleicht weil ich wirklich viel zu lange gewartet habe? Mich hat nix mehr aus der Ruhe gebracht. Hihi, selbst das Zunehmen hat mich nicht gestört. War herrlich gechillt.

23.07.2017 11:26 • x 1 #43


kalina
Ich hatte ein anderes SSRI (Fluoxetin) genommen. Es hatte mir zwar gegen die Panikattacken geholfen, aber nicht gegen andere Ängste und es ging mir ähnlich, dass mich das Wurschtigkeitsgefühl auch gestört hat. Ich kann gut nachvollziehen was Du meinst.

23.07.2017 11:27 • x 2 #44


Ich denke auch wie Maja dass es einfach bei jedem anders wirkt. Ich kann eben nur sagen wie es bei mir gewirkt hat.
Wurschtigkeit war und ich nicht dabei.
Ich muss aber auch sagen ich habe nie so lange AD`s gebraucht wie manch andere. kann ja auch sein dass nach 5 jahren oder länger sich alles verändert.

23.07.2017 12:10 • #45


Zitat von Cati:
Also, wo ich das grad so lese, fällt mir ein, daβ ich gerade gestern erst zu meiner
Schwester gesagt habe, " Meine Heulanfälle sind weg, seit das Escitalopram wirkt. "
Ja, es glättet die Emotionsspitzen bei mir, aber Emotionen sind trotzdem noch genügend
vorhanden. ( nehme das Escitalopram seit 4 Monaten ).
Also vom Zombiemodus bin ich trotzdem noch so weit entfernt wie Daniela
Katzenberger vom Nobelpreis.


Es ist doch gut, das Du es verträgst. Ich hatte Clomipramin immer vertragen, nur eben habe ich mich komplett verändert.
Das muss ja, wie ich schon geschrieben habe, nicht bei jedem der Fall sein. Ich zb. vertrage SSRI überhaupt nicht.


Maja

23.07.2017 12:44 • x 1 #46


Schlaflose
Zitat von Maja72:

Süßes Foto liebe @schlaflose, ist das Deine Katze ?


Leider nicht. Es ist die Katze meiner neuen Nachbarn. Sie ist erst seit ein paar Tagen draußen und hält sich viel in meinem Garten auf.

23.07.2017 14:20 • #47


Zitat von Schlaflose:

Leider nicht. Es ist die Katze meiner neuen Nachbarn. Sie ist erst seit ein paar Tagen draußen und hält sich viel in meinem Garten auf.


Süß

23.07.2017 16:13 • #48



Zitat von NNorim:


@nnorim,

darf ich dich fragen, ob Du noch Medikamente nimmst ?

23.07.2017 17:24 • #50


Zitat von Maja72:

@nnorim,

darf ich dich fragen, ob Du noch Medikamente nimmst ?


aktuell Sertralin 100mg.

23.07.2017 17:51 • #51


Zitat von NNorim:

aktuell Sertralin 100mg.


Danke für die ehrliche Antwort .

23.07.2017 17:57 • #52


Zitat von Maja72:

Danke für die ehrliche Antwort .


hilft auch teilweise.
Mein Grübelzwang und Entscheidungsschwäche habe ich nicht mehr, viele psychosomatische Beschwerden haben sich aufgelöst, aber leider induziert Sertralin in mir Gleichgültigkeit, Anhedonie und Apathie. Ich fühle mich so ein bisschen wie ein Roboter. Außerdem habe ich an Gewicht verloren.

23.07.2017 18:17 • #53


@NNorim vielleicht solltest du das AD wechseln. Ich kenne zwar wohl eine gewisse Dämpfungdurch die AD, d.h. Sowohl die positiven als auch die negativen Gefühle sind weniger stark ausgeprägt, gedämpft halt.

Aber dass ich Gleichgültig und völlig abgestumpft bin, das kenne ich nicht von den AD. Daher, vielleicht solltest du wechseln. Ich kenne Zombietum nur von den Benzos, resp. dem Benzomissbrauch. Das ist ein allgemein verbreitetes Phänomen bei Benzomissbrauch.

23.07.2017 18:29 • x 1 #54


Zitat von Freisein:
@NNorim vielleicht solltest du das AD wechseln. Ich kenne zwar wohl eine gewisse Dämpfungdurch die AD, d.h. Sowohl die positiven als auch die negativen Gefühle sind weniger stark ausgeprägt, gedämpft halt.

Ich hatte ja schon wegen Depression 'ne gewisse Anhedonie und Apathie, aber Sertralin hat mich vollkommen emotionslos gemacht. Ich bin jetzt ein Vulkanier

Zitat von Freisein:
Aber dass ich Gleichgültig und völlig abgestumpft bin, das kenne ich nicht von den AD. Daher, vielleicht solltest du wechseln. Ich kenne Zombietum nur von den Benzos, resp. dem Benzomissbrauch. Das ist ein allgemein verbreitetes Phänomen bei Benzomissbrauch.

Jo, bin am Überlegen ob ich Mitazapin ausprobiere.
Sertralin auf 50mg senken und Mirtazapin auf z.B. 30mg - 45mg wäre mal einen Versuch wert.

23.07.2017 18:33 • #55


Das denke ich auch. Ich denke nicht dass völlige Gleichgültigkeit deiner Genesung zuträglich ist. Wir Menschen sind emotionale Wesen und müssen lernen, wie mit den Gefühlen und Gedanken umzugehen. Wenn da alles weg ist, dann kann man auch nicht daran arbeiten.

23.07.2017 18:43 • x 2 #56


Zitat von Freisein:
Das denke ich auch. Ich denke nicht dass völlige Gleichgültigkeit deiner Genesung zuträglich ist. Wir Menschen sind emotionale Wesen und müssen lernen, wie mit den Gefühlen und Gedanken umzugehen. Wenn da alles weg ist, dann kann man auch nicht daran arbeiten.

richtig.
Außerdem sind Gefühle viel zu schön um darauf zu verzichten...

23.07.2017 20:17 • x 2 #57


Robinson
Also in der Depression habe ich keine positiven Gefühle.
Da bin ich schon froh, wenn die negativen nicht so stark sind.

Schon mal Tianeptin probiert ?
Da wirste schön Emotional.

23.07.2017 20:49 • #58


Zitat von Robinson:
Also in der Depression habe ich keine positiven Gefühle.
Da bin ich schon froh, wenn die negativen nicht so stark sind.

Schon mal Tianeptin probiert ?
Da wirste schön Emotional.

Noch nicht probiert, habe ich aber auf der Liste.
Wie oft am Tag muss man das nehmen? 3 - 4 mal?

23.07.2017 20:56 • #59


Robinson
3x.
Ich wurde davon noch Depressiver.
Aber schön klar im Kopf und wie soll ich sagen, ich hatte eine hingebungsvolle Melancholie, Traurigkeit stieg auf und ich konnte Weinen. +Chillige Zustände und ich war Stressresistenter.
War anfangs von dem Zeug angetan.
Aber kein Antrieb und keine StimmungsAUFhellung...
Und kaum NW, macht etwas spitz.

Gruss Robinson

23.07.2017 23:06 • x 1 #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf