Pfeil rechts

PalRasa
Hey,bin neuling hier.

Meine Name ist Rasa leider unter Depression und Panikattacken ingesamt circa 15 Jahre. Paroxetin nehme ich auch 15 jJhre ingesamt. Hatte 1.5 jahre Pause gehabt in Schwangerschaft, aber leider die PA kam wieder.Jetzt zurzeit versuche ich reduzieren mein Dosis von 20 auf 10 und hoffe irgendwann das los werden.Also der Kampf mit Entzung gefällt mir ganz und gar nicht schwindel,Stromstößen in Kopf usw und konzentrieren ist auch ne Probleme geworden und Arbeiten muss man noch ich arbeite mit geistig behinderten Menschen, da brauche ich auch Ruhe behalten.Meine Frage wer hat Erfahrung mit aufhören mit Paroxetin nach so viele Jahren? Danke

30.05.2017 22:02 • 03.06.2017 #1


4 Antworten ↓


Hallo,

ich nehme Paroxetin auch schon seit vielen Jahren. Habe jetzt immer 30 mg genommen und bin jetzt vor Kurzem auf 20 mg runter. Bis jetzt merke ich nichts. Ich will aber ganz weg kommen davon, wenns geht. Ich hatte es mal einige Tage nicht genommen und da hatte ich starke innere Unruhe, Kopfschmerzen und konnte kaum noch schlafen.

30.05.2017 22:54 • #2



Paroxetin 20mg absetzen nach sehr langer Zeit - Erfahrungen?

x 3


Ich war bei 40 mg und bin dann runter auf 20 mg, 10 mg und dann ganz weg davon. Das war im letzten Jahr. Dann kam die innere Unruhe wieder und die Depressionen wurden ganz schlimm. Habe das Medikament wieder eingenommen. Zuerst wieder 20 mg, jetzt sind es mittlerweile 10 mg. Ich denke, dass ich das Medikament mein Leben lang einnehmen muss. Aber wenn es etwas hilfreich ist, nehme ich das gerne auf mich. LG

03.06.2017 10:00 • #3


Hallo Feldlerche,

wie lange war denn der Zeitraum zwischen dem Absetzen und dem Wiedereinnehmen?

03.06.2017 18:20 • #4


Es müssen acht Monate gewesen sein, in denen ich gar kein Paroxetin eingenommen habe.

03.06.2017 21:08 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf