Pfeil rechts
11

Hallo zusammen,

ich habe seit 8 Jahren eine Angststörung, mir ging es in der Zwischenzeit mal besser und mal schlechter.

Seit einem Jahr habe ich aber extrem Angst vor Krampfanfällen. Obwohl ich noch nie einen hatte. Ich nehme auf Bedarf Tavor (wobei ich diese zurzeit etwa 2x die Woche nehme, da ich sonst nicht in der Lage bin zu arbeiten.)

Jetzt habe ich gestern von meinem Arzt "Sertralin dura" verschieben bekommen.
Ich traue mich sie aber nicht zu nehmen, weil als Nebenwirkung ja möglicherweise ein Krampfanfall geschehen könnte.

Vielleicht nimmt ja auch jemand dieses Medikament oder hat Erfahrungen und könnte mich etwas beruhigen.

Vielen Dank und liebe Grüße

Ps: Ich habe die letzten zwei Tage Tavor genommen. Wäre es Sinnvoll heute mit dem Medikament anzufangen?

29.03.2017 09:55 • 01.04.2017 #1


23 Antworten ↓


petrus57
Sertralin ist eigentlich ein sehr verträgliches Medikament. Würde mit 25 mg starten. Tavor hat nur eine Halbwertzeit von ca.8 Stunden. Manchmal wird ja auch Tavor begleitend zu AD's genommen um die Nebenwirkungen abzumildern.

29.03.2017 12:47 • x 1 #2



Sertralin Dura

x 3


ChaosPrincess
Hallo ich soll seit Montag auch mit sertralin anfangen ich traue mich aber überhaupt nicht aus Angst vor Nebenwirkungen ich meine mit Übelkeit und Kopfschmerzen könnte ich leben habe aber auch schon von anderen Nebenwirkungen gehört was mir ziemlich angst macht aber ich will ja das es aufwärts geht kann jmd vom positiven berichten

29.03.2017 18:39 • #3


petrus57
Ich hatte eigentlich nur Darmprobleme.

29.03.2017 18:42 • x 1 #4


ChaosPrincess
Und so hat es dir geholfen bist du zufrieden? Mein Arzt meinte ich soll es einschleichen lassen mit 12,5mg und dann auf 25mg und dann 50mg wenn ich das so mache sind die Nebenwirkungen am Anfang erträglicher lg

29.03.2017 18:44 • #5


Riccardo 1978
Hallo Womme.ich habe auch mal sertrahlin verschrieben bekommen.habe aber wieder abgesetzt weil es meine Angst verstärkt hat.
Muss aber nicht bei dir sein.ich nehme seit letztes jahr Paroxetin gegeben angst und Depressionen.
Gut geht's mir auch nicht.wie wirkt tavor?befreiend?gibst nebenwirkung?
Bin auch arbeitsfähig und in letzter zeit überfordert

29.03.2017 18:49 • #6


petrus57
Mir hat es leider nicht geholfen. Die Ärzte haben das in der Klinik auf 150 mg hochdosiert. Fühlte mich wie auf Speed.

29.03.2017 19:03 • x 1 #7


Danke für die Antworten:), ich habe mich heute morgen noch dazu überwunden eine Tablette zu nehmen. War halb so wild, aber die Nebenwirkungen werden wahrscheinlich eh erst in ein paar Tagen kommen oder?

Zu Tavor: das hört sich jetzt vllt blöd an, aber es ist das einzige Medikament auf das ich mich voll verlassen kann ( zumindest geht es mir dann mal ein paar Stunden gut und ich schaffe es zur Arbeit. Aber die Realität schaut einfach so aus, dass ich bald abhängig sein werde wenn ich diese weiter so konsumiere.

29.03.2017 21:48 • x 1 #8


ChaosPrincess
Zitat von Womme:
Danke für die Antworten:), ich habe mich heute morgen noch dazu überwunden eine Tablette zu nehmen. War halb so wild, aber die Nebenwirkungen werden wahrscheinlich eh erst in ein paar Tagen kommen oder?

Zu Tavor: das hört sich jetzt vllt blöd an, aber es ist das einzige Medikament auf das ich mich voll verlassen kann ( zumindest geht es mir dann mal ein paar Stunden gut und ich schaffe es zur Arbeit. Aber die Realität schaut einfach so aus, dass ich bald abhängig sein werde wenn ich diese weiter so konsumiere.




Ich würde mich freuen wenn du weiterhin über die einnahme berichten würdest da ich sie eigentlich auch nehmen soll

29.03.2017 21:50 • #9


Das werde ich machen

29.03.2017 21:57 • x 1 #10


petrus57
Da du Tavor nur 2 mal die Woche nimmst wirst du nicht so schnell abhängig.

30.03.2017 07:23 • #11


Ja, aber ich nehme sie ja schon über ein Jahr ca. 2 mal in der Woche.

Habe heute die zweite Sertralin genommen. Achso, übrigens nehme ich gerade auch nur 25 mg zum einschleichen.
Die ersten Stunden ging es mir ganz gut, aber jetzt bin ich ziemlich angespannt, aber das liegt wohl daran dass meine Mutter gleich zu Besuch kommt.
Gegessen habe ich heute auch noch nichts und hab auch nicht das Bedürfnis dazu. Naja, mal schauen wie der Tag noch so wird.

30.03.2017 12:39 • x 1 #12


ChaosPrincess
Am besten auch nicht so darüber nachdenken dann wird das schon freut mich das du darüber breichten tust ich hoffe das Medikament wird dir helfen

30.03.2017 12:42 • x 1 #13


Vielen Dank, wie schaut es bei dir aus? Hast du dich schon überwinden können?

30.03.2017 12:45 • x 1 #14


ChaosPrincess
Nein leider noch nicht ich bin mit meinem Sohn heute auf einem Geburtstag eingeladen und morgen zum Fußball ich will da fit sei vlt am Wochenende

30.03.2017 12:46 • #15


Verständlich, ich war auch noch nicht draußen. Nur gestern als es dunkel war bin ich schnell zum Briefkasten:). Ich bin so froh dass ich noch krankgeschrieben bin, sonst hätte ich sie wahrscheinlich auch nicht eingenommen

30.03.2017 12:49 • x 1 #16


petrus57
Zitat von Womme:
Ja, aber ich nehme sie ja schon über ein Jahr ca. 2 mal in der Woche.


Und in welcher Dosierung?

30.03.2017 12:50 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Jeweils 1 mg

30.03.2017 12:52 • #18


petrus57
Hast du schon mal versucht ohne Tavor auszukommen? Ich bin im Januar gerade mal auf 1mg gekommen. Aber da es mir mit Tavor besser geht, nehme ich wieder täglich 0,25 - 0,5.

30.03.2017 12:56 • #19


Ohne Tavor geht bei nichts, höchstens es ist eine vertraute Person dabei. Ich traue mir momentan leider nichts zu

30.03.2017 13:27 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf