Pfeil rechts
80

Holly83
Ok!Ich drück dir die Daumen!kannst dich jederzeit melden wenn was ist .
Brauchst nur Geduld

18.01.2019 13:20 • x 1 #301


Ich nehme auch seid zwei Monaten Sertralin,habe mit 25 mg angefangen.
Bin jetzt bei 75.
Keine Selbstmordgedanken,die Angst und innere Unruhe sind seitdem weg,nur beim erhöhen etwas und ich stand etwas neben mir.
Das einzige was mir zu schaffen macht,ist extremer Schwindel.
Beim Laufen,beim Liegen....ganz egal.
Hab am 29. n Termin bei der Ärztin,sie macht ne komplette Untersuchung.
Kennt das jemand von euch mit dem Schwindel?

Bin trotz allem froh,dass ich sie genommen habe.
Hatte auch Angst gehabt sie zu nehmen,mich haben die Halluzinationen erschreckt....aber NIX.

18.01.2019 13:52 • #302



Sertralin Erfahrungsberichte

x 3


Schwindel hab ich eh jeden tag deswegen keine angst.
Vl hast auch einfach zu wenig getrunken.

18.01.2019 14:03 • #303


Holly83
Schwindel hab ich ganz selten mal . Bin jetzt bei 125mg und soll noch auf 150 erhöhen .
Zusätzlich hab ich noch quetiapin und qiwtupaim retard. Das ist für mich eine gute Kombi. Das quetiapin hilft nochmal gut und ich kann seit dem besser schlafen.

Beim erhöhen hab ich auch immer ein paar Tage mehr Symptome und unruhe ,das ist aber normal .

Ich hab auch vorher viel schlechte gelesen ,moch dann aber entscheiden zu ignoerien . Die packungsbeilage hab ich gar nicht erst gelesen.
Da wichtigste hat mein Arzt mir gesagt und das reicht

18.01.2019 15:23 • #304


Ich will was ändern weil im moment ist das alles kein zustand.ich hab familie also mann und drei kids zwei hunde.
Will endlich wieder so sein wie früher und mir nicht den ganzen tag gedanken oder angst machen was wäre wenn etc.

18.01.2019 15:27 • #305


Holly83
Verstehe ich total. Mir ging/geht es auch so.
Job,Mann, vier Stiefkinder.....1 Hund....

Auch wenn es mir noch nicht gut geht ...ohne die Medis...gar nicht auszudenken wie es dann wäre

18.01.2019 16:34 • x 1 #306


Frozen93
Zitat von Holly83:
Ok!Ich drück dir die Daumen!kannst dich jederzeit melden wenn was ist .
Brauchst nur Geduld

Hey gegen was nimmst du das Sertralin ?

18.01.2019 21:43 • #307


Holly83
Hallo!
Ich nehme es gegen meine Angst und Panikstörung mit beginnender Depression.

19.01.2019 01:06 • x 2 #308


Hi habe es auch bekommen. Leide unter herzneurose, agoraphobie sowie hypochondrie, weiß net ob es das passende is.

19.01.2019 15:05 • #309


13.03.2019 20:28 • #310


Kann mir hier keiner helfen?

14.03.2019 09:22 • #311


Leute?

15.03.2019 12:41 • #312


petrus57
Wenn sich nach 6 Wochen noch nichts gebessert hat, würde ich das Medikament wechseln. Meine Frau hatte nach 3 Wochen 50 mg Sertralin keinerlei Probleme mehr. Bei mir ging die Behandlung mit 150 mg Sertralin voll nach hinten los.

15.03.2019 12:47 • #313


Danke für die Rückmeldung. Habe am Mittwoch ein Termin beim Psychiater und werde ihn auf ein medikamentenwechsel ansprechen. Vielleicht bin ich auch zu niedrig dosiert. Was nimmst du denn inzwischen?

15.03.2019 14:11 • #314


petrus57
Ich nehme statt des Sertralins Escitalopram.

Bei mir wurde es ja mit jeder Dosiserhöhung schlimmer.

15.03.2019 14:20 • #315


Ich werde auch nächste Woche nach Escitalopram fragen und hoffe dass mir das hilft. Wielange hat es bei dir gedauert bis es angeschlagen ist? Ich will endlich ein Ende dieses Zustands. Wie gesagt war die letzte Woche echt gut und ich dachte das Medikament wirkt... bis Samstag... sind die 75 mg vllt auch zu hoch und das war die Wirkung der 50 mg?

15.03.2019 17:59 • #316


petrus57
Zitat von Hoffnung92:
sind die 75 mg vllt auch zu hoch und das war die Wirkung der 50 mg?


Das kann ich dir ja auch nicht sagen. Jeder Mensch reagiert nun mal anders auf Tabletten.

15.03.2019 18:01 • #317


Jochanan
Ist es bei euch auch so, dass das Sertralin eure Geüfhle blockiert, nicht nur die negativen und ihr etwas sediert seid? Also ob man Schlaftabletten und Kaffee gleichzeitig zu sich genommen hat.

15.03.2019 18:13 • #318


Also ich bin seit 5 Tagen auch extrem müde aber innerlich total unruhig. Bei mir gibt es weiterhin sehr negative Gefühle aber in Guten Phasen auch genauso positive...

15.03.2019 21:53 • #319


Petrus wielange hat es dann bei dir gedauert bis Citalopram angeschlagen ist?

16.03.2019 09:56 • #320



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf