» »

201825.02




8631
50
962
«  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 20  »
In Deutschland ebenfalls

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


9869
1
Steiermark/Österreich
16721
  25.02.2018 19:08  
ah, dann weiß ich schon Bescheid, bin dann wieder weg hier.



8631
50
962
  25.02.2018 19:10  
Bauer-Jani hat geschrieben:
Medikamente beheben nur Symptome und nicht die Ursache für Ängste bzw. PTBS.
Es war ein krasser Schnitt, dennoch hab ich es nicht bereut. Psychologin wollte mich mit der Einnahme von Psychopharmaka nicht behandeln. Der Erfolg gab ihr dann auch recht. :-) Kann auch nur von mir Reden.
Ohne diese Psychologin hätte ich kein Leben mehr gehabt. Die Psychologin zuvor hat mich mit Medikamenten voll gepumpt + Therapie und Erfolg = 0 :-(


Also ich war schon bei vielen Ärzten und auch Psychiatern und mich hat noch niemand mit Medikamenten vollgepumpt ganz im Gegenteil, wollte man immer, dass ich möglichst wenig nehme. Und das obwohl es mir sehr schlecht ging.

Danke1xDanke


757
2
27
204
  25.02.2018 19:16  
Gerd52 hat geschrieben:
In Deutschland kann eine Psychologin mit Medikamente vollpumpen? Bei uns in Ö ist das ausschließlich nur von Ärzten möglich.

Sie hat sich mit dem Neurologen abgestimmt. Ihr habt gewonnen :-)



273
22
  25.02.2018 19:16  
Hallo Mama2013,

Wie ging es dir beim Einschleichen von Sertralin und wegen welcher Erkrankung nimmst du es.
Geht es dir jetzt besser oder warum reduzierst du. Wie lange hast du gebraucht bis 100mg und hattest du Nebenwirkungen? Ich weiß viele Fragen aber ich stecke mitten drin.

Liebe Grüsse

Morlin



8631
50
962
  25.02.2018 19:26  
Bauer-Jani hat geschrieben:
Sie hat sich mit dem Neurologen abgestimmt. Ihr habt gewonnen :-)

Sprichst du eigentlich von seroxat oder Sertralin? In deinem profil steht seroxat



7737
9
4602
  25.02.2018 19:37  
Gerd52 hat geschrieben:
In Deutschland kann eine Psychologin mit Medikamente vollpumpen? Bei uns in Ö ist das ausschließlich nur von Ärzten möglich.

Wahrscheinlich wieder ein User, der alles mit "Psych-" in einen Topf haut. Psychologe, Psychotherapeut, Psychiater, eh alles dasselbe :ironie:

Meine Therapeutin redet mir überhaupt nicht drein, was Medis betrifft, die sind reine Facharztsache und das respektiert sie. Fände es anmaßend, wenn sie sich einmischen würde oder gar sagen, sie behandelt mich nicht, wenn ich Medis nehme. Ich würde gar nicht mehr leben, wenn ich mich nicht für Medis entschieden hätte. Da ist eher das wöchentliche Geplänkel, das sich Psychotherapie nennt, für mich verzichtbar.

Danke2xDanke


8631
50
962
  25.02.2018 19:40  
Morlin hat geschrieben:
Hallo Mama2013,

Wie ging es dir beim Einschleichen von Sertralin und wegen welcher Erkrankung nimmst du es.
Geht es dir jetzt besser oder warum reduzierst du. Wie lange hast du gebraucht bis 100mg und hattest du Nebenwirkungen? Ich weiß viele Fragen aber ich stecke mitten drin.

Liebe Grüsse

Morlin

Also ich finde Sertralin sehr gut.

Hilft gut gegen die Zwangsgedanken und Zwangsstörungen. Auch die Ängste und Antriebslosigkeit ist besser. Man kann sich besser konzentrieren und erinnern. Die libido bleibt erhalten.

Nebenwirkungen sind anfangs Unruhe, impulsivität , Durchfall, Aggressionen, Aufgedreht etc.

Das lässt aber immer mehr nach. Nehme 200 mg.

Danke1xDanke


273
22
  25.02.2018 20:01  
Hallo,

Danke für deine Antwort. Man liest so viel und leider auch viel negatives. Das Abwarten ist so anstrengend. Hattest du jedes mal beim Aufdosieren wieder Nebenwirkungen.



7
1
  26.02.2018 16:47  
Hi, ich habe heute auch mit 12,5mg Sertralin begonnen. Gegen depressive wiederkehrende Episoden hauptsächlich, teilweise auch Angstzustände (die aber seit einem Monat kaum noch da waren).
Bin gespannt wie es wirkt. Habe auch angst vor den NW, aber im Endeffekt liest man ja auch so viel Negatives, weil die meisten bei denen es gut lief, darüber gar nicht berichten. Wir sollten uns nicht verrückt machen. :)


« Ausschleichen von SSRI - suche Ratschlag Erste mal Venlafaxin nehmen » 

Auf das Thema antworten  200 Beiträge  Zurück  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 20  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Sertralin

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

12

4592

24.07.2012

Sertralin

» Angst vor Krankheiten

19

4538

11.08.2012

Sertralin?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

3

2979

15.05.2012

Sertralin 50 mg

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

7

1775

30.07.2015

AD Sertralin

» Depressionen

6

1296

26.02.2017







Angst & Panikattacken Forum