Pfeil rechts
2

DonMo
Hallo,

ich habe eine Frage:

Ich habe lange (13 Jahre?) Venlafaxin genommen 225 mg.

So nun hatte ich es ca 2 Jahre lang ausgeschlichen, damit ich sehen kann was es bei mir eigentlich bewirkt hat. (Ich habe MS und damals bei meiner Diagnose wurde es mir aufgeschwatzt und seit dem habe ich es genommen).

Das Absetzen war nicht so easy (1,5 Jahre ca, mit immer wieder aufdosieren und wieder runter nach einer Zeit) Schlussendlich habe ich 2 Monate danach gemerkt, das ich wahnsinnig gereizt bin und mich auch viele Sorgen plagen (Gesundheit usw) + ich mich nicht mehr so stark konzentrieren kann.

Deswegen bekam ich vor 2 Monaten Sertralin vom Neuro. (Dachte mir OK ich probiere es).

Von dem habe ich jetzt aber massiv zugenommen und es haben sich auch neuropathische Schmerzen herauskristallisiert (meiner Meinung nach wurden die vom Venlafaxin unterdrückt).

Ggn die Schmerzen soll ich jetzt Lyrica nehmen, was mich jetzt aber doch abstößt, da würde ich lieber auf Venlafab wieder umsteigen.

Mit Sertralin habe ich in den 2 Monaten doch stark zugenommen, und das will ich wieder weg haben.

Nun meine Frage:
Wie ist denn das Verhältnis von Sertralin 50mg zu Venlafaxin. Also was entspricht 50mg Sertralin dem Venlafab. Sind es 150mg?

Dh ich kann von den 50mg Sertralin 1:1 auf die 150mg Venlafab (retard) umsteigen?

Danke für eure Antworten

16.08.2023 18:03 • 16.08.2023 #1


7 Antworten ↓


SweetButPsycho1
Zitat von DonMo:
Hallo, ich habe eine Frage: Ich habe lange (13 Jahre?) Venlafaxin genommen 225 mg. So nun hatte ich es ca 2 Jahre lang ausgeschlichen, damit ich ...

Einen Wechsel solltest du auf keinen Fall ohne Rücksprache mit dem Arzt auf eigene Faust durchziehen.

16.08.2023 18:13 • x 1 #2


A


Sertralin zu Venlafaxin

x 3


DonMo
Beantwortet meine Frage jetzt nicht

Ohne Rücksprache würde ich jetzt nicht gleich umstellen.

Prinzipiell sind es leichte Medikamente (im Vergleich zu dem was ich sonst bekomme), mich würde nur die Äquivalenz interessieren.

16.08.2023 18:30 • #3


DonMo
Zb hier:

Von 100 Sertralin auf 150 Venlafab
medikamente-angst-panikattacken-f76/wechsel-von-sertralin-auf-venlafaxin-t115633.html

Kann ich aber auch nicht ganz nachvollziehen

16.08.2023 18:42 • #4


SweetButPsycho1
Ich würde eher sagen 50mg Sertralin entsprechen etwa 75mg Venlafaxin

100 zu 150 würde dann passen, aber ich würde mich auf diese Tabellen nicht unbedingt verlassen

16.08.2023 19:14 • #5


DonMo
@SweetButPsycho1 danke

16.08.2023 19:39 • #6


DonMo
Zitat von SweetButPsycho1:
würde mich auf diese Tabellen nicht unbedingt verlassen

Hast du einen Link für diese besagte Tabelle?

16.08.2023 19:41 • #7


SweetButPsycho1

16.08.2023 20:00 • x 1 #8





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf