Pfeil rechts
3

Hallo,
hat hier noch jmd mit RLS zu kämpfen, als Nebenwirkung von ADs ?
Oder Erfahrungen, ob das nach Absetzen des ADs direkt wieder zurückgegangen ist ?

24.04.2017 07:53 • 26.04.2018 #1


10 Antworten ↓


lottimaryp
Hallo,
Ich hatte das vorallem als ich Xanor (Benzos) genommen habe und währendem Entzug! Ist nach 3 Wochen wieder weg gegangen als ich alles hinter mir hatte!
Was für Medikamente nimmst du denn? Das dürfte ziemlich sein während der Einnahme von Psychopharmika

Liebe Grüße

24.04.2017 08:12 • #2



Restless Legs RLS durch ADs ?

x 3


petrus57
Zitat von TiffyK:
Hallo,
hat hier noch jmd mit RLS zu kämpfen, als Nebenwirkung von ADs ?
Oder Erfahrungen, ob das nach Absetzen des ADs direkt wieder zurückgegangen ist ?



Eisenmangel verursacht auch RLS.

24.04.2017 09:23 • x 1 #3


Zitat von lottimaryp:
Hallo,
Ich hatte das vorallem als ich Xanor (Benzos) genommen habe und währendem Entzug! Ist nach 3 Wochen wieder weg gegangen als ich alles hinter mir hatte!
Was für Medikamente nimmst du denn? Das dürfte ziemlich sein während der Einnahme von Psychopharmika

Liebe Grüße


Ich nehme nur noch Duloxetin, habe aber auch ein Benzo entzogen.Das wäre natürlich auch noch ein möglicher Grund, Danke .
Aber so richtig heftig wurde es mit dem AD (Duloxetin).

LG, Tiffy

24.04.2017 10:26 • #4


Zitat von petrus57:


Eisenmangel verursacht auch RLS.


Eisen ist erst getestet worden, das passt.

24.04.2017 10:27 • #5


Schlaflose
Ich hatte von Mirtazapin Restless Legs und eine starke Nackenverspannung. Ich nahm es nur 2 Wochen lang (45mg). Nach dem Absetzen ging beides innerhalb weniger Tagen weg. Von den anderen ADs, die ich bisher nahm, hatte ich nichts von der Art.

24.04.2017 15:35 • x 1 #6


rls habe ich erst durch die einnahme von ssri/ssnri bekommen. davor hatte ich das nicht. leider bin ich es auch nach dem absetzen sämtlicher medikamente nicht mehr los geworden und leide somit immer noch daran, seit gut 10 jahren. wenn ich jetzt wieder ssri/ssnri einnehme, verstärkt sich auch das rls, nach dem absetzen wird es schwächer, aber es geht nie richtig weg.

25.04.2017 20:20 • x 1 #7


Butzelmann
kann durchaus sein, dass es von den ADs kommt.

ich bekam es unter anderem von diazepam und nitrazepam! mittel die eigentlich optimal gegen selbiges wirken sollten.
lorazepam wirkt hingegen wunderbar.
einige menschen reagieren "paradox" auf die wirkung der medikamente, sodass genau soetwas passieren kann.

sprich mit deinem behandelden arzt und lass dich probeweise mal auf ein andere medikament einstellen, dann wirst du ja sehen, ob es wirklich daran lag.
diese medikamente greifen enorm in die hirnchemie ein und was genau in deinem gehirn passiert, wird dir kein mediziner genau sagen können....

27.04.2017 21:38 • #8


Zitat von Schlaflose:
Ich hatte von Mirtazapin Restless Legs und eine starke Nackenverspannung. Ich nahm es nur 2 Wochen lang (45mg). Nach dem Absetzen ging beides innerhalb weniger Tagen weg. Von den anderen ADs, die ich bisher nahm, hatte ich nichts von der Art.




Hallo, hast du abrupt abgesetzt oder ausgeschlichen? Ich will mirtazapin absetzten. Nehme es seit fast 3 wochen und es geht mir nur schlechter. Habe das gefühl das ich von den nebenwirkungen panikattacken bekomme!

22.04.2018 12:07 • #9


Schlaflose
Zitat von Maxli87:
Hallo, hast du abrupt abgesetzt oder ausgeschlichen? Ich will mirtazapin absetzten.


Ich habe es einfach gegen mein Doxepin zurückgetauscht, das ich schon 3 Jahre lang davor nahm. Das Mirtazapin war nur zum Ausprobieren, ob es besser wirkt.

22.04.2018 13:43 • #10


Ich habe schon von Haus aus Restless Legs. Eines meiner Medikamente (Wellbutrin) verstärkt das RLS leider, ich darf aber kein Levodopa dazu kombinieren, weil sonst das Risiko für Krampfanfälle zu hoch wird. Aber es passt für mich, die Symptome des RLS sind zurzeit nicht sehr stark ausgeprägt. Wenn die Beine mir zu unruhig werden, gehe ich halt eine Runde spazieren. Ich hatte die Symptome schon viel ärger, aber es ist besser geworden, seit ich Eisen und Folsäure einnehme. Da hatte ich einen Mangel.

26.04.2018 13:50 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf